Überspringen Sie die Navigation

News

  • Südtiroler Netzwerk Jugendarbeit im Gespräch mit LR Achammer

    LR Philipp Achammer, Ressortdirektorin Vera Nicolussi-Leck (vordere Reihe), der Direktor des Landesamtes für Jugendarbeit Klaus Nothdurfter (5. v.links 2. Reihe) mit den Mitgliedern des Südtiroler Netzwerkes für Jugendarbeit

    Um die Kooperation und Zusammenarbeit zwischen Schule/Berufsbildung, außerschulische Aktivitäten und Sozialarbeit und um die Sicherung der finanziellen Basis der Jugendarbeit ging es beim Treffen zwischen den Vertretern des Südtiroler Netzwerkes für Jugendarbeit mit LR Philipp Achammer, Ressortdirektorin Vera Nicolussi-Leck und dem Direktor des Landesamtes für Jugendarbeit, Klaus Nothdurfter.

  • LH Kompatscher: Positive Signale bei Finanzverhandlungen mit Rom

    Erste positive Signale erkennt Landeshauptmann Arno Kompatscher in den Finanzverhandlungen mit Rom. "Man merkt, dass die Regierung bereit ist, eigene Positionen zu überdenken und uns in einigen Punkten entgegenzukommen", so der Landeshauptmann nach den heutigen (1. Oktober) Gesprächen mit Finanz- und Regionenministerium.

  • Landesrätin Stocker: "Ich bin mir der Verantwortung bewusst"

    Landesrätin Martha Stocker bei der Vorstellung der Leitlinien der Gesundheitsversorgung in Innichen

    Die Landesrätin Martha Stocker hat gestern (30. September) im Krankenhaus Innichen ihre Infotour zur Vorstellung der Entwicklungsleitlinien für die Gesundheitsversorgung gestartet. Die Aussprache verlief klar und konstruktiv.

  • Landesbibliothek Teßmann: Vorträge in der Reihe "Beispielsweise Ladinien"

    Zu einer Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe "Beispielsweise Ladinien" lädt die Landesbibliothek Teßmann in Bozen am 9. Oktober; es referieren Pio Planatscher und Stefania Demetz.

  • Italienische Schule: Offizieller Startschuss zum neuen Schuljahr

    Einen besonderen Ort hat sich das italienische Bildungsressort des Landes ausgesucht, um das neue Schuljahr auch offiziell einzuläuten. Im neuen Dokuzentrum unterm Siegesdenkmal hat Landesrat Christian Tommasini heute (1. Oktober) Schülern aus Bozen, Meran und Leifers erläutert, dass die Schule am friedlichen Zusammenleben in Südtirol mitbauen müsse.

  • Interreg: Programmentwurf 2014+ termingerecht in Brüssel vorgelegt

    Interreg V: Die in der Landesabteilung Europa angesiedelte Verwaltungsbehörde hat den Programmentwurf 2024+ termingerecht vorgelegt

    Über das EU-Programm Interreg V Italien-Österreich wird die Zusammenarbeit im Grenzgebiet zwischen Italien und Österreich in Bereichen wie Natur- und Kulturerbe, Wettbewerbsfähigkeit der KMU und Innovation und Forschung gefördert. Knapp 97 Millionen Euro stehen dafür zur Verfügung. Das entsprechende operationelle Programm bis 2020 wurde der EU-Kommission nun fristgerecht vorgelegt.

  • Gendermedizin: Geschlechtergerechte Gesundheit unter der Lupe

    Gendermedizin geht auf die Verschiedenheit zwischen Mann und Frau in punkto Gesundheit ein: Die soeben gedruckt und online verfügbare neue Ausgabe von "ëres-FrauenInfoDonne" des Landesbeirates für Chancengleichheit widmet sich dem Thema, zu dem am 10. Oktober auch ein Symposium organisiert wird.

  • eGov-Kontrollsoftware des Landes kommt Tourismus zugute

    Abteilungsdirektor Pöhl (2.v.r.), Projektmanager Ohnewein (3.v.r.) sowie Martin Rabanser (ganz r.) und Martin Peer bei der heutigen Vorstellung - Foto: LPA/jw

    Wie kann überprüft und sichergestellt werden, dass Internetportale funktionieren? Eine Antwort darauf ist die vom TIS innovation park im Auftrag des Landes entwickelte Überprüfungssoftware „TestingMachine.eu", deren Einsatzbereich nun auch auf die Tourismusbranche ausgedehnt wurde. Vorgestellt wurde sie heute (1. Oktober) im Bozner Palais Widmann.

  • Eröffnung der Bildungsmesse FUTURUM (2.10.) und MINT-Veranstaltung (3.10)

    Die Bildungsmesse "Futurum" wird am Donnerstag 2. Oktober, von den Bildungslandesräten Philipp Achammer, Florian Mussner und Christian Tommasini eröffnet. Am Freitag, 3. Oktober hingegegen fällt der offizielle Startschuss für "MINT", eine Veranstaltung zur Förderung der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

  • Der Erste Weltkrieg und die Philosophie: "Café Philosophique" am 3. Oktober

    Dass der Erste Weltkrieg, dessen Ausbruch sich in diesem Jahr zum hundertsten Mal jährt, Auswirkungen in alle Bereiche gezeitigt hat, zeigt das "Cafè Philosophique" des italienischen Bildungsressorts des Landes am Beispiel der Philosophie. Umberto Curi von der Uni Padua gibt am Freitag, 3. Oktober, mit seinem Vortrag über Krieg und Politik im westlichen Denken den Startschuss zur Reihe.