Hauptinhalt

Der Naturpark stellt sich vor

Naturpark Rieserferner-Ahrn - Die Grenzen der Natur und die Grenzen des Menschen


Der Naturpark Rieserferner-Ahrn umfasst eine Fläche von rund 31.320 Hektar, die sich auf die Gemeinden Sand in Taufers, Gais, Percha, Rasen-Antholz, Ahrntal und Prettau aufgliedert. Die Naturparkgrenze verläuft im Nordwesten entlang des Tauferer Ahrntales, im Osten bis zum Stallersattel entlang der österreichischen Staatsgrenze. Im Südosten grenzt das Antholzer- und im Süden das Pustertal das Schutzgebiet ein.

Der seit dem Jahr 1988 bestehende Naturpark Rieserferner-Ahrn grenzt direkt an den Nationalpark Hohe Tauern. Zusammen mit dem Hochgebirgsnaturpark Zillertaler Alpen bilden die drei Schutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 2530 Quadratkilometer den größten Schutzgebietsverbund Europas. Länderübergreifende Initiativen dieser drei Schutzgebiete fördern das gemeinsame Verantwortungsgefühl für das einmalige Natur- und Kulturerbe.

Der Naturpark ist Teil des europaweiten Schutzgebiets-Netzwerks Natura 2000, welches vorrangig den Schutz der Lebensräume sowie der wild lebenden Tier- und Pflanzenarten zum Ziel hat. Die rechtlichen Grundlagen für dieses Projekt bilden die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, kurz FFH-Richtlinie, (92/43/EWG) und die Vogelschutzrichtlinie 2009/147/EG (79/409/EWG). Gemäß Artikel 6, Absatz 1 der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie müssen die Mitgliedstaaten für die Natura-2000-Gebiete Erhaltungsmaßnahmen festlegen. Das Land Südtirol hat zu diesem Zweck so genannte Managementpläne ausarbeiten lassen.

Die Gemeinden des Naturparks Rieserferner-Ahrn:

  • Sand in Taufers: 5293 Einwohner, Fläche 16.447 Hektar, Anteil am Naturpark 12.016 Hektar
  • Gais: 3186 Einwohner, Fläche 6034 Hektar, Anteil am Naturpark 2912 Hektar
  • Percha: 1474 Einwohner, Fläche 3028 Hektar, Anteil am Naturpark 2048 Hektar
  • Rasen-Antholz: 2885 Einwohner, Fläche 12.092 Hektar, Anteil am Naturpark 4584 Hektar
  • Ahrntal: 5920 Einwohner, Fläche 18.728 Hektar, Anteil am Naturpark 3467 Hektar
  • Prettau: 604 Einwohner, Fläche 8649 Hektar, Anteil am Naturpark 6293 Hektar

.

Der Führungsausschuss Naturpark Rieserferner-Ahrn gewährleistet die Beteiligung der Gemeinden und der verschiedenen Interessensgruppen an der Entwicklung des Schutzgebietes. Er beschäftigt sich mit den durchzuführenden Pflegearbeiten und Schutzmaßnahmen, erarbeitet Vorschläge und genehmigt jährlich das Arbeitsprogramm für den Park.
 

Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
einen Freien PDF-Betrachter
Adobe© Reader©
den Adobe© Reader©

Seitenanfang

(Letzte Aktualisierung: 02.04.2015)