Südtirols erster Landeschronist heißt Robert Kaserer

LPA - Südtirol hat erstmals einen Landeschronisten: Die Südtiroler Bezirkschronisten bestimmten auf ihrer jüngsten Sitzung den Vinschger Bezirkschronisten Robert Kaserer einstimmig zum Landeschronisten. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Georg Hörwarter, Bezirkschronist des Burggrafenamtes, und als zweite Stellvertreterin Rita Thaler Wieser von der Geschichtswerkstatt Freienfeld.

LRin Sabina Kaslatter Mur hat Robert Kaserer zu seiner Wahl zum ersten Landeschronisten gratuliert

Südtirols erster Landeschronist, Robert Kaserer, ist seit 2001 als Bezirkschronist tätig. Der ehemalige Grundschullehrer hat bereits während seiner Unterrichtszeit Chronikarbeit geleistet. Am Aufbau der Chronistentätigkeit in Südtirol ab 1990 hat sich Kaserer unter anderem auch als Ortschronist seines Heimatdorfs Tschars (seit 1999) aktiv beteiligt. Als ehemaliger Regionalrats- beziehungsweise Landtagsabgeordneter (1978 bis 1993) kennt der frischgebackene Landeschronist die örtlichen Einrichtungen und die Verwaltungsabläufe, vor allem aber die Notwendigkeit „besonders die Gegenwart auf lokaler Ebene für die Zukunft festzuhalten“.

Sein Ziel ist es, „in jedem Dorf, in jeder Gemeinde, vorerst einen Chronisten zu finden und dann möglichst ein Chronistenteam auf die Beine zu stellen“. Insbesondere die Öffentlichkeitsarbeit soll ausgebaut werden. Angestrebt wird eine stärkere Zusammenarbeit mit den Gemeinden, den kulturellen Vereinen, mit den Bildungsausschüssen und Bibliotheken. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Zusammenarbeit mit den Nordtiroler Chronisten, die schon seit 40 Jahren auf diesem Sektor flächendeckend tätig sind, sowie die Herausgabe der gemeinsamen Zeitschrift „Tiroler Chronist“, in der Chronistinnen und Chronisten aus allen Landesteilen zu Wort kommen.

Kulturlandesrätin Sabina Kasslatter Mur gratulierte Robert Kaserer zur neuen Aufgabe und wünschte ihm viel Erfolg bei der Umsetzung seiner Ziele. „Mit Robert Kaserer haben die 436 Chronistinnen und Chronisten im Lande eine kompetente und engagierte Stimme für ihre Anliegen gefunden. Für das Südtiroler Landesarchiv ist er jetzt unser wichtigster Ansprechpartner in Sachen Chronistenwesen“, so Archivdirektorin Christine Roilo. Margot Pizzini, Referentin für das Chronistenwesen, kennt Robert Kaserer seit langem als Impulsgeber und tatkräftigen Verfechter der Anliegen der Chronisten, der sich immer stark für die Unterstützung der ehrenamtlichen Chronistenarbeit durch die eigenen Heimatgemeinden eingesetzt hat.

jw

Bildergalerie