Überspringen Sie die Navigation

News

  • Natz-Schabs/Viums: Busfahrplan wegen Straßensperre geändert

    Ab dem morgigen 1. Juli können sowohl die Haltestellen in Viums als auch die Haltestelle beim Kulturhaus Natz vom Linienbus Nummer 328 nicht angefahren werden. Grund dafür ist eine Straßensperre.

  • Museum Ladin: Jeden Mittwoch geführte Wanderungen ins Mühlental

    Jeden Mittwoch bietet das Museum Ladin geführte Wanderungen ins Mühlental an (FOTO: Museum Ladin)

    Acht restaurierte und teils noch genutzte Mühlen gibt es im Mühlental im Gadertal. Zu den Mühlen organisiert das Museum Ladin Ciastel de Tor in St. Martin in Thurn jeden Mittwochnachmittag ab 1. Juli bis 2. September geführte Wanderungen. Am Vormittag kann das Museum besichtigt werden. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

  • Ausschreibung der italienischen Kulturabteilung zum Thema "Sharing"

    Die Abteilung für Italienische Kultur des Landes hat eine Ausschreibung für Projekte rund um das Thema „Teilen“ (Sharing) beschlossen. Foto: LPA/young inside

    Die Veranstaltungsreihe rund um das Thema des Widerstandes "Piattaforma delle Resistenuze Contemproanee" der italienischen Kulturabteilung widmet sich in der kommenden Ausgabe dem Teilen: Das aktuelle Motto lautet "Sharing". Vorschläge für die Ausschreibung können bis 13. September eingereicht werden.

  • EU: 1,1 Milliarden Euro für den BBT

    Der bedeutende Beitrag aus der EU für den BBT ist eine Chance für die Südtiroler Wirtschaft.

    Insgesamt 1,1 Milliarden Euro EU-Gelder für Planung und Realisierung des BBT: Diese Summe hat EU-Verkehrsministerin Violeta Bulc heute (29. Juni) in Brüssel in Aussicht gestellt. Landeshauptmann Arno Kompatscher zeigt sich erfreut über die Gewährung des höchstmöglichen Fördersatzes: "Dies bestätigt die positive Bewertung des Projektes durch die Experten der Europäischen Union."

  • Treffen der Euregio-Kulturlandesräte: Kulturvereinbarung wird umgesetzt

    Machen gemeinsame Euregio-Kulturpolitik (v.l.): die Landesräte Florian Mussner (Ladinische Kultur), Beate Palfrader (Tirol), Philipp Achammer (Deutsche Kultur) und Tiziano Mellarini (Trentino). Foto: Land Tirol/Rainalter

    Am heutigen Montag, 29. Juni, fand ein Treffen der Kulturlandesräte aus Südtirol, dem Bundesland Tirol und dem Trentino in Innsbruck statt. Bei der Aussprache ging es vor allem um grenzüberschreitende Formen der Zusammenarbeit. "Der kulturelle Austausch mit den Nachbarn ist für ein kleines Land wie das unsere sehr wichtig", erklärte Landesrat Achammer.

  • Kinderbetreuung: Landesrätin Deeg trifft Sozialgenossenschaften

    Gemeinsam Kinderbetreuung verbessern: LR Waltraud Deeg traf sich mit Vertretern der Sozialgenossenschaften.

    Familienlandesrätin Waltraud Deeg setzt ihre Diskussionsrunde zur Neuausrichtung der Kinderbetreuung fort: In den vergangenen Tagen traf sie sich dazu mit dem Katholischen Familienverband, dem Verein für Kinderspielplätze und Erholung VKE sowie mit den elf Genossenschaften, die in Südtirol Kindertagesstätten führen bzw. Tagesmütterdienste anbieten.

  • Gemeindetarife und Tarife für Kinderbetreuungsdienste 2015 - ASTAT

    Die Beobachtungsstelle für Preise und Tarife der Autonomen Provinz Bozen veröffentlicht die Gemeindetarife, welche im Jahr 2015 für Wohnen (Trinkwasser, Hausmüllentsorgung, Abwasser) und Irpef-Zuschlag sowie für die Kinderbetreuung angewandt werden.

  • Jagd- und Fischereimuseum: Führung durch die Schlosskapelle auf Italienisch

    Ausnahmsweise für Besucher geöffnet wird am 1. Juli die der Muttergottes geweihte, barocke Schlosskapelle

    Am kommenden Mittwochvormittag, 1. Juli, findet in der üblicherweise nicht zugänglichen Kapelle von Schloss Wolfsthurn in Mareit bei Sterzing eine Führung in italienischer Sprache statt.

  • LH Kompatscher zum Tod von Steiner: "Pariser Vertrag ist auch sein Vertrag"

    Botschafter Ludwig Steiner mit dem Großen Verdienstorden des Landes Südtirol. Foto: LPA/Pertl.

    "Der Pariser Vertrag, die Grundlage der Südtirol-Autonomie, ist auch der Vertrag des Ludwig Steiner. Unser Land hätte ohne Menschen wie Steiner nicht diese positive Entwicklung genommen", sagt Landeshauptmann Kompatscher zum Tod von Ludwig Steiner.

  • Bausparen: Erste Verträge unterzeichnet Artikel mit Video Artikel mit Audio

    LH Arno Kompatscher und LR Christian Tommasini stellten das neue Bauspar-Programm gemeinsam mit Banken und Zusatzrentenfonds vor.

    Das Südtiroler Bausparmodell ist Wirklichkeit: Ab sofort können Bürger, die in einen Zusatzrentenfonds eingeschrieben sind, die neue Fördermöglichkeit in Anspruch nehmen und ein Darlehen zu einem günstigen Zinssatz von 1,5 Prozent aufnehmen. Heute (29. Juni) waren Landeshauptmann Arno Kompatscher und Wohnbaulandesrat Christian Tommasini dabei, als die ersten Verträge unterzeichnet worden sind.