Überspringen Sie die Navigation

News

  • Medientermine in der Woche vom 9. bis 16. März 2015

    LPA - Die wichtigsten Termine von Landesregierung und Landesverwaltung in der kommenden Woche, zu denen die Medien eingeladen sind, hier im Überblick. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt’s per Klick auf den jeweiligen Termin.

  • Sarntaler Straße nach Steinschlag wieder befahrbar

    Die Gefahrenstelle auf der Sarntaler Staatsstraße wurde vom Straßendienst Salten Schlern entschärft

    Wegen Steinschlags musste die Sarntaler Straße (SS 508) zwischen den Tunnel 9 und Tunnel 10 für zwei Tage gesperrt werden. „Seit Donnerstagabend 5. März ist die Straße wieder befahrbar, der Straßendienst Salten Schlern musste eine große Menge an Geröll entfernen und hat zudem ein Steinschlag-Schutzzaun ausgestauscht“, erklärt Amtsdirektor Valter Molon.

  • Kurs für professionelles Tätowieren und Piercen – Anmeldeschluss 1. April

    Hygiene, Infektionskrankheiten, Dermatologie und Gesetzgebung: Bei einem Ausbildungskurs für die Befähigung zum Tätowieren und Piercen erfahren die Teilnehmer nicht nur, wie man Tätowierungen und Piercings durchführt, sondern setzen sich auch mit Basisinformationen und Hintergrundthemen auseinander. Anmeldeschluss für den Kurs ist der 1. April.

  • Trauttmansdorff: Buch „Geschichte(n) eines Schlosses“ wird vorgestellt

    Die 700-jährige Geschichte von Schloss Trauttmansdorff bei Meran sowie Geschichten rund um das Schloss werden im neuen Buch „Geschichte(n) eines Schlosses“ lebendig erzählt. Das vom Touriseum herausgegebene Buch wird am Freitag, 13. März, im Touriseum vorgestellt.

  • Landesregierung: Keine Pressekonferenz am Dienstag, 10. März

    Am kommenden Dienstag (10. März) tagt der Regionalrat in Trient. Aus diesem Grund findet auch die Sitzung der Landesregierung in der Trentiner Landeshauptstadt statt und die traditionelle Pressekonferenz im Anschluss an die Regierungssitzung entfällt.

  • 100 Jahre Erster Weltkrieg: Monatliche Fragen im Euregio-Web-Portal

    Die Euregio will mit monatlichen Themen und Fragen das Weltkrieg-Gedenken in den Mittelpunkt rücken. Im März geht es um das Bozner Siegesdenkmal. - Foto: LPA/Armin Gluderer

    www.14-18.europaregion.info: Dies ist die Adresse des Portals zum Ersten Weltkrieg der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino. Dort finden sich ab sofort unter der Sparte "Let’s talk" monatlich neue Themen und entsprechende Fragen dazu. Im März geht es um das Siegesdenkmal in Bozen.

  • Vorstellung der CD "Gejù, cun tè poi crësce" in Wengen am 13. März

    Eine Sammlung religiöser Lieder, gesungen von den Schülern und Schülerinnen der fünften Klasse der Grundschule Wengen, ausgearbeitet von Veronica Rubatscher in Zusammenarbeit mit dem Bereich Innovation und Beratung des ladinischen Schulamtes, wird am Freitag, den 13. März um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche von Wengen vorgestellt.

  • Tag der Frau: LRin Stocker und Landesbeirat stellen Initiativen vor

    Der Landesbeirat für Chancengleichheit stellte bei einer Presskonferenz die Initiativen zum Tag der Frau vor.

    Anlässlich einer Pressekonferenz am heutigen Freitag (6. März) haben Landesrätin Martha Stocker, die Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit Ulrike Oberhammer und Vizepräsidentin Franca Toffol den Tiroler Frauenlandtag am 27. März sowie die Initiativen zum Tag der Frau am 8. März vorgestellt.

  • LRin Deeg zum 8. März: "Stellung der Frau weiter stärken"

    Die Stellung der Frau zum Wohle von Familie und Gesellschaft weiter stärken, dafür spricht sich Landesrätin Deeg anlässlich des Weltfrauentages aus - Foto: LPA

    Auf die Bedeutung familienorientierter Arbeitsplätze weist Familienlandesrätin Waltraud Deeg anlässlich des Internationalen Tags für die Rechte der Frau am 8. März hin. "Sie tragen dazu bei, die Stellung der Frau in der Gesellschaft weiter zu stärken", so die Landesrätin.

  • Vereinbarung zur Früherkennung von Lernstörungen – PK am 13. März

    Erstmalig wird in Südtirol zwischen der Landesabteilung Gesundheit und den drei Schulämtern ein Vereinbarungsprotokoll zur Früherkennung, Prävention, Abklärung und Unterstützung von Kindern mit Lernstörungen geschlossen. Im Rahmen einer Pressekonferenz am 13. März in Bozen werden die zuständigen Landesräte diese vorstellen und unterzeichnen.