Hauptinhalt

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum 2014-2020

Maßnahme 1  Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen

Förderung von Vorhaben für die Weiterbildung und den Kompetenzerwerb (Untermaßnahme 1.1)
Förderung von Vorhaben für den Erfahrungs- und Informationsaustausch (Untermaßnahme 1.2)

.

Förderziele

  • Untermaßnahme 1.1: Bildung  (Bildungsmaßnahme)
    direkte Zielgruppen sind Jugendliche und Erwachsene, die sich im Sinne des lebenslangen Lernens beruflich weiterbilden möchten, um ihre Wettbewerbschancen am Markt zu verbessern.

  • Untermaßnahme 1.2: Erfahrungs- und Informationsaustausch  (Systemwirksame Maßnahme)
    direkte Zielgruppen sind landwirtschaftliche Betriebe (im Voll-, Zu- und Nebenerwerb), die gemeinsam mit Bildungseinrichtungen und lokalen sozial-wirtschaftlichen Sektoren Vorhaben umsetzen.

Begünstigte

Die Förderung wird dem Anbieter der Ausbildung oder des sonstigen Wissenstransfers oder sonstiger Informationsmaßnahmen gewährt gemäß Art. 14, Komma 2 der EU(VO) 1305/2013.

Art und Ausmaß der Förderung

  • Die Vorhaben werden mit einem Beihilfesatz von 100% gefördert;
  • die Mehrwertsteuer ist zulässig, sofern sie nicht rückforderbar ist;      
  • eventuelle Einnahmen, z.B. aus Teilnahmegebühren sind im Beihilfengesuch anzuführen und im Zahlungsantrag zu belegen (z.B. Einzahlungsbelege);
  • es werden keine Vorschüsse gewährt.

Fördervoraussetzungen

  • mindestens 100 Bildungsstunden (direkte Zielgruppe);
  • maximal 30,00 € durchschnittliche Kosten pro Stunde je Teilnehmer (direkte Zielgruppe) in Bezug auf das Gesamtbudget;
  • maximal 20% des Gesamtbudgets für Spesen des Projektmanagements;
  • maximal 24 Monate Laufzeit des Vorhabens;
  • die Budgetplanung erfolgt laut Vademekums „zulässige Kosten“ und die Leitlinie des Mipaaf;
  • falls nicht anders vorgesehen, müssen die Begünstigten akkreditiert sein (z.B. beim ESF) und über nachweislich qualifiziertes (Lehr-) Personal verfügen.

Auswahlverfahren und -kriterien

Aufruf zur Einreichung von Beihilfengesuchen

Termine

Die Termine werden 60 Tage vor Fälligkeit über diese Webseite und das Bürgernetz bekannt gegeben (mindestens einmal pro Jahr).
Die Beihilfengesuche müssen innerhalb der angegeben Fristen telematisch an folgende PEC Anschrift: fachschulwesen.formazioneprofessionale@pec.prov.bz.it übermittelt werden.

Aufruf Veröffentlichung Fälligkeit Einreichung

Gesamtbetrag Maßnahme 1

genehmigter Gesamtbetrag
nach Projektauswahl

1-2016 Montag, 18.07.2016 Freitag, 16.09.2016,
12.00 Uhr
900.000,00 € 199.854,00 €
2-2018 Datum noch
nicht bekannt 
nach 60 Tagen 700.146,00 € der Betrag wird nach Projekt-
Genehmigung mitgeteilt

Dokumente zur Erstellung des Beihilfengesuches

Ergebnisse der Auswahlverfahren

Projektverwaltung 

Hier finden Sie die Anleitungen und Vorlagen für Vergaben von Dienstleistungen und Lieferungen der Agentur für die Verfahren und die Aufsicht.

Hier finden Sie die EU-Richtlinien für Lebensläufe des unterrichtenden Personals.

Hier finden Sie die Informationstafel (die analoge Tafel steht ab 2017 zur Verfügung).

Hier finden Sie das ELR Logo.

Hier finden Sie das PHB Projekthandbuch

Hier finden Sie das RDS Register statistische Daten

Überprüfbarkeit und Kontrollierbarkeit

 

Weitere Informationen 

Beratung und Bewertung Projektanträge           
Dr. Eva Thaler Gridelli                                                          
Tel. 0471 415066 o 417940                                                 
Mail-to: eva.thaler@provinz.bz.it