Überspringen Sie die Navigation

News

  • LegaCoop-Präsident bei LH Kompatscher: "Mehr Absprache"

    Mehr Austausch gewünscht: LH Kompatscher mit LegaCoop-Präsident Lusetti (Foto: LPA/mb)

    Der Präsident des gesamtstaatlichen Verbandes der Genossenschaften (LegaCoop), Mauro Lusetti, war heute (24. November) zu Gast bei Landeshauptmann Arno Kompatscher. Der Landeshauptmann hat dabei nicht nur die grundlegende Rolle der Genossenschaften für Wirtschaft und Gesellschaft hervorgehoben, sondern auch betont, dass mehr Absprache zwischen den einzelnen Genossenschafts-Verbänden notwendig sei.

  • Landesbeirat der Schüler bei Österreichs Bundesschulsprecher in Wien

    Südtirols Landesbeirat der Schüler beim Bundesschulsprecher in Wien

    Der Vorsitzende des Landesbeirates der Schülerinnen und Schüler Matthias von Wenzl und Vorstandsmitglied Nataša Vasic’, haben am Wochenende den österreichischen Bundesschulsprecher Lukas Faymann in Wien besucht, gratulierten ihm zur erfolgreichen Wahl und tauschten sich über bildungspolitische Themen aus.

  • Zukunft der ladinischen Schulwelt: Viele Vorschläge bei Diskussionsabenden

    Volles Haus: Die beiden Diskussionsabende in St. Ulrich und St. Martin in Thurn waren gut besucht

    Wie soll die ladinische Bildungswelt weiterentwickelt werden? Dieser Frage waren zwei gut besuchte Abende in St. Martin in Thurn und in St. Ulrich gewidmet, bei denen Landesrat Florian Mussner und die Spitze des ladinischen Bildungsressorts mit den Vertretern der ladinischen Schulwelt diskutiert haben. Gesammelt wurden Ideen und Vorschläge zu didaktischer Kontinuität, Stundenplan und Inklusion

  • Sprachförderung: Deutsch für Jugendliche mit Migrationshintergrund

    Im Rahmen des Projektes „Deutsch als Zweitsprache für Jugendliche mit Migrationshintergrund“ haben die Lehrpersonen für „Deutsch als Zweitsprache“ an der Landesberufsschule für Handwerk und Industrie in Bozen zusammen mit Experten der Freien Universität Bozen ein innovatives Konzept für eine nachhaltigere Sprachförderung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund entwickelt.

  • Intellektuelle und der Erste Weltkrieg: Café Philosophique am 28. November

    Den ersten Weltkrieg aus der Sicht der Intellektuellen geht die nächste Veranstaltung in der Reihe "Cafè Philosophique" des italienischen Kulturressorts des Landes nach. Am Freitag, 28. November, ist Alessandra Tarquini von der Universität Rom als Referentin zu Gast.

  • Technologiepark: Arbeiten für Labor-Gebäude heute ausgeschrieben

    So wird er aussehen: Das Rendering des Technologieparks mit den beiden Zentralgebäuden

    Um einen weiteren Schritt näher gekommen ist man der Errichtung des Technologieparks in Bozen Süd. Heute (24. November) wurden die Arbeiten für die Umstrukturierung des Zentralgebäudes 2 ausgeschrieben, in dem Labors für den Technologiepark entstehen werden. Mit der heutigen Ausschreibung sind die Weichen gestellt, damit 2015 die Arbeiten an beiden Zentralgebäuden aufgenommen werden können.

  • Studienbeihilfen für das Gesundheitspersonal

    Das Amt für die Ausbildung des Gesundheitspersonals teilt mit, dass für die Grundausbildung der Gesundheitsberufe sowie der Fach- und Hilfskräfte im Gesundheitsbereich für das Schuljahr 2014/2015 Studienbeihilfen gewährt werden.

  • 20 Jahre Verbraucherzentrale: "Konkurrenzlos im Vertrauen, das sie genießt"

    "Das, was wir in die VZS investiert haben, hat diese mit ihrer Arbeit vielfach zurückgezahlt": LH Kompatscher heute bei der Jubiläums-Tagung der Verbraucherzentrale (Foto: LPA/mb)

    Zu ihrem 20-jährigen Bestehen hatte die Verbraucherzentrale heute (24. November) zu einer Tagung nach Bozen geladen. Gefeiert werde aber weniger ein Jubiläum, sondern in erster Linie eine Erfolgsgeschichte, betonte Landeshauptmann Arno Kompatscher dabei: "Die Verbraucherzentrale ist heute konkurrenzlos", so Kompatscher, "konkurrenzlos im Vertrauen, das sie bei den Bürgern genießt."

  • "Gitschn App" für mehr Sicherheit

    Landesrätin Martha Stocker, Vera Nicolussi-Leck, Ulirike Oberhammer, Franca Toffol, Helga Innerhofer und Julia Psenner

    Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2014 stellten der Landesbeirat für Chancengleichheit und das Frauenbüro heute (24. November) die interaktive App "Sicherheitstipps für Gitschn", kurz "Gitschn App", vor. Als Basis für die App dienten die Inhalte der gleichnamigen Broschüre.

  • Kino und Sprachen: Am Donnerstag Filme auf Spanisch und Französisch

    An diesem Donnerstag, dem 27. November, werden im Multisprachzentrum in Bozen und in der Sprachenmediathek in Meran wieder zwei Filme in Originalsprache gezeigt, diesmal in Spanisch und Französisch; der Eintritt ist frei.