Aktuelles

Zeitweilige Aussetzung der Annahme von Beihilfeansuchen in der Landwirtschaft

Mit Beschluss Nr. 467 vom 11.06.2019 hat die Landesregierung die zeitweilige Aussetzung von Beihilfen zugunsten des Agrarsektors beschlossen.

Davon betroffen sind die Beihilfen für Investitionen in landwirtschaftlichen Unternehmen, wie bauliche Investitionen, Investitionen für die Innen- und Außenmechanisierung und für Urlaub auf dem Bauernhof,

sowie für die Investitionen für die Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Aufrecht bleiben aber die Beihilfen für die Wiederherstellung des landwirtschaftlichen Produktionspotenzials bei Naturkatastrophen.

Weiters betroffen sind Beiträge an Bonifizierungskonsortien für die Durchführung von Investitionen, ausgenommen jene für Bonifizierungsgräben und-kanäle, Schöpfwerke und Brücken.

In der Zwischenzeit werden die zuständigen Landesämter die aufliegenden Beihilfeanträge bearbeiten und die geltenden Beihilferegelungen werden überarbeitet und an die agrarpolitischen Schwerpunkte der Legislaturperiode angepasst.

PM