Hauptinhalt

Orthofoto

Digitales Farborthofoto Ausgabe 2011
Das im Geobrowser publizierte Orthofoto 2011 ist nicht Eigentum der Landesverwaltung, sondern der „Agenzia per le Erogazioni in Agricoltura“ (www.agea.gov.it), das dem Land ausschließlich für institutionelle Zwecke zur Verfügung gestellt wurde; daher ist dessen Aushändigung nur beschränkt möglich.
Es können somit nur Teile bzw. einzelne Blätter des Orthofotos an öffentliche Körperschaften, an Forschungseinrichtungen, an gemeinnützige Organisation ohne Gewinnabsichten und an Private, mit einem Auftrag von Seiten obiger Einrichtungen und nur für das entsprechende Projektgebiet, auf schriftliche Anfrage an das Amt für raumbezogene und statistische Informatik (kartografie@provinz.bz.it), ausgegeben werden.
Die Ausgabe unterliegt keinen Kosten oder Gebühren.

Digitales Farborthofoto Ausgabe 2006
Auf der Basis von Flugaufnahmen vom Sommer 2006, wurde ein digitales Farborthofoto im Maßstab 1:10.000 erstellt. Im Unterschied zu der Ausgabe von 1999, handelt es sich hier um ein vollständig digitales Produkt. Die Aufnahmen erfolgten mittels Einsatzes eines Abwandlungsproduktes der in der Satellitenbildtechnologie eingesetzten CCD-Kamera. Die Endbilder entstehen in solch einem Fall nicht durch eine Reihe einzelner sich überlappender Luftbilder, sondern durch so genannte "Abtaststreifen". Die Toleranzen garantieren eine Auflösung am Boden von wenigstens 0,5 m.
Die Landesregierung hat vom Eigentümer (BLOM ITALY CGR) die Nutzungsrechte für die eigenen Ämter, die Gemeinden und andere öffentliche Institutionen in der Provinz erworben. Das Endprodukt wird als Bilddatenbank im Landes-GIS und auf DVDs bereitgestellt werden und kann auch an Non-Profit-Unternehmen abgegeben werden.

Farborthofoto Ausgabe 1999
Auf der Basis von Flugaufnahmen vom Sommer/Herbst 1999, wurde ein Farborthofoto im Maßstab 1:10.000 erstellt, welches mit einer herkömmlich Reihenmesskammer aufgenommen und in einem zweiten Schritt eingescannt wurde, so dass es als digitlaes Rasterbild aufliegt. Die Toleranzen garantieren eine Auflösung am Boden von wenigstens 1 m, die Abweichungen in der planimetrischen Lagedarstellung von punktförmigen Details liegt nie über 4 m.
Die Landesregierung hat vom Eigentümer (BLOM ITALY CGR) die Nutzungsrechte für die eigenen Ämter, die Gemeinden und andere öffentliche Institutionen in der Provinz erworben. Das Endprodukt wird als Bilddatenbank im GIS und auf CDs bereitgestellt werden und kann auch an Non-Profit-Unternehmen abgegeben werden.

Orthofotokarte 1:10.000
Die Orthofotokarte 1:10.000 wurde für das gesamte Landesgebiet einschließlich der Blätter im Grenzbereich vollständig erstellt. Insgesamt liegen 265 Blätter als Kontaktkopie auf Photopapier und als lichtpausfähiger, gerasterter Transparentfilm vor.
Die erste Auflage wurde anhand von Bildflügen aus den Jahren 1982 bis 1985 erstellt. Die durch händische Stereoauswertung erzeugten Geländeprofile zur Ansteuerung des Orthoprojektors wurden auf Magnetbändern gespeichert, stehen für nachfolgende Neuauflagen zur Verfügung und wurden als digitales Geländemodell DGM in das geographische Informationssystem integriert.
Anhand von Bildflügen aus den Jahren 1992 bis 1997 wurde das derzeit letzte Aktualisierungsprogramm durchgeführt. Der Flugplan ist so ausgelegt, dass der Bildhauptpunkt (Bildmittelpunkt) dem Mittelpunkt des Kartenfeldes weitgehend entspricht und nur in wenigen Ausnahmefällen ein Mosaik gebildet werden muss.
Die handgezeichneten Höhenlinien und der Kartenrahmen wurden auf getrennten Folien angelegt. Die Äquidistanz zwischen den Isohypsen beträgt 10 m; in den Gebieten mit großer Geländeneigung, also bei starker Scharung der Höhenlinien, sind diese mit Ausnahme der 50-Meter-Isohypsen unterbrochen. Von der ersten Ausgabe stehen zwei getrennte Kartenserien, eine mit und eine ohne Höhenlinien zur Verfügung. Bei der Neuauflage wurde auf den Druck der zweiten Serie ohne Isohypsen verzichtet, da sie kaum nachgefragt wurde.

(Letzte Aktualisierung: 13.04.2012)