Landschaft und Verkehrsinfrastruktur: Tagung am 13. Februar

Um neue Wege in der Mobilität in größtmöglichem Einklang mit Natur und Landschaft geht es bei einem Seminar für Ingenieure und Architekten am 13. Februar im NOI Techpark in Bozen.

Einladung

Wie können Bauwerke und besonders Verkehrsinfrastrukturen modern und funktionell sein und dabei im Einklang mit Landschaftsbild stehen? Mit dieser Frage setzen sich Fachleute und Techniker, Architekten und Ingenieure 


am Donnerstag, 13. Februar 2020

ab 9 Uhr

im NOI Techpark

in Bozen, Voltastraße 13

im Rahmen des Seminars "Landschaft und Infrastruktur" auseinander. Das Seminar wird vom Landesressort für Infrastruktur und Mobilität in Zusammenarbeit mit der Ingenieurkammer Bozen und der Kammer der Architekten veranstaltet und durch Landesrat Daniel Alfreider eröffnet. 

"Als Bauingenieur sind mir Funktionalität und Sicherheit der Bauwerke besonders wichtig", erklärt der Landesrat. Diese müssten immer gewährleistet sein. "Als Landesrat gilt es aber zusätzlich sicherzustellen, dass beim Bau neuer Infrastruktur das Landschaftsbild nicht in Mitleidenschaft gezogen, sondern nach Möglichkeit aufgewertet wird. Es ist mir daher persönlich ein großes Anliegen, dass bei der Planung und Umsetzung neuer Bauvorhaben beides beachtet und dass dadurch das Land Südtirol als Vorbild wahrgenommen wird", betont Landesrat Alfreider. 

Möglichkeiten und Beispiele, wie die Aspekte der Funktionalität und Sicherheit mit jenen von Natur- und Landschaftsschutz verknüpft werden können, werden bei dem Seminar "Landschaft und Infrastrukturen" von Fachleuten aus dem In- und Ausland aufgezeigt. 

Neben Landesrat Alfreider werden die Präsidenten der Berufskammern, Architekt Johann Vonmetz und Ingenieur Giorgio Rossi, an der Veranstaltung teilnehmen. Referenten sind Monika Glemser vom baden-württembergischen Ministerium für Verkehr, Mario Paolo Petrangeli und Lucina Caravaggi von der römischen Universität La Sapienza sowie der Direktor der Landesabteilung Tiefbau, Valentino Pagani, und der Direktor des Ressorts für Raumentwicklung und Landschaft, Frank Weber

rc

Bildergalerie