Überspringen Sie die Navigation

News

  • Versuchszentrum Laimburg: Über Blattgrün kranke Pflanzen identifizieren

    Die Abbauprodukte des Blattgrüns wollen Süd- und Nordtiroler Wissenschaftler nutzen, um frühzeitig den Befall von heimischen Obstbäumen und Weinreben mit schädlichen Mikroorganismen festzustellen. Gestern (31. März) wurden die Ergebnisse des Forschungsprojektes Biophytirol in Innsbruck vorgestellt.

  • Hubschrauberdienste der Landes 2015 bis 2019

    Für Hubschrauberflüge, die die Landesabteilungen für ihre institutionellen Aufgaben von 2015 bis 2019 durchführen müssen, hat die Landesregierung nun die Ausschreibung genehmigt (FOTO:LPA)

    Mit den Hubschrauberflüge, die die Landesabteilungen für ihre institutionellen Aufgaben von 2015 bis 2019 durchführen müssen, hat sich die Landesregierung bei ihrer Sitzung am Dienstag befasst und auf Antrag von LR Florian Mussner die entsprechende Ausschreibung und Geldmittel im Ausmaß von 1,55 Millionen Euro dafür genehmigt.

  • "Tourismus und Krieg": Neue Sonderausstellung im Touriseum

    Bei der Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Tourismus und Krieg"

    Auf den ersten Blick scheinen Tourismus und Krieg sich auszuschließen. Die neue Sonderausstellung im Touriseum in Meran zeigt, wie eng sie in Wirklichkeit verbunden sind. Die Ausstellung „Tourismus & Krieg“ wurde am 31. März eröffnet und kann bis 15. November 2015 besucht werden.

  • Wasserschutzbauten am Hatzlbach in Luttach und Grünbach in Kiens

    Auch in der östlichen Landeshälfte ist die Landesabteilung Wasserschutzbauten am Werk und sorgt mit Arbeiten am Hatzlbach in Luttach und am Grünbach in Kiens für die Verstärkung des Schutzes vor Hochwasser.

  • "Docenti im Austausch": Tagung am 13. April

    Um den Austausch der Lehrer der italienischen und deutschen Schulen untereinander geht es bei einer Tagung mit dem Titel „Docenti im Austausch – esperienze e riflessioni“ am 13. April in der Freien Universität in Bozen. Interessierte Lehrer und Eltern können sich bis zum 8. April zur Tagung anmelden.

  • LR Theiner erteilt Konzession für Kraftwerk St. Anton an Eisackwerke

    LR Theiner unterzeichnete heute die Konzession für das Kraftwerk St. Anton im Beisein von Flavio Ruffini, dem Leiter der Umweltagentur./Foto LPA

    Die Eisackwerk GmbH erhält die Konzession für das Kraftwerk St. Anton. Landesrat Richard Theiner hat heute (31.03.) das entsprechende Dokument unterschrieben.

  • Wetterrückblick: März war mild und teils trocken

    Der März 2015 war in ganz Südtirol überdurchschnittlich mild. Im Vergleich zur Klimaperiode 1981-2010 lagen die Temperaturen um etwa 1 Grad Celsius über dem Durchschnitt.

  • BergbauWelt Ridnaun Schneeberg öffnet am 1. April

    Die BergbauWelt Ridnaun Schneeberg ist ab 1. April wieder geöffnet

    Ab Montag, 1. April, ist das Südtiroler Bergbaumuseum Bergbauwelt Ridnaun Schneeberg nach der Winterpause wieder zugänglich, bietet Führungen durch die Stollen des Schneebergs und das Bergbauareal, vermittelt rund 800 Jahre Südtiroler Bergbaugeschichte und macht die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Knappen erfahrbar.

  • Expo: Stabübergabe Hannover 2000 - Mailand 2015

    Das Südtirol-Team der Expo 2015. Foto: EOS

    Am vergangenen Freitag (27. März) trafen sich die jene "Südtirol-Botschafter", die ab dem 1. Mai im Südtirol-Stand auf der Expo 2015 in Mailand im Einsatz sein werden, zu einem gemeinsamen Schulungstag in Bozen. Dabei konnten sie auch die Mitglieder jenes Teams kennenlernen, das 2000 auf der Expo in Hannover dabei war, und sich von ihnen wichtige Tipps und Ratschläge holen.

  • Energiekonzessionen: "Mit Neubewertung Schlussstrich gezogen" Artikel mit Video Artikel mit Audio

    Fabrizio Figorilli, Mitglied der externen Bewertungskommission, Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Richard Theiner (von links). Foto: LPA/ohn.

    "Nach den Vorkommnissen um die unrechtmäßige Zuweisung einiger Energiekonzessionen haben wir mit der Neuvergabe jetzt einen Schlussstrich gezogen", hat Landeshauptmann Arno Kompatscher heute (31. März) nach der Sitzung der Landesregierung betont. Damit seien die Rechtmäßigkeit wiederhergestellt und der Weg für die Neuordnung des Energiesektors bereitet, sagte Landesrat Richard Theiner.