Überspringen Sie die Navigation

Philipp Achammer

Mit dem neuen Landeskulturgesetz wurden die Weichen gestellt, um den neuen Anforderungen der Kulturarbeit gerecht zu werden.

Im Juli 2016 ist das neue Landeskulturgesetz in Kraft getreten. Einen knappen Monat später hat die Südtiroler Landesregierung die Richtlinien für die Förderung von kulturellen und künstlerischen Tätigkeiten und von kulturellen Investitionen für die deutsche Sprachgruppe genehmigt. 2017 werden diese neuen Kriterien erstmals angewandt.

Wie wird die kulturelle Entwicklung in Zukunft gefördert? Was ändert sich für die Organisationen, für die Kultur- und Kunstschaffenden? Wie können wir das Recht auf kulturelle Betätigung und Teilhabe in der Gesellschaft sichern? Wie wirken sich die neuen Förderkriterien auf den Kreis der möglichen Förderempfänger aus? Welche neuen Förderinstrumente gibt es, um auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Notwendigkeiten einzugehen?

Der Landesrat für Deutsche Kultur Philipp Achammer lädt alle kulturellen Organisationen, Verbände, Vereine und Interessierten zur Information darüber sowie zur Vorstellung der neuen Richtlinien ein. Die Veranstaltungen bieten Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch über aktuelle kulturelle Themen.

 


TERMINE:

Fr, 23. September, 20 Uhr, Bozen, Filmclub

Mo, 26. September, 20 Uhr, Brixen, Stadtgalerie

Mi, 28. September, 20 Uhr, Meran, Theater in der Altstadt

Di, 11. Oktober, 20 Uhr, Bruneck, Stadttheater


 

November 2014, Vorstellung der Zielsetzungen für das neue Kulturgesetz an Vereine, Verbände und Kulturschaffende

Frühjahr 2015, Grundsatzdiskussionen in den Kulturbeiräten und Überarbeitung des ersten Entwurfs

12. Mai 2015, Vorstellung des Gesetzentwurfs an den deutschen Kulturbeirat und an die Fachjurys

14. Mai 2015, Zweite Vorstellung des Gesetzentwurfs an Vereine, Verbände und Kulturschaffende

Mai 2015, Gutachten des Rates der Gemeinden erfolgt - positiv

26. Mai 2015, Beschluss des Kulturgesetzes in der Südtiroler Landesregierung (DOWNLOAD PDF)

Mitte Juni 2015, Beschluss des Gesetzentwurfs in der ersten Gesetzgebungskommission des Landtags (DOWNLOAD PDF)

16. Juli 2015, Diskussion und Beschlussfassung im Südtiroler Landtag

ab August 2015, Erarbeitung der Förderkriterien

November 2015, Grundsatzdiskussionen in den Kulturbeiräten

November 2015, Vorstellung an Vereine/Verbände und Kulturschaffende

August 2016, Beschluss in der Südtiroler Landesregierung

September 2016, Vorstellung der neuen Förderkriterien


*

 

Ihre Anregung zu den Förderkriterien

Pflichtfeld

Datenschutz-Hinweis

Datenschutz-Hinweis im Sinne des Gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196 vom 30.06.2003 'Datenschutzkodex':

Der Nutzer wird gemäß Datenschutzgesetz Nr. 196 vom 30.06.2003 davon unterrichtet, dass das Ressort Deutsche Bildung und Kultur, Integration Rechtsinhaber der Daten ist. Verantwortlich für die Verarbeitung ist die Südtiroler Informatik Ag, als Betreuer der Website des Ressorts Deutsche Bildung und Kultur, Integration. Die personenbezogenen Daten des Nutzers durch die Inanspruchnahme des Dienstes werden ausschließlich zu dem Zwecke auch elektronisch gespeichert, verarbeitet und genutzt, zu dem der Nutzer dies angegeben hat, sofern er keine Einwilligung in eine andere Nutzungsart erteilt hat. Der Betreiber ist zudem berechtigt auf die Daten zurückzugreifen, um dem Nutzer eine effiziente Inanspruchnahme des Dienstes garantieren zu können. Der ressort gewährleistet die vertrauliche Behandlung der Daten. Der/die Antragsteller/in erhält auf Anfrage gemäß Artikel 7-10 des LeglD. Nr. 196/2003 Zugang zu seinen/ihren Daten, Auszüge und Auskunft darüber und kann deren Aktualisierung, Löschung, Anonymisierung oder Sperrung, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, verlangen. Um feststellen zu können, inwiefern das Angebot für die Nutzer von Interesse ist und verbessert werden kann, werden allgemeine, nicht-personenbezogene insbesondere statistische Daten über die Nutzung der Website des Ressorts Deutsche Bildung und Kultur, Integration festgehalten. Dazu werden Daten und Informationen aus Server-Protokolldateien zusammengefasst und für Statistiken und Analysen genutzt.