Holzarten

Wir verarbeiten im Landessägewerk folgende Holzarten:

Fichte

Fichte

Holzfarbe: Gelblichweiß bis strohgelb-rötlich, wird bei Lichteinwirkung gelblichbraun.

Merkmale: Die Jahrringe sind durch die dunklen Spätholzzonen deutlich zu erkennen. Wertholz vom Latemar ist für die regelmäßigen, feinen Jahrringe, seine Geradschaftigkeit und Astfreiheit, besonders aber für die schöne Faser und helle Farbe bekannt.

Eigenschaften: Das weiche Holz ist leicht, trocknet schnell, schwindet wenig und ist dauerhaft. Es lässt sich gut bearbeiten, beizen und leimen.

Verwendung: Dachstühle, Möbel, Vertäfelungen, Türen und Fenster. Die mittlere Qualität wird als Schalung, Blindholz und in der weiterverarbeitenden Industrie genutzt während qualitativ schlechteres Holz in der Verpackungsindustrie ihren Platz findet.Sonderverwendungen: Instrumentenbau, Flugzeugbau.

Lärche

Lärche

Holzfarbe: Kernholz rotbraun, dunkelt kräftig nach. Splint gelblich bis rötlichweiß, ist in der Regel schmal. Lärche aus den Domänenwäldern beeindruckt durch seine kräftig rote Färbung.

Merkmale: Die Jahrringe sind durch die breiten, dunklen Spätholzzonen gut sichtbar, das Holz ist deutlich gestreift. Trotz des hohen Harzgehaltes sind die Harzkanäle nicht sehr zahlreich und klein. Frisches Lärchenholz duftet intensiv, später nicht mehr.

Eigenschaften: Das dauerhafteste europäische Nadelholz ist wetterbeständig, mittelhart, elastisch und zäh. Es ist leicht spaltbar, gut zu trocknen und zu bearbeiten und schwindet wenig. Dachschindeln aus Lärchenholz halten über 100 Jahre lang.

Verwendung: Hochbeanspruchte Baukonstruktionsteile, Boots-, Brücken-, und Wasserbau. Fußböden und Treppen, Fenster und Türen, Innen- und Außenverkleidungen.

Zirbe

Zirbe

Holzfarbe: Splint gelblichweiß, Kern hell-rötlichbraun nachdunkelnd.

Merkmale: Die Jahrringe sind meist gut erkennbar aber unscharf abgegrenzt. Gesunde und gut verwachsene Äste, die das Zirbenholz aus Villnöß und Sulden auszeichnen, wirken sehr dekorativ.

Eigenschaften: Das leichte Holz ist weich und feinfaserig. Es ist leicht zu bearbeiten und trocknet schnell. Zirbenholz verbreitet jahrzehntelang seinen typischen aromatischen Duft. Die ätherischen Öle im Holz vertreiben Motten auf natürliche Weise. Die wohltuende Wirkung des Zirbenholzes auf den Menschen ist wissenschaftlich belegt.

Verwendung: Zirbenholz wird für Möbel, Täfelungen, Holzschnitzerei, Wandverkleidungen und auch im Außenbereich genutzt.