Überspringen Sie die Navigation

News

  • "Tierischer Besuch" heute im Landhaus zwei

    Ein ungewöhnliches Nachtquartier für Eulen: der Innenhof des Landhauses zwei in Bozen./Foto LPA

    Zu einem ungewöhnlichen Einsatz mussten heute die freiwilligen Helfer des Bozner Vogelpflegezentrums "Avifauna" ausrücken: Es galt eine Eule zu bergen, die sich in der Nacht auf den heutigen Dienstag (03.03.) im Innenhof des Landhauses zwei in Bozen verirrt hatte.

  • Klimabedingte Naturgefahren: Projekt zur Optimierung des Managements

    Die Erweiterung der bestehenden Frühwarnsysteme für Naturgefahren für eine Beurteilung von klimabedingten Risiken gehört zu den Zielen des Projektes "ClimOpt". Im Bild Georadar-Eisdickenmessungen am Matscherferner, Juni 2013.

    Naturgefahren wie Überschwemmungen, Murgänge oder Lawinen und ihre Zunahme durch den Klimawandel: Damit hat sich das auf zwei Jahre angelegte Interreg-Projekt "ClimOpt" der Landesabteilung Brand- und Zivilschutz und des Amtes für Wald des Schweizer Kantons Graubünden befasst, das jetzt abgeschlossen wurde.

  • 22 neue Experten für die Schulbibliothek und die Leseförderung

    Das Riesenbuch der Grundschule "Stolz" in Bozen

    22 Lehrer und Schulbibliothekarinnen der Grundschule haben Ende Februar die Kursfolge "Schulbibliothek: Leseförderung und Bibliotheksdidaktik" abgeschlossen. Bei der feierlichen Übergabe der Zertifikate an die Kursteilnehmer wurde die Bedeutung der Lesekompetenz hervorgehoben, die Voraussetzung für erfolgreiches Lernen ist.

  • 9. Südtiroler Museumstag: 2015 Fokus auf Jugendliche

    Einen aktiven Einstieg in den Südtiroler Museumstag bot die Gruppe F8 aus Wien mit der interaktiven Performance „Las Gaffas!“ (Bildnachweis: Claudia Corrent)

    Rund 100 Südtiroler Museumsfachleute fanden sich am heutigen Montag, 2. März, im Museion in Bozen ein, um sich beim 9. Südtiroler Museumstag zum Thema „Young & Museum“ auszutauschen. Im Zentrum standen das Museumsjahr 2015 und das geplante Themenjahr, das den Jugendlichen gewidmet ist.

  • LRin Stocker stellt sich in Schlanders Fragen der Schüler

    LRin Stocker stellt sich in Schlanders Fragen der Schüler

    Die Landesrätin für Gesundheit Martha Stocker stellte sich am Montagnachmittag anlässlich einer vom Oberschulzentrum Schlanders organisierten Podiumsdiskussion im Kulturhaus Karl Schönherr den durchaus kritischen Fragen der Schüler zur geplanten Reform des Gesundheitssystems. „Wir müssen garantieren, dass die wesentlichen Grundleistungen auch in Zukunft steuerfinanziert werden können", so Stocker.

  • Tankstellenstreik: zwei Tankstellen auf Brennerautobahn bleiben geöffnet

    Angesichts des staatsweiten Streiks der Tankstellen von Dienstag, 3. März, ab 22.00 Uhr bis Donnerstag, 5. März, 22.00 Uhr, hat Landeshauptmann Arno Kompatscher verfügt, dass zwei Tankstellen entlang der Brennerautobahn auf der Strecke zwischen Salurn und Brenner geöffnet bleiben müssen.

  • ASTAT: Erwerbstätigkeit 2014

    Im vergangenen Jahr 2014 waren in Südtirol 134.700 Männer und 108.900 Frauen erwerbstätig. Auf Arbeitsuche befanden sich dagegen im Jahresmittel 6.300 Männer und 5.000 Frauen. Die Arbeitslosenquote betrug demnach 4,4 Prozent (4,5% bei den Männern und 4,3% bei den Frauen). Dies geht aus der Stichprobenerhabung des Landesinstituts für Statistik ASTAT hervor.

  • Musikschulen und Sommermusikwochen: Einschreibungen im März

    Wer im kommenden Schuljahr 2015/2016 an einer deutschen oder ladinischen Musikschule ein Instrument erlernen oder Gesangsunterricht besuchen möchte, kann sich im März dazu anmelden. Die Einschreibungen werden von den einzelnen Direktionen bis einschließlich 31. März 2015 entgegen genommen. Ebenso die Anmeldungen für die Sommermusikwochen 2015 laufen bis Ende März.

  • Expo 2015: Südtirol-Stand vorgestellt

    LH Kompatscher (3.v.l.) bei der Vorstellung des Südtiroler Expo-Standes. Foto: LPA/HK-Obexer.

    Am 1. Mai beginnt die Expo in Mailand. Südtirol wird mit einem eigenen Stand auf sich aufmerksam machen. "Das universale Thema der Expo ’Welt ernähren, Energie für das Leben’ passt ausgezeichnet zu Südtirol. Mit unserem Stand wollen wir einen Einblick in das Südtiroler Lebensgefühl geben", so Landeshauptmann Arno Kompatscher heute (2. März) bei der Vorstellung des Südtiroler Expo-Auftritts.

  • Naturparks suchen Junior Ranger

    Naturkenntnisse, Überlebenstraining und Orientierung stehen bei den Junior Rangers an oberster Stelle./Foto Landesamt für Naturparke

    Auch in diesem Jahr können sich Kinder im Alter von zehn bis elf Jahren zum "Naturpark Junior Ranger" ausbilden lassen. Heuer findet das Angebot in den Naturparks Drei Zinnen und Riesenferner-Ahrn in deutscher Sprache und im Naturpark Trudner Horn in italienischer Sprache statt. Anmeldungen sind bis zum 30. April möglich.