Überspringen Sie die Navigation

News

  • Energie: LR Richard Theiner trifft Ministerin Federica Guidi

    Die Südtiroler Delegation in Rom (v.l.): Abteilungsleiter Flavio Ruffini, der Kammerabgeordnete Albrecht Plangger, Wirtschaftsministerin Federica Guidi und LR Richard Theiner./Foto Katharina Tasser

    Um die autonomen Befugnisse im Energiebereich und die überfällige staatliche Regelung zur Vergabe von Großwasserableitungen ging es heute (24. Juli 2014) im einem Treffen von Energielandesrat Richard Theiner in Rom mit Wirtschaftsministerin Federica Guidi.

  • Architektonische Barrieren: Landesamt für Menschen mit Behinderungen berät

    Wer in Sachen barrierefreies Wohnen, Arbeiten und Leben Rat und Hilfe braucht, kann sich an das Landesamt für Menschen mit Behinderungen in Bozen wenden. Dort gibt es eine zeitweilige Beratungsstelle, die am Freitagnachmittag für die Bürger geöffnet ist. Interessierte sollten sich zur Beratung anmelden.

  • Wetter-App des Landeswetterdienstes: 50.000 Downloads in einem Monat

    Auf reges Interesse stößt die frische "Wetter Südtirol"-App des Landeswetterdienstes.

    Die "Wetter Südtirol"-App für Smartphones und Tablets verzeichnet nach einem Monat bereits knapp 50.000 Downloads und gehört damit schon zu den meistgenutzten Apps in Südtirol, berichtet Hanspeter Staffler, Direktor der Landesabteilung Brand- und Zivilschutz, wo auch der Landeswetterdienst angesiedelt ist.

  • Bad Bachgart: LRin Stocker im Gespräch mit Fachleuten

    Menschen helfen, zu sich selbst zu finden: LRin Stocker im Gespräch mit Fachleuten des Therapiezentrums Bad Bachgard (FOTO:LPA/Georg Dekas)

    Seit 2001 ist das Therapiezentrum Bad Bachgart in Rodeneck eine heilende Ruheinsel für Menschen mit Abhängigkeiten und psychosomatischen Störungen. 4631 Patienten wurden bisher von Chefpsychologe Helmuth Zingerle und Team behandelt. Zu Besuch in Bad Bachgart sprach LRin Martha Stocker vor Kurzem mit den Fachleuten und überzeugte sich bei einem Rundgang von der hohen Qualität der Einrichtung.

  • FISI-Präsident Roda bei LRin Stocker: Wintersport weiter fördern

    LRin Stocker und FISI-Präsident Roda (Bildmitte) beim Gespräch in Bozen (FOTO:LPA/Angelika Schrott)

    Um den Wintersport und dessen Entwicklung in Südtirol sowie die Zusammenarbeit des Landes mit dem italienischen Wintersportverband FISI ging es gestern, 23. Juli, bei einem Gespräch zwischen Sportlandesrätin Martha Stocker und dem Präsidenten des italienischen Wintersportverbandes FISI Flavio Roda in Bozen.

  • OriginAlp: Herkunft und Qualität von Lebensmitteln unter der Lupe

    Grenzübergreifendes Projekt OriginAlp (von li.): Direktor Oberhuber vom Versuchszentrum Laimburg, Professor Huck von der Uni Innsbruck, Tanja Mimmo von der Freien Universität Bozen, Obmann Joachim Reinalter vom Sennereiverband Südtirol.

    Herkunft und Qualität von Lebensmitteln sind wichtige Entscheidungskriterien für die Konsumenten, die zunehmend regionale Produkte bevorzugen. Im länderübergreifenden Projekt OriginAlp haben Partner aus Tirol und Südtirol drei Jahre an der Herkunfts- und Qualitätsbestimmung von regionalen Lebensmitteln geforscht und ihre Ergebnisse gestern in Innsbruck und heute (24. Juli) in Bozen vorgestellt.

  • Kunstinstallation im Glittner See bei Lüsen

    Studenten aus Nord- und Südtirol regen mit einer Kunstinstallation im Glittner See zum Nachdenken an./Foto Leonhard Angerer

    Unter dem Leitmotiv "Radikale Romantik" haben 25 Studenten der Fakultät für Architektur der Universität Innsbruck im Glittner See auf der Lüsner Alm ein Segelboot als Kunstobjekt installiert, das noch bis Ende Juni 2015 zu sehen ist.

  • Unternehmen, Non-Profit, öffentliche Körperschaften: ASTAT legt Daten vor

    Zeigte sich vor allem von den Daten zum Ehrenamt beeindruckt: LH Kompatscher heute bei der ASTAT-Tagung (Foto: LPA/ohn)

    Mehr Unternehmen, mehr Beschäftigte, mehr öffentlich Beschäftige und noch mehr Ehrenamtliche: Die Zählungen von Arbeitsstätten, Non-Profit-Bereich und öffentlichen Körperschaften haben eine Reihe interessanter Daten geliefert, die das Landesstatistikinstitut ASTAT heute (24. Juli) vorgestellt hat. Für Landeshauptmann Arno Kompatscher sticht dabei vor allem die Entwicklung im Ehrenamt hervor.

  • "Itinera": Buch zu Militärstraßen in Südtirol vorgestellt

    Haben "Itinera" heute vorgestellt: (v.l.) Mitautor und Fotograf Andrea Pozza, LR Florian Mussner, Abteilungsdirektor Josef Urthaler und Ressortdirektor Valentino Pagani (Foto: LPA/rc)

    Kaum jemand, der aufs Stilfser-, Timmels- oder Pfitscher Joch fährt, ist sich bewusst, auf alten Militärstraßen unterwegs zu sein. Deren Geschichte hat nun die Vermögensabteilung des Landes aufgearbeitet. Das Buch mit dem Titel "Itinera", das als Ergebnis dieser Aufarbeitung entstanden ist, hat Landesrat Florian Mussner heute (24. Juli) vorgestellt.

  • EFRE: Operationelles Programm 2014-2020 liegt nun in Brüssel

    Für Südtirols Bemühungen um die Stärkung von Forschung, Entwicklung und Innovation sowie die Steigerung der Energieeffizienz und der Nachhaltigkeit der Mobilität gibt’s EU-Hilfe. Das entsprechende Operationelle Programm des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wurde nun in Brüssel eingereicht. Es umfasst Investitionen von nicht weniger als 136 Millionen Euro bis 2020.