Überspringen Sie die Navigation

News

  • Auftakt ins neue Schuljahr an den Musikschulen

    Landesrat Philipp Achammer verabschiedete Irene Vieider, die demnächst in den Ruhestand geht. Foto: LPA/me

    Mit einer pädagogischen Tagung wurde heute (1. September) das neue Arbeitsjahr an den Musikschulen eröffnet. Bildungslandesrat Philipp Achammer hat gemeinsam mit dem ladinischen Amtskollegen Florian Mussner, Ressortdirektor Peter Höllrigl und Landesmusikschuldirektorin Irene Vieider, die demnächst in den Ruhestand tritt, das Musikschuljahr 2015/2016 eingeläutet.

  • Neuordnung Post: Ab Donnerstag Verhandlungen in Rom Artikel mit Video

    Landeshauptmann Arno Kompatscher will mit der Führungsspitze der italienischen Post verhandeln.

    Landeshauptmann Arno Kompatscher wird am kommenden Donnerstag, 3. September mit der Führungsspitze der italienischen Post über eine Neuordnung in Südtirol verhandeln. Ziel sei eine Übernahme des Dienstes, im Gegenzug sollen dessen Kosten von den im Mailänder Abkommen vorgesehenen 100 Millionen Euro jährlich abgezogen werden, sagte Kompatscher.

  • Landesschulrat: Edith Ploner übernimmt den Vorsitz

    Mit 1. September ist Edith Ploner die neue Vorsitzende des Landesschulrates. Sie übernimmt damit die Leitung der Plenarsitzungen des schulischen Beratungsorgans und koordiniert das aus allen drei Sprachgruppen zusammengesetzte Gremium in seinen letzten zwölf Amtsmonaten. Der Vorsitz rotiert regelmäßig zwischen den Vertretern der drei Sprachgruppen.

  • Gemeindenlandesrat Schuler trifft kommissarische Verwalter

    Siegfried Rainer und Theodor Rifesser leiten bis zu den Neuwahlen am 15. November die Geschicke der Gemeinden Natz-Schabs und St. Ulrich. Mit den beiden Verwaltern hat Gemeindenlandesrat Schuler heute (1. September) Rücksprache darüber gehalten, wie die Arbeit in den beiden Gemeinden abläuft.

  • Flüchtlinge von gestern und heute: Vortrag im Museum Ladin

    Vortrag über Flüchtlinge im Museum Ladin (FOTO:LPA/L. Thalheimer)

    Das aktuelle Thema Flüchtlinge ausgehend von der früheren Situation in den ladinischen Tälern wird am Freitag, 4. September, bei einem Vortrag in italienischer Sprache behandelt, der im Museum Ladin Ciastel de Tor stattfindet. Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind willkommen.

  • Südtiroler Feuerwehrmänner helfen in Nepal Feuerwehrwesen aufzubauen

    Im Rahmen der Partnerschaft im Bereich Entwicklungszusammenarbeit zwischen der Autonomen Provinz Bozen, der Stadtgemeinde Kathmandu und dem Südtiroler Feuerwehrwesen wurde ein Memorandum of Understanding (MoU) ausgearbeitet, mit welchem sich Südtirol verpflichtet die Hauptstadt Nepals beim Aufbau der Feuerwehr zu unterstützten. Dazu wurden im August Bozner Feuerwehrmänner nach Nepal entsandt.

  • Gewerkschaftsfreistellungen: Grünes Licht für Vertragsunterzeichnung

    Zu einer Reduzierung der Kosten von rund 300.000 Euro jährlich und zu einer besseren Stundeneinteilung führt der neue Vertrag zur Freistellung des Landespersonals für Gewerkschaftstätigkeiten, der heute (1. September) von der Landesregierung gutgeheißen wurde.

  • Ja zu Kontrollstelle für Lkw bei Mautstelle Sterzing Artikel mit Video

    Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Sitzung (1. September) grünes Licht gegeben für eine Kontrollstation von Schwerfahrzeugen auf der Brennerautobahn im Bereich der Mautstelle Sterzing. Vorher hatten die Landschaftsschutzkommission und das Landesamt für Gewässerschutz ein positives Gutachten zum Projekt abgegeben.

  • Francesca Adami neue Präsidentin der Stiftung Rainerum

    Die Präsidentschaft der Stiftung Rainerum wird Francesca Romana Adami anstelle des zurückgetretenen Mauro Randi übernehmen. Ihre Nominierung erfolgte in der heutigen (1. September) Sitzung der Landesregierung.

  • Förderung für Hochqualifizierte: Zusätzlich 1 Million Euro bereitgestellt Artikel mit Video Artikel mit Audio

    Zusätzlich eine Millionen Euro stellt das Land für die Förderung von Unternehmen bereit, die hochqualifizierte Mitarbeiter einstellen. Dies hat die Landesregierung heute (1. September) beschlossen, nachdem im ersten Jahr die dafür vorgesehenen 1,6 Millionen Euro bereits ausgeschöpft worden waren und damit 30 hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen werden konnten.