Hauptinhalt

Schul- und Qualitätsentwicklung

Entwicklungsschwerpunkt „Schulentwicklung 2018“

Schulentwicklung durch Qualitätssicherung

Die interne Evaluation als wichtiges schulinternes Steuerungsinstrument ergänzt die externe Evaluation. Sie setzt an Schwerpunkten und Themen an, die für die jeweilige Schule von zentraler Bedeutung sind.
Die interne Evaluation wird von der Fachschule selbst mit unterschiedlichen bewährten Verfahren und auf der Grundlage des Qualitätsrahmens der guten Schule in Südtirol initiiert. Das IQES Evaluationscenter liefert hierzu die notwendigen Instrumente und Unterstützung.
Die externe Evaluation wird von der Evaluationsstelle des Deutschen Bildungsressorts durchgeführt.

Qualitätsrahmen und Standards

Unsere Schulführungskräfte und Lehrpersonen engagieren sich für einen Unterricht, der auf Förderung der Kompetenzen und kooperative Lehr- und Lernwege ausgerichtet ist.
Auf der Grundlage des IQES Rahmenkonzeptes  werden in den kommenden Jahren gezielt die Voraussetzungen zur Einhaltung des „Qualitätsrahmens der Schule in Südtirol“ im Sinne einer „guten und gesunden Schule“ weiter ausgebaut.

Das Projekt "Schulentwicklung 2018"

Unter dem Motto „gute Schule“ arbeiten derzeit die Fachschulen im Rahmen des schulübergreifenden Projektes „Schulentwicklung 2018“.
Im Projekt wird gemeinsam nach Antworten gesucht auf Fragen wie beispielsweise:
„Was zeichnet eine gute Schule aus?
Was sind Merkmale des guten Unterrichts?
Welche Qualifikationen sollen Jugendliche heutzutage erwerben, damit sie für die Zukunft gerüstet sind?
Welche Bildungsangebote gewährleisten, damit Erwachsene für den gesellschafts-politischen und wirtschaftlichen Wandel bis in hohe Alter gerüstet sind?“

Informationen

Beratung für Schul- und Qualitätsentwicklung
Dr. Eva Thaler Gridelli
Tel. 0471 41 50 66 oder 79 40
eva.thaler@provinz.bz.it