Überspringen Sie die Navigation

News

  • Kletterhalle im Oberschulzentrum Bruneck übergeben

    Landesrat Philipp Achammer übergibt symbolisch den Schlüssel der neuen Kletterhalle in Bruneck. Foto: LPA/Paolo Bellenzier

    Schullandesrat Philipp Achammer hat heute, 31. Juli, in Vertretung der Landesregierung die neue Kletterhalle am Oberschulzentrum in Bruneck symbolisch übergeben. Der AVS wird diese in Zukunft führen. "Die Kletterhalle steht sowohl für schulische Zwecke als auch für außerschulische Freizeitaktivitäten zur Verfügung", so Landesrat Achammer.

  • Treffen der Verkehrslandesräte der Europaregion zum Güterverkehr

    Die Verkehrslandesräte der Europaregion Gilmozzi, Felipe und Mussner diskutieren über die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene (FOTO:LPA/Angelika Schrott)

    Die Zusammenarbeit in punkto Güterverkehr ist zu institutionalisieren, waren sich die Verkehrslandesräte der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino Ingrid Felipe, Florian Mussner und Mauro Gilmozzi bei ihrem Treffen in Bozen am 31. Juli einig. Mit den Vertretern der Wirtschafts- und Handelskammern Michl Ebner, Jürgen Bodenseer und Luca Rigotto besprachen sie das sektorale LKW-Fahrverbot in Tirol.

  • Schuljahr 2015/16: Endgültige Landes- und Schulranglisten veröffentlicht

    Das Deutsche Schulamt hat die endgültigen Landesranglisten und die endgültigen Schulranglisten für das Schuljahr 2015/2016 veröffentlicht. Diese sind an der Anschlagtafel des Deutschen Schulamtes sowie im Internet einsehbar.

  • Dominik Kiem holt Bronzemedaille bei Chemieolympiade in Baku

    Der Meraner Dominik Kiem hat bei der internationalen Chemieolympiade in Baku in Aserbaidschan sein Talent eindrucksvoll unter Beweis gestellt und eine Bronzemedaille geholt. Der Bewerb galt dieses Jahr als besonders schwierig, und die vergebenen Punktezahlen waren entsprechend niedrig – dennoch konnte das österreichische Team, dem Kiem angehörte, vier Medaillen mit nach Hause bringen.

  • Landesmuseum für Jagd und Fischerei: Führungen durch Schloss Wolfsthurn

    Führungen durch Schloss Wolfsthurn gibt es jedem Mittwochnachmittag im August

    Die Ausstellungen zur Jagd und Fischerei, die originale Einrichtung von Schloss Wolfsthurn mit dem kuriosen, barocken Zahlenspiel und die Geschichte des „schönsten Schlosses von Tirol“ stehen im Mittelpunkt der Führungen in deutscher Sprache, die an jedem Mittwochnachmittag im August stattfinden.

  • Künstlerwettbewerb zum Ersten Weltkrieg: Sieger stehen fest

    Die Journalistin Mayada Ashraf wurde erschossen, als sie über eine Demostration der Muslimbrüder bei Kairo berichtete: Mit Porträits von 20 im Krieg getöteten Journalisten erreichte Zingerle den ersten Platz (FOTO: © Zingerle)

    Euphorie, Macht, Ohnmacht und Niedergang sind die Themen einer Sonderschau ab 9. Oktober in Bozen, bei der das ladinische Kultur- und Bildungsressort die Geschehnisse des Ersten Weltkrieges künstlerisch neu aufarbeitet. Ausgestellt werden dabei die Werke der acht Bestplatzierten des heurigen Künstlerwettbewerbs „Concurs artistich 1915 – 2015“, die vor Kurzem ermittelt wurden.

  • Vortrag über Lebensmittelsicherheit gut besucht

    Am gestrigen Donnerstag (30. Juli) hat Michael Oberhuber, Direktor des Versuchszentrums Laimburg, einen Vortrag an der EURAC zum Thema Lebensmittelsicherheit gehalten. Schwerpunkte waren chemische und biologische Gefahren in Lebensmitteln. "Die größten gesundheitlichen Gefahren gehen von unseren Ernährungsgewohnheiten aus. Chemische Giftstoffen werden überschätzt", erklärte Oberhuber.

  • Sommerfahrplan der Landesregierung: Sitzungen am 11. und 25. August

    Im kommenden Monat August tritt die Landesregierung zu zwei Sitzungen zusammen, und zwar am 11. und am 25. August. Die Sitzungen am Dienstag kommender Woche, den 4. August entfällt ebenso wie jene am 18. August.

  • Künstliche Befruchtung: neue Richtlinien vorgestellt

    Landesrätin Martha Stocker und Primar Bruno Engl stellten heute die neuen Richtlinien für die künstliche Befruchtung vor.

    Wenn ein Kinderwunsch sich nicht erfüllt, so steht betroffenen Paaren dank der modernen Medizin eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten offen. Zukünftig kann in Südtirol dabei auch auf eine Samen- oder Eizellenspende zurückgegriffen werden. Bei einer Medienkonferenz am Freitag (31. Juli) stellten LRin Martha Stocker und Primar Bruno Engl die neuen Richtlinien für die künstliche Befruchtung vor.

  • Audit-Rat für Familie und Beruf besichtigt Unternehmen im Überetsch

    Familienfreundlichkeit im Betrieb macht sich bezahlt./Foto LPA

    Der Audit-Rat "familieundberuf" der Familienagentur des Landes und der Handelskammer Bozen hat auch heuer wieder einen zertifizierten Betrieb besucht. Dieses Jahr war die Raiffeisenkasse Überetsch an der Reihe, welche 2013 das Zertifikat "audit familieundberuf" erhalten hat.