Hauptinhalt

Almerlebnisweg Pfossental

Der Almerlebnisweg befindet sich im Pfossental in Schnals, im Naturpark Texelgruppe. Er soll dem Besucher die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Almbereiches in diesem Tal näher bringen.

.

Die von den Naturgewalten geformte Landschaft bietet bei genauerer Betrachtung eine Vielzahl an verschiedenen Themen. Davon werden 18 Schwerpunkte aufgegriffen und in der Nähe der Almen mittels Schautafeln und interaktiven Elementen präsentiert. Neben den Besonderheiten betreffend Flora, Fauna und Geologie nimmt auch die Almwirtschaft einen besonderen Platz im Gesamtverlauf des Erlebnisweges ein.

Vom Parkplatz beim Vorderkaser führt ein Almweg über die beiden Almen Mitterkaser und Rableid bis zum 5 Kilometer taleinwärts liegenden Eishof. Beim Vorderkaser beginnend wird zunächst die Geschichte des Pfossentales vorgestellt. Einen Einblick in die Käseherstellung bietet nicht nur die erste Tafel des Almerlebnisweges, sondern vor allem die Schaukäserei beim Vorderkaser. Entlang des Weges geben weitere Einheiten dann Einblick in die verschiedenen Überlebensstrategien und Anpassungsformen der lokalen Fauna sowie in die kulturlandschaftlichen Besonderheiten des Pfossentales.

Beim Mitterkaser lädt ein vereinfachtes Modell eines Butterkübels zum Drehen ein, wobei die aufgedruckten Texte und Bilder zeigen, wie aus Milch Butter wird. In einem eigens angefertigten Ringbuch kann man Auszüge aus alten Aufzeichnungen eines Almbuches der Rableidalm und des Mitterkaser nachlesen.

.Ein sanierter Waal beim Mitterkaser samt entsprechender Tafel informieren über dieses alte, für den Vinschgauer Sonnenberg typische Bewässerungssystem.

Informationen zur Wiedereinbürgerung des Steinwildes gibt es bei der Rableidalm. Mit dem dort aufgestellten Fernrohr kann man nach den geschickten Kletterern in den Felswänden Ausschau halten oder einfach nur die Bergwelt rundum genauer betrachten. Daneben wird bei Rableid auch das Phänomen der Kulturfolger dargestellt: Vögel, die statt an Felsenwänden unter Hausdächern brüten und sich somit an die vom Menschen geschaffenen Strukturen angepasst haben und diese nutzen.

Beim Eishof faszinieren vor allem die besonderen geologischen Gegebenheiten. Interessant ist in diesem Zusammenhang aber sicherlich auch das Informationspult, das eine Protestkundgebung im Jahr 1981 gegen den Bau eines Stausees zur Wasserkraftnutzung in Text und Bild zeigt. Der gesamte Bereich um den Eishof hätte bereits des öfteren unter den Fluten eines künstlichen Stausees verschwinden sollen.

Den Abschluss des Erlebnisweges bilden Geschichten und Sagen zum Schnals- und Pfossental, die gemütlich im Sitzen gelesen werden können. Die Sitzgelegenheiten laden aber selbstverständlich nicht nur zum Lesen ein, sondern auch zum kurzen Verweilen und Genießen der einmaligen Bergkulisse des Pfossentals.

Der Almerlebnisweg bildet einen wichtigen Baustein im Bildungsauftrag des Landesamtes für Naturparke und soll das Bewusstsein für naturkundliche und landschaftliche Zusammenhänge, aber auch für die Tätigkeit des Menschen in den Schutzgebieten fördern.

Die Übersichtskarte Almerlebnisweg Pfossental als PDF zum download (Größe: 2,4 MB)

Seitenanfang

Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
einen Freien PDF-Betrachter
Adobe© Reader©
den Adobe© Reader©

(Letzte Aktualisierung: 17.02.2011)