Überspringen Sie die Navigation

News

  • Bahnhof Bozen: Aufenthaltsraum für Flüchtlinge auf Durchreise verfügbar

    Seit heute Samstag (2. Mai) steht ein Aufenthaltsraum für die am Bozner Bahnhof ankommenden Flüchtlinge, die auf Durchreise sind, zur Verfügung. "Dieser Raum dient in erster Linie als Unterstützungspunkt", erklärt Soziallandesrätin Martha Stocker.

  • LH Kompatscher bei Expo-Eröffnung: "Für Südtirol jetzt schon ein Erfolg" Artikel mit Video Artikel mit Audio

    LH Arno  Kompatscher (Bildmitte) mit Expo-Südtirol Koordinator Manfred Schweigkofler (2. von links) und EOS-Direktor Hansjörg Prast (2. von rechts). Foto: LPA/ohn.

    Heute (1. Mai) hat die Expo 2015 in Mailand ihre Tore geöffnet. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat Südtirol bei der Eröffnungsfeier vertreten. „Für uns Südtiroler ist die Expo schon jetzt ein großartiger Erfolg. Nicht nur, weil wir mit einem gelungenen Stand vertreten sind, sondern weil 60 Firmen Prestigeprojekte verwirklicht haben“, ist Kompatscher überzeugt.

  • „Die Russen kommen!“: Touriseum stellt neue Publikation und Ausstellung vor

    Bianca Marabini Zoeggeler und Michail G. Talalay sind die Autoren der mehrsprachigen Publikation "St. Petersburg – Meran. Die Russen kommen!“ (Foto: LPA/Touriseum)

    Mit luxuriös ausgestatteten Zügen kamen sie aus dem fernen russischen Reich in die Kurstadt Meran und machten Ende des 19. Jahrhunderts die drittgrößte Gästegruppe der Kurstadt aus. Über die russischen Gäste und die historische Zugverbindung St. Petersburg- Meran geht es in der neuesten Veröffentlichung des Touriseums in Meran. Am 30. April wurde das Buch vorgestellt und die Schau dazu eröffnet.

  • "Natur im Garten": LR Schuler unterzeichnet Abkommen mit Trauttmansdorff

    Ökologisierung, Biodiversität und Klimaschutz: Dafür setzt sich "Natur im Garten" europaweit ein. Nun treten auch die Gärten von Schloss Trauttmansdorff diesem Programm bei, beginnend mit der Unterzeichnung eines Abkommens durch ihren Präsidenten Arnold Schuler.

  • Schließung von Kultureinrichtungen über die Feiertage

    Aufgrund des Staatsfeiertages bleiben das Multisprachenzentrum, das Audiovisuelle Zentrum und das Kulturzentrum Trevi in Bozen von Freitag, 1. Mai, bis einschließlich Sonntag, 3. Mai geschlossen. Die italienische Landesbibliothek "C. Augusta" ist am Samstag, 2. Mai, geöffnet.

  • Medientermine in der Woche vom 4. bis 11. Mai 2015

    Die wichtigsten Termine von Landesregierung und Landesverwaltung der kommenden Woche, zu denen die Medien eingeladen sind, gibt es hier im Überblick. Für nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen genügt ein Klick auf den jeweiligen Termin.

  • Tagung über Nachhaltigkeit in der Weinwirtschaft in der Laimburg

    Am heutigen (30. April) Vormittag haben Experten aus Zertifizierung und Forschung sowie Vertreter der Südtiroler Weinwirtschaft am Versuchszentrum Laimburg über Nachhaltigkeit in der Südtiroler Weinwirtschaft diskutiert. Alle erklärten, dass sich die Weinwirtschaft dauerhaft mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen und Maßnahmen setzen müsse.

  • Lawinenwarndienste tagen am 6. und 7. Mai in Tramin

    An die 30 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Lawinenwarndienste aus Südtirol, Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark, Kärnten, Slowenien, Bayern und der Schweiz tauschen sich am 6. und 7. Mai auf Schloss Rechtenthal in Tramin über den wetter- und lawinentechnischen Verlauf des vergangenen Winters aus und diskutieren verschiedene Fachthemen.

  • Landeswetterdienst: April war trocken, warm und sonnenreich

    Trotz des flächendeckenden Regens der vergangenen Stunden geht der heute ausklingende April in ganz Südtirol als trockener Monat in die Wettergeschichte ein, fassen die Meteorologen des Landeswetterdienstes ihren Rückblick zusammen.

  • Glücksspiel: Erweiterung von Verbotszonen angedacht

    Die Auswirkungen der Spielsucht und die Möglichkeiten einer Erweiterung von Verbotszonen waren Thema des Austauschtreffens mit Landesrätin Stocker und Regionalassessorin Plotegher

    Glückspiel, Spielsucht und Prävention waren die Themen eines Austauschtreffens zwischen Gesundheitslandesrätin Martha Stocker und Regionalassessorin Violetta Plotegher. Gemeinsam mit Fachleuten in der Bekämpfung der Spielsucht auf verschiedenen Ebenen wurden dabei die Auswirkungen der Spielsucht sowie mögliche Abänderungen des Landesgesetzes besprochen.