Überspringen Sie die Navigation

News

  • Laimburg setzt auf abdriftarme Pflanzenschutzbehandlungen

    Die Gutsverwaltung Laimburg hat dieses Jahr erstmals großflächig auf abdriftarme Pflanzenschutzbehandlung mittels neuester Sprühertechnologie gesetzt. Die bisherigen Erfahrungen sind positiv.

  • Matura an der Fachschule Laimburg: ein bedeutender Meilenstein

    Geschafft: Alle zehn Maturanten der Fachschule Laimburg haben die Prüfung bestanden und gestern (30. Juni) ihre Diplome erhalten. Foto: LPA/Fachschule Laimburg

    Nun ist es endlich so weit: Erstmals verlassen zehn Schüler die Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg mit einem Maturadiplom in der Hand. Dadurch eröffnen sich den Schülern der Südtiroler Fachschulen neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt, aber auch ein Weiterstudium an einer Universität oder Fachhochschule ist möglich.

  • Schutzhütten: Vereinbarung wird am 8. Juli unterschrieben

    Die Vereinbarung zwischen Land, AVS und CAI zur Zusammenarbeit bei der Vergabe und Führung der 25 Schutzhütten des Landes wird nicht wie geplant morgen Donnerstag, 2. Juli, sondern am Mittwoch, 8. Juli, unterzeichnet.

  • Kulturzentrum Trevi: "Musik und Konflikt" ist Thema am 8. Juli

    Im Kulturzentrum Trevi in Bozen präsentiert der Direktor des Konservatoriums "Claudio Monteverdi", Heinrich Unterhofer, am kommenden Mittwoch, 8. Juli um 18 Uhr das CD-Projekt zum Werk "L’histoire du soldat" von Igor Stravinskij. Der Abend findet im Rahmen der Ausstellung "Conflitto 2014-1914" statt.

  • Museum Ladin: Geführte Wanderung auf dem Geologensteig Pufels in Gröden

    Am Geotrail Pufels ist das große Massensterben vor 252 Millionen Jahren eindrucksvoll im Stein festgehalten

    Eine geführte Wanderung auf dem Geologensteig von Pufels organisieren das Museum Ladin Ćiastel de Tor in Sankt Martin in Thurn und der Tourismusverein St. Ulrich in Gröden jeden Freitagnachmittag, und zwar vom 3. Juli bis einschließlich 28. August. Am Geotrail Pufels ist das große Massensterben vor 252 Millionen Jahren eindrucksvoll im Stein festgehalten.

  • Euregio News: Transhumanz, euroregionaler Uni-Professor, Auslandsvermögen

    Der Schafübertrieb vom Südtiroler Schnalstal ins Nordtiroler Ötztal - Thema des Monats auf der Euregio-Webseite

    Waren Sie schon einmal beim Schafübertrieb im Südtiroler Schnalstal ins Österreichische Ötztal dabei? Kennen Sie den euroregionalen Uni-Professor Matteo Borzaga, der in Trient, Bozen und Innsbruck lehrt? Wissen Sie was "Voluntary diclosure" bedeutet? Antworten auf diese Fragen bieten die neuen Videos des Monats Monats auf der "Bürger"- Seite der Homepage der Europaregion.

  • Gesetz für Menschen mit Behinderungen: Dolmetscherdienst für Gehörlose

    Der Entwurf des neuen Landesgesetzes zur Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen wird ab Donnerstag, 2. Juli, im Landtag behandelt. Ein Dolmetscherdienst ermöglicht dabei gehörlosen Menschen, die Diskussion zu verfolgen.

  • LR Theiner besucht Dolomiten Unesco Infostelle in Zans/Villnöss

    Landesrat Richard Theiner  und Architektin Christa Mair (3. u.4.v.l.) mit Vertretern von Gemeinde, Tourismusverein, Forst- und Domänenverwaltung und Baufirma vor dem markanten Schindeldach der Infostruktur.

    Vor kurzem wurde der Bau für die neue Infostelle am Parkplatz Zanser Alm in Villnöss fertig gestellt. Bei einem Lokalaugenschein machte sich Landesrat Richard Theiner ein Bild von der Struktur, die auch eine Ausstellung zum Dolomiten Unesco Welterbe beherbergen wird.

  • Landesrätin Deeg stellt Kinderbetreuungskonzept in Bruneck vor

    Kinderbetreuungskonzept in Bruneck vorgestellt

    Auch in Bruneck diskutiert man über Kinderbetreuung: Das Konzept, mit dem Familienlandesrätin Waltraud Deeg das bestehende Angebot verbessern und erweitern will, hat sie vor wenigen Tagen in der Rienzstadt dem Bildungsweg Pustertal vorgestellt, der unter anderem Plattform für das „Netzwerk Kinderbetreuung Pustertal“ fungiert.

  • Jugendbeirat begrüßt die Tilgung der offenen Investitionen im Jugendbereich

    Die Landesregierung hat heute (30. Juni) Landesrat Philipp Achammer beauftragt, ein Programm für den Abbau des Investitionsstaus im Bereich der Jugendarbeit für die deutsche Sprachgruppe zu erstellen. Der Jugendbeirat nimmt dazu Stellung und begrüßt das Vorhaben der Landesregierung.