Überspringen Sie die Navigation

News

  • Europaregion wächst weiter zusammen: EVTZ tagte heute in Osttirol

    Die Landeshauptleute (v.l.) Ugo Rossi, Günther Platter und Arno Kompatscher informierten über aktuelle Euregio-Projekte - Foto: Land Tirol/Brunner

    27 grenzüberschreitende Projekte mit einem Jahresbudget von 1,9 Millionen Euro werden vom EVTZ Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino umgesetzt. Über laufende und künftige Projekte in der Euregio informierten heute (28. Mai) EVTZ-Präsident Günther Platter gemeinsam mit Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher und dem Trentiner Regierungschef Ugo Rossi im Seminarkristall am Iselsberg in Osttirol.

  • Verwaltungsinspektor für Schloss Rechtenthal gesucht

    Die Landesverwaltung sucht einen Verwaltungsinspektor oder eine Verwaltungsinspektorin für die Fortbildungsakademie Schloss Rechtenthal in Tramin. Die Vollzeitstelle soll über einen Wettbewerb unbefristet besetzt werden. Teilnahmegesuche müssen bis 23. Juni 2015 in der Landespersonalabteilung eingehen.

  • Planungswettbewerb für Schülermensa Bruneck: Projekte werden präsentiert

    Das Siegerprojekt und weitere beim Planungswettbewerb für den Bau der neuen Schülermensa in Bruneck eingereichten Projekte werden ab 4. Juni im Schülerheim in der Brunecker Josef-Ferrari-Straße gezeigt. Insgesamt 65 Projekte wurden für den Wettbewerb eingereicht.

  • Kulturgesetzentwurf: Vielfalt und Zusammenarbeit fördern

    Den Entwurf für ein neues Landeskulturgesetz haben heute die Kulturlandesräte Achammer und Tommasini vorgestellt - Foto: LPA/mb

    Das von der Landesregierung am Dienstag als Entwurf verabschiedete Kulturgesetz steht im Zeichen der Förderung von Vielfalt und der verstärkten Zusammenarbeit der Kulturräume. Das betonte bei der heutigen (28. Mai) Vorstellung des Landesgesetzentwurfs Kulturlandesrat Philipp Achammer. Landesrat Christian Tommasini sprach von einer "Garantie für Vielfalt".

  • Welttag des Fußes: Landesrätin Stocker besucht Podologie in Bozen

    Besuch des Zentrums für Podologie Südtirol in Bozen:  Oskar Unterfrauner, Eduard Egarter Vigl, Martha Stocker und Stefano Ruele

    Gesundheitslandesrätin Martha Stocker hat heute (28. Mai) anlässlich des Welttages des Fußes das Zentrum für Podologie Südtirol in Bozen besucht. Die Fußklinik wird von einer Sozialgenossenschaft geführt und hat sich auf die Prävention und Behandlung von Fußproblemen spezialisiert. Ziel ist dabei die enge Zusammenarbeit mit Fachärzten und Therapeuten, um die Patienten aus einer Hand zu betreuen.

  • "Galilei Open Day" mit Schwerpunkt lokale Wirtschaft

    Den Fokus auf die lokale Wirtschaft lenkt der Tag der Offenen Tür am 4. Juni im Oberschulzentrum "Galileo Galilei" in Bozen; der italienische Kultur- und Schullandesrat Tommasini und Schulamtsleiterin Minnei werden den "Galilei Open Day" eröffnen.

  • Naturmuseum: Neue Fachzeitschriften mit jüngsten Forschungsergebnissen

    Das Naturinventar Südtirols erfassen und somit das Wissen und das Verständnis über die heimische Natur erweitern - diese Ziele verfolgt das Naturmuseum Südtirol in Bozen mit seiner Forschungstätigkeit. Die jüngsten Ergebnisse sind nun in den kürzlich erschienenen Fachzeitschriften „Gredleriana“ und „Geo.Alp“ nachzulesen.

  • Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum genehmigt

    "Die Europäische Kommission", berichtet Agrarlandesrat Schuler, "hat vorgestern (26. Mai) Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum genehmigt, mit denen im Zeitraum bis 2020 die Wettbewerbsfähigkeit des Agrarsektors der EU verbessert, Landschaft und Klima geschützt und das wirtschaftliche und soziale Gefüge ländlicher Gemeinschaften gestärkt werden sollen".

  • Landesrätin Stocker zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai

    Seit 1987 findet jährlich am 31. Mai der Weltnichtrauchertag statt. Gesundheitslandesrätin Martha Stocker erinnert zu diesem Anlass an die gesundheitsschädigende Wirkung von Tabakrauch für aktive Raucher, aber auch für all jene, die den Rauch passiv einatmen.

  • Jugendliche für Museen begeistern - Fachleute zeigen neue Wege

    Die Brixner Komponistin Manuela Kerer bei der Tagung „Südtiroler Museumsgespräche: Jugendliche ins Museum?“

    Welche Museumsangebote kommen bei Jugendlichen besonders gut an? Und wie vermittelt man ihnen die Inhalte am besten? Rund 40 Museumsfachleute aus Südtirol und Deutschland befassten sich kürzlich bei der Tagung „Südtiroler Museumsgespräche: Jugendliche ins Museum?“ in Goldrain mit diesen Fragen. Organisiert wurde die Tagung von der Landesabteilung Museen und der Bayerischen Museumsakademie.