Holznutzung

Holznutzung

Vor der Holznutzung werden die Bäume durch das Forstpersonal ausgezeigt.

Holznutzungen im Jahr 2017

In Südtirol wird die gesamte zu nutzende Holzmenge vor der Schlägerung vom Forstpersonal ausgezeigt, die zu fällenden Bäume im Waldbestand werden dabei sorgfältig ausgewählt. Eine ausgewogene Bestandesstruktur, höchstmögliche Stabilität und Resistenz der Bestände sowie eine natürliche Erneuerung der Wälder sind wichtige Kriterien bei der Holzauszeige.

Die Holzauszeige ermöglicht den regelmäßigen, direkten Kontakt mit dem Waldeigentümer und gewährleistet eine optimale Betreuung.

Bei jeder Holzauszeige wird ein sogenanntes Auszeigeprotokoll ausgefüllt, welches im Anschluss in einem EDV-System zur Erstellung der Forststatistik erfasst wird.

Im Laufe des Jahres 2017 wurden insgesamt 6.379 Holzauszeigen durchgeführt; die dabei ausgezeigten Holzmengen hatten folgenden Umfang:

Holzmenge
MengeBeschreibung
546.090 Vorratsfestmeter über 17,5 cm Brusthöhendurchmesser (= Kluppschwelle)
19.474 Vorratsfestmeter unter 17,5 cm Brusthöhendurchmesser
Forstinspektorate
ForstinspektorateAuszeigen Nutzungen Vfm < 17,5 cm Vfm > 17,5 cm
Insgesamt 7.119 17.391 647.752
Bozen I 768 1.435 71.414
Bozen II 1.041 2.327 78.726
Brixen 1.051 1.879 90.011
Bruneck 1.363 3.694 109.007
Meran 1.099 659 94.188
Schlanders 296 1.540 48.433
Sterzing 524 1.211 48.433
Welsberg 886 4.157 93.644
Forst-Domäne 91 489 13.931

Entwicklung der Holzauszeigen 2008 - 2017

Diagramm Holzauszeigen

Nadelholz: Verteilung der ausgezeigten Baumarten im Jahr 2015 mit Aufgliederung in Brenn- und Nutzholz
NadelholzNutzungendavon
(unter 17,5 cm Bhd)(über 17,5 cm Bhd)gesamtBrennholz (in %)Nutzholz (in %)
AnzahlVfmAnzahlVfmAnzahlVfmVerkaufEigengebr.VerkaufEigengebr.
Gesamt 156.739 15.178 565.596 635.043 722.335 650.221 10 12 70 7
Douglasie 1 0 25 21 26 21 5 19 48 29
andere Nadelhölzer 6 0 8 3 14 3 67 33 0 0
Fichte 113.842 11.228 376.495 463.009 490.337 474.238 9 11 73 7
Kiefer 23.229 1.625 69.631 44.638 92.860 46.263 17 18 57 8
Lärche 13.302 1.214 69.892 75.607 83.494 76.821 12 14 61 13
Latsche 2 535 18 44 20 579 3 62 35 0
Schwarzkiefer 786 129 2.142 1.121 2.928 1.250 56 14 29 0
Tanne 1.753 183 11.139 16.139 12.892 16.475 6 9 83 3
Zirbe 3.518 264 36.219 34.280 39.737 34.544 10 11 73 6
Laubholz: Verteilung der ausgezeigten Baumarten im Jahr 2015 mit Aufgliederung in Brenn- und Nutzholz
LaubholzNutzungendavon
(unter 17,5 cm Bhd)(über 17,5 cm Bhd)gesamtBrennholz (in %)Nutzholz (in %)
AnzahlVfmAnzahlVfmAnzahlVfmVerkaufEigengebr.VerkaufEigengebr.
Gesamt 13.877 2.213 18.721 12.709 32.598 14.922 34 61 3 2
Bergahorn 0 0 10 8 10 8 25 75 0 0
Bergulme 0 0 9 24 9 24 92 48 0 0
Birke 67 3 222 64 289 67 52 48 0 0
Buche 928 87 5.340 3.831 6.268 3.918 32 65 2 0
Eiche 78 4 68 41 146 45 38 60 2 0
Erlen 549 155 484 244 1.033 399 18 81 1 0
Esche 180 14 98 44 278 58 64 36 0 0
Feldulme 3 2 1 0 4 2 0 100 0 0
Flaumeiche 4 23 68 69 72 92 80 20 0 0
Götterbaum 0 0 4 7 4 7 0 100 0 0
Grauerle 307 24 193 63 500 87 14 79 0 0
Hainbuche 0 0 10 17 10 17 0 76 0 24
Hopfenbuche 158 39 175 57 333 96 29 71 0 0
Kastanie 721 62 1.745 982 2.466 1.044 20 48 19 13
Kirsche 4 0 73 67 77 67 6 60 30 4
Laubholz 9.227 1.586 8.738 6.406 17.965 7.992 39 59 1 1
Linde 17 1 69 39 86 37 16 84 0 0
Mannaesche 0 2 1 1 1 3 0 100 0 0
Nußbaum 0 0 7 6 7 6 0 100 0 0
Pappel 7 0 96 777 93 77 47 43 10 0
Robinie 1.278 151 485 200 1.763 351 34 63 0 3
Schwarzerle 210 51 446 222 656 273 7 93 0 0
Stieleiche 0 2 1 1 1 3 0 33 0 0
Traubeneiche 0 0 30 20 30 20 5 95 0 0
Weiden 26 1 34 13 60 14 36 64 0 0
Zitterpappel 110 6 314 205 424 411 13 82 0 0
Zürgelbaum 3 0 10 4 13 4 0 100 0 0
Nutzungen
InsgesamtNutzungendavon
(unter 17,5 cm Bhd)(über 17,5 cm Bhd)gesamtBrennholz (in %)Nutzholz (in %)
AnzahlVfmAnzahlVfmAnzahlVfmVerkaufEigengebr.VerkaufEigengebr.
Insgesamt 170.616 17.391 584.317 647.752 754.933 665.143 11 13 69 7
Nadelholz 256.739 15.178 565.596 635.043 722.335 650.221 10 12 70 7
Laubholz 13.877 2.213 18.721 12.709 32.598 14.922 34 61 3 2

* Bhd = Brusthöhendurchmesser

Wie obige Tabellen zeigen, wurden im Jahr 2015 von den insgesamt 665.143 ausgezeigten Vorratsfestmetern 24 % als Brennholz und 76 % als Nutzholz verarbeitet.

Gründe für die Holzauszeige von 2013 bis 2017

Bezogen auf die angefallene Schadholzmenge (Windwurf, Schneedruck, Käfer, Dürrlinge), welche in Auszeigeprotokollen aufgenommen wurde, ergibt sich für die letzten 5 Jahre folgendes Bild:

Auszeigegründe

Holzbringungsarten im Jahr 2017

In Südtirol finden aufgrund der unterschiedlichen Gelände- und Erschließungsbedingungen verschiedene Holzbringungsarten Anwendung; die Bringung der gefällten Bäume mit dem Seilkran und mit dem Traktor werden am häufigsten angewandt. Von Hand wird selten Holz gerückt. Nur in circa 1 % der Fälle kommen Hubschrauber, Pferd und Log-Line zum Einsatz.