Zertifizierung der Waldbewirtschaftung

Was ist die Waldzertifizierung?

Drunter versteht man die Zertifizierung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung, das heißt der Nachweis, dass der Wald nach den Kriterien der „guten“ Bewirtschaftung verwaltet wird, mit dem Ziel, die Waldressourcen zu schützen, zu erhalten und zu verbessern. Es handelt sich um das seit Jahrhunderten bewährte Prinzip der Nachhaltigkeit, nach dem wir unsere Wälder so bewirtschaften müssen, dass wir sie verbessern und für die zukünftige Generationen erhalten.

Die Waldzertifizierung in der Welt

  • Ungefähr 300 Millionen Hektar Wälder sind zertifiziert. Diese Fläche ist nur 8 % der gesamten Waldfläche.

Was wird zertifiziert?

  • Objekt der Zertifizierung ist die gute Waldbewirtschaftung, das heißt die Übereinstimmung der Bewirtschaftung mit Kriterien und Indikatoren der umweltfreundlichen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit, welche auf internationaler Ebene anerkannt sind.
  • Die Produkte aus zertifizierten Wäldern, wie das Holz, können mit einem anerkannten Siegel ausgezeichnet werden.

Gibt es verschiedene Zertifizierungssysteme?

  • Die weltweit verbreitesten Waldzertifizierungssysteme sind FSC und PEFC.
  • FSC (Forest Stewardship Council). Im Jahr 1993 gegründet, rund 100 Millionen Hektar Waldfläche sind weltweit nach diesem System zertifiziert.
  • PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification schemes) – Im Jahr 1998 gegründet, derzeit das weltweit verbreiteste Zertifizierungssystem. Es handelt sich um eine Schirmorganisation, welche verschiedene Zertifizierungssysteme auf nationaler Ebene vereinigt, wie unter anderem auch die zwei nordamerikanische Systeme (CSA – Canadian Standards Association und SFI – Sustainable Forestry Initiative). Rund zwei Drittel der weltweit zertifizierten Waldfläche (200 Millionen Hektaren) sind nach dem PEFC-System zertifiziert.

Die Waldzertifizierung in Südtirol

Die Waldzertifizierung in Südtirol
PEFC - Logo der Waldzertifizierung in Südtirol
  • Seit 2004 gibt es in Südtirol die PEFC Gruppe Südtiroler Bauernbund, welcher der Großteil der Waldeigentümer angehört.
  • Neben den Wäldern sind auch 9 Firmen (Sägewerke, Holzhändler, Tischler und Latschenölbrennereien) nach dem PEFC-System zertifiziert.

Was ist das Green Public Procurement?

Was ist das Green Public Procurement?
Zertifiziertes Latschenöl aus dem Sarntal

Es ist die Verpflichtung der öffentlichen Verwaltung, bei den Ausschreibungen Firmen zu verlangen bzw. zu fördern, welche Produkte aus zertifizierter nachhaltiger Waldbewirtschaftung anbieten (Möbel und andere Produkte). Die Regierungen von Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Japan, Schweiz, Großbritannien und Neuseeland haben sich schon dazu verpflichtet. Auch in Italien haben die Provinzen Bozen und Trient und die Regionen Venezien und Friaul den gleichen Weg eingeschlagen.

Link und nützliche Informationen über die Waldzertifizierung in der Provinz Bozen