Überspringen Sie die Navigation

News

  • LRin Deeg begrüßt staatliches Familiengeld, plädiert für weitere Maßnahmen

    LRin Deeg begrüßt geplantes staatliches Familiengeld, wünscht sich aber weiterführende familienpolitische Maßnahmen

    Die Ankündigung von Ministerpräsident Renzi, ein monatliches Familiengeld einzuführen, begrüßt Familienlandesrätin Waltraud Deeg: "Mit dieser Maßnahme - die Südtirols Modell im Wesentlichen widerspiegelt - stellt der Ministerpräsident die Familien in den Fokus der Politik." Allerdings könne dies nur ein erster Schritt sein, so LRin Deeg, die in Italien familienpolitischen Nachholbedarf ortet.

  • Museum Ladin lädt am Sonntagnachmittag zum großen Watt-Turnier

    Bevor das Museum Ladin Ciastel de Tor für die diesjährige Sommersaison schließt, lädt es an diesem Sonntag (26. Oktober) zum traditionellen großen Watt-Turnier, dem "Gran Batadù"; eine Anmeldung ist erforderlich.

  • Kobolde der Nacht: KidScience-Workshop nimmt Fledermäuse unter die Lupe

    Wie Feldermäuse hören und jagen und warum sie ganz anders als Vögel fliegen: Diesen und weiteren spannenden Fragen rund um Fledermäuse können Kinder und Jugendliche an diesem Sonntagnachmittag im zweiten Workshop der Reihe KidScience im Naturmuseum Südtirol nachspüren.

  • Grundlehrgang "Urlaub auf dem Bauernhof" an der Fachschule Haslach

    Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr findet auch heuer wieder speziell für Beruftätige der Grundlehrgang für „Urlaub auf dem Bauerhof“ an der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach statt. Der Lehrgang startet am Samstag 22. November und dauert bis Ende Februar nächsten Jahres. Anmeldungen sind noch möglich.

  • "Informierte Frauen": Vorträge in Kurtinig (22.) und Sterzing (24. Oktober)

    Der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen und das Frauenbüro organisieren jährlich in Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Organisationen im ganzen Land Vorträge zu verschiedenen Themen. Diese Woche stehen zwei Vorträge auf dem Programm, und zwar am Mittwoch, 22. Oktober in Kurtinig und am Freitag, 24. Oktober in Sterzing.

  • Tee- und Kräuterfestival im Kurhaus: Anbauer stellen aus und informieren

    Auf dem "Tee- und Kräuterfestival" am Samstag, 25. Oktober, können die Besucher im Kurhaus in Meran einen Tag lang die Vielfalt der Südtiroler Kräuter erleben. Organisiert und betreut wird dieses vierte "Tee- und Kräuterfestival", das heuer unter dem Motto „Liebeskräuter“ steht, von den Fachschulen für Hauswirtschaft- und Ernährung sowie für Landwirtschaft.

  • eTwinning: Europäisches Fortbildungsseminar von 22. bis 24. 10. in Bozen

    Ein europäisches eTwinning-Seminar findet in dieser Woche in Bozen statt

    Um die Zusammenarbeit im europaweiten virtuellen Klassenzimmer geht es in dieser Woche in Bozen. Vom 22. bis zum 24. Oktober findet in Bozen Süd ein europäisches eTwinning-Seminar statt, an dem Lehrpersonen und eTwinning-Botschafter aus verschiedenen europäischen Ländern teilnehmen. Mitgetragen wird die Veranstaltung von den drei Schulämtern.

  • KidScience: Interaktiver Vortrag zu Schlangen im Naturmuseum

    Giftschlangen - faszinierende Jäger, die unter Umständen auch für den Menschen gefährlich werden können

    Im interaktiven Vortrag "Il fascino letale dei serpenti" erfahren Kinder und Jugendliche im Naturmuseum Südtirol alles über Schlangen, ihre Biologie und Lebensweise. Referent ist Michele Menegon, Forscher am MUSE in Trient. Der Vortrag findet am Samstag, 25. Oktober, von 15.00 bis 16.30 Uhr in italienischer Sprache statt und ist Teil der Veranstaltungsreihe KidScience. Der Eintritt ist frei.

  • Infoabend mit Postpolizei zum Thema "Straftaten im Netz“ am 29. Oktober

    Gefahren im Netz

    Der Infoabend "Gefahren im Netz – Straftaten im Internet", veranstaltet vom Landesamt für Film und Medien, will auf die im Internet lauernden Gefahren aufmerksam machen und aufzeigen, worauf man achten soll und wie man sich schützen kann. Die Experten der Postpolizei stehen für Fragen zur Verfügung und geben konkrete Tipps für ein sicheres Surfen im Netz.

  • 17.000 Oberschüler, 3000 mit Nachprüfungen: ASTAT wertet Daten aus

    Etwas mehr als 3000 Nachprüflinge auf mehr als 17.000 Oberschüler hat das Landesinstitut für Statistik ASTAT gezählt. Dabei fällt auf: 42,7 Prozent der Schüler mussten im vergangenen Schuljahr in mehr als einem Fach "nachsitzen". Die gute Nachricht ist aber: 2722 haben die Nachprüfungen bestanden.