Überspringen Sie die Navigation

News

  • Sechs neue Seilbahnen, 60 Millionen Euro investiert: Landesamt zieht Bilanz

    Eine von sechs neuen Bahnen: Die Sechser-Sesselbahn "Tschein" im Skigebiet Karerpass

    Sechs neue Seilbahnen und Investitionen in Höhe von rund 60 Millionen Euro: Eine Bilanz des Jahres 2014 hat das Landesamt für Seilbahnen gezogen und dabei auch zufrieden festhalten können, dass alle Bahnen zeitgerecht vor Beginn der Wintersaison fertiggestellt und abgenommen werden konnten.

  • Vergabeagentur: Bereichsdirektion ausgeschrieben

    In der Landesvergabeagentur AOV soll die Bereichsdirektion, die für Dienstleistungen in den Bereichen Architektur und Ingenieurwesen zuständig ist, über einen Wettbewerb besetzt werden. Um Wettbewerbsteilnahme kann - ausschließlich auf telematischem Weg - bis 21. Jänner 2015 im Organisationsamt des Landes angesucht werden.

  • Weihnachten: Öffnungszeiten in den Landesbibliotheken

    Zwischen Heiligabend und Dreikönig gelten an den Landesbibliotheken "Friedrich Teßmann" und "Claudia Augusta" von der Norm abweichende Öffnungszeiten.

  • Bahn: 2014 bricht Rekorde - Über 932.000 Fahrgäste im Oktober

    Rekordzug, Rekordbahnhof, Rekordmonat: Am Bozner Bahnhof sind im Oktober so viele Fahrgäste wie noch nie gezählt worden

    Der Oktober 2014 ist der Rekordmonat in Sachen Zugfahrgäste. Auf den Südtiroler Bahnstrecken wurden nicht weniger als 932.862 Entwertungen registriert. "Das ist mit Abstand die höchste Zahl an Zugfahrgästen innerhalb eines Monats, die in Südtirol je verzeichnet worden ist", freut sich Mobilitätslandesrat Florian Mussner. Die Zahl zeige: Bahnfahren liegt im Trend.

  • LRin Deeg zum Weltag der Solidarität am 20. Dezember

    "Global und weltweit als Familie agieren kann nur, wer die grundlegenden Prinzipien von Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit auch im kleinen Rahmen lebt“, so LRin Deeg zum Welttag der menschlichen Solidarität - Foto: LPA/Pertl

    Am morgigen Samstag, 20. Dezember, wird weltweit zum neunten Mal der internationale Tag der menschlichen Solidarität begangen. Der Aktionstag soll verdeutlichen, wie wichtig es ist, globale Herausforderungen gemeinsam anzugehen, um die weltweiten Entwicklungsziele zu erreichen. Auf die Rolle der Familie zur Entwicklung menschlicher Solidarität weist in diesem Zusammenhang Landesrätin Deeg hin.

  • Erfolgreiche Tagesmutterausbildung an der Fachschule Frankenberg

    Künftige Tagesmütter: Lehrgangsteilnehmerinnen 2014-2016

    Die sechste Auflage des Ausbildungslehrgangs zur Tagesmutter an der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung "Frankenberg" in Tisens erfreut sich großer Nachfrage und erweist sich als erfoglreiches Angebot der Fachschule Frankenberg.

  • Dienste für Suchtkranke an lokale Organisationen vergeben

    An zwei einheimische Organisationen hat die Landesregierung am Dienstag dieser Woche auf Antrag von LRin Martha Stocker die Führung zweier Dienste vergeben. Die Vereinigung „Hands“ wird in den kommenden drei Jahren den ambulanten Dienst für Suchtkranke im Gesundheitsbezirk Bozen führen und die Stiftung „Caritas“ jenen in Meran.

  • Landesrat Schuler in Rom: Wildschäden und Zentralisierung der Betriebsbögen

    "Wildschäden", unterstreicht Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler, "nehmen italienweit immer mehr zu". Mit seinen Amtskollegen aus ganz Italien hat er gestern (17. Dezember) in Rom über diese Problematik und jene der Zentralisierung der landwirtschaftlichen Betriebsbögen, der sogenannten Lafis-Bögen, diskutiert.

  • Weiterbildung des Landespersonals: Verwaltungsinnovation ein Schwerpunkt

    Der Prozess "Verwaltungsinnovation 2018" ist einer der Schwerpunkte, auf den der Weiterbildungsplan für Landesbedienstete 2015 abzielt - Foto: LPA/Arno Pertl

    Der Weiterbildung des eigenen Personals misst die Landesregierung einen unverändert hohen Stellenwert bei. 440 Kurse und Seminare mit über 500 Lehrgangstagen umfasst das Weiterbildungsprogramm 2015, das die Landesregierung kürzlich auf Vorschlag von Personallandesrätin Waltraud Deeg verabschiedet hat und wofür sie über eine Million Euro zur Verfügung stellt.

  • Reha-Zentrum in der Bozner Fagenstraße übergeben Artikel mit Video Artikel mit Audio

    Übergabe des erneuerten Reha-Zentrum in der Bozner Fagenstraße (FOTO:LPA/Angelika Schrott)

    Nach langjährigen Um- und Ausbau haben LR Christian Tommasini und LRin Martha Stocker heute, 18. Dezember, das nun 40.000 Kubikmeter umfassende Rehabilitations-Zentrum in der Bozner Fagenstraße den Nutzern übergeben.