Überspringen Sie die Navigation

News

  • Südtirol mit Rating A3: "Stärkung des Standorts zahlt sich aus"

    Mit Genugtuung hat Landeshauptmann Arno Kompatscher das Rating der Agentur Moody’s für das Land Südtirol aufgenommen: "Das Rating zeigt, dass wir uns mit einigem Erfolg gegen die Krise gestemmt haben", so Kompatscher. "Es ist Beleg für die positive Wirtschaftspolitik der vergangenen Jahre und zeigt, dass wir mit den Maßnahmen zugunsten des Wirtschaftsstandorts Südtirol auf dem richtigen Weg sind."

  • Familienbeirat eingesetzt

    Der neue, 19-köpfige Familienbeirat ist am heutigen Freitagnachmittag (23. Jänner) am Sitz der Familienagentur in Bozen zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Familienlandesrätin und Beiratsvorsitzende Waltraud Deeg setzte das Gremium ein, das die Landesregierung in den kommenden vier Jahren in familienrelevanten Fragen beraten wird.

  • Land und Sozialpartner geben Startschuss für den Lehrlingspakt

    Startschuss für den Lehrlingspakt (FOTO:LPA/Angelika Schrott)

    Jugendliche, die gerne über eine Lehre einen Beruf erlernen, aber keine Lehrstelle finden, gibt es in Südtirol letzthin immer mehr. Mit dem von LR Philipp Achammer angeregten „Lehrlingspakt“ ziehen Land und Sozialpartnergremien gemeinsam an einem Strang, um die Lehre zu stärken. Der Auftakt mit LR Achammer und LRin Martha Stocker dazu war heute, 23. Jänner, in der Handelskammer in Bozen.

  • Integration: Film "Tutti frutti" wird am 30. Jänner vorgestellt

    In der filmischen Dokumentation "Tutti frutti – Erfahrungen mit Südtirol“ zeigt Regisseur Mauro Podini die unterschiedlichen Erfahrungen der Migranten „mit“ Südtirol, ihrer neuen Heimat, auf. Die Koordinierungsstelle für Integration des Landes gemeinsam mit dem Ausländerbeirat Bozen lädt am kommenden Freitag, 30. Jänner, zur Vorstellung des Films in den Festsaal der Gemeinde Bozen.

  • Landesabteilung Arbeit beim Kongress der Bundesagentur für Arbeit

    Der Chef der Bundesagentur für Arbeit Frank Weise mit Direktor Helmuth Sinn im historischen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn

    Mit über 100.000 Mitarbeitern ist die Bundesagentur für Arbeit der größte Dienstleistungsbetrieb in Deutschland. Kürzlich fand in Bonn der Führungskräftekongress der Bundesagentur statt. Neben rund 350 Führungskräften der Bundesagentur aus ganz Deutschland war auch der Direktor der Landesabteilung Arbeit, Helmuth Sinn, der Einladung des Vorstandsvorsitzenden gefolgt.

  • Pfatten: Iveco-Teststrecke in Betrieb genommen Artikel mit Video Artikel mit Audio

    Haben die Teststrecke offiziell in Betrieb genommen: Iveco-DV-Präsident Roberto Cibrario Assereto, LH Arno Kompatscher, Pfattens Bürgermeister Alessandro Beati und LH-Stv. Christian Tommasini (Foto: LPA/mb)

    Die Teststrecke für die von Iveco Defence Vehicles in Bozen gefertigten Spezialfahrzeuge ist heute (23. Jänner) in Pfatten offiziell in Betrieb genommen worden. Auf der mit Gräben und Rampen versehenen Strecke werden die unterschiedlichsten Fahrzeuge getestet, nicht zuletzt jenes, das von Iveco gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr für den Zivilschutzeinsatz entwickelt worden ist.

  • Medientermine in der Woche vom 26. Jänner bis 2. Februar

    LPA - Die wichtigsten Termine von Landesregierung und Landesverwaltung in der kommenden Woche, zu denen die Medien eingeladen sind, hier im Überblick. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt’s per Klick auf den jeweiligen Termin.

  • Sprachprojekte im Fokus – LR Achammer trifft Tirols Amtskollegin Baur

    Treffen in Innsbruck: Integrationslandesräte Christine Baur und Philipp Achammer

    Der Landesrat für die Deutsche Bildung, Kultur und Integration, Philipp Achammer, ist am Donnerstagnachmittag in Innsbruck mit Tirols Integrationslandesrätin Christine Baur zusammengetroffen. Hauptthema des Treffens war der Spracherwerb und die damit zusammenhängenden Sprachenprojekte für Menschen mit Migrationshintergrund.

  • 100 Jahre Erster Weltkrieg: Am Mittwoch Diskussion über "Pop gaming"

    Mit neuen Technologien und Rundum-Projektionen sowie einer Reihe von Vortragsabenden vertieft die italienische Landeskulturabteilung im Trevi-Zentrum in Bozen die Folgen des Ersten Weltkriegs und der darauf folgenden Konflikte; am Mittwoch, 28. Jänner, wird - bei freiem Eintritt - über "Pop gaming" diskutiert.

  • Staatliche Liegenschaftsagentur: Neuer Direktor und ANAS-Immobilien

    Zusammenarbeit bei Staatsimmobilien: Agentur-Direktor Reggi mit LH Kompatscher

    Um die Nutzung der Staatsimmobilien in Südtirol und einen Weg hin zum Übergang der Liegenschaften der Staatsstraßenverwaltung ANAS an das Land ging es gestern Abend (22. Jänner) bei eine Treffen von Landeshauptmann Arno Kompatscher mit dem Direktor der staatlichen Liegenschaftsagentur, Roberto Reggi. Reggi konnte Kompatscher mit Mirko Sabotha zudem den neuen regionalen Agenturchef vorstellen.