Gemeinderatswahlen: LH Kompatscher gratuliert allen Gewählten

Landeshauptmann Arno Kompatscher gratuliert den gewählten Gemeinderatsmitgliedern und den drei Bürgermeistern und wünscht vor allem Regierbarkeit.

Nach den Gemeindewahlen vom gestrigen Sonntag gratuliert Landeshauptmann Arno Kompatscher den gewählten Gemeinderatsmitgliedern sowie den drei bereits gewählten Bürgermeistern und wünscht sich vor allem Regierbarkeit in den vier Gemeinden.

Die Gemeinden Freienfeld, Niederdorf und Schluderns haben gestern (8. Mai) ihre Bürgermeister und ihre Gemeinderäte neu gewählt. In Bozen hingegen steht am 22. Mai die Bürgermeister-Stichwahl an. Landeshauptmann Arno Kompatscher gratuliert den neu gewählten Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sowie den Bürgermeistern Peter Faistnauer, Peter Trafoier und Herbert Fauster zu ihrer Wahl und wünscht ihnen viel Engagement und Verhandlungsgeschick für ihre wichtigen Aufgaben in ihrer Gemeinde. Denn, um in einer Gemeinde Entwicklungen anstoßen zu können, bedürfe es einer Regierbarkeit. Klare Mehrheiten machten dies leichter. In jedem Falle sei es hilfreich, wenn es gelinge, möglichst viele Menschen und Meinungen auf einen gemeinsamen Nenner zu einen.

Eine besondere Herausforderung erwarte diesbezüglich die Landeshauptstadt, wo viele Parteien mit sehr unterschiedlichen Ausrichtungen in den Gemeinderat einziehen werden. Erschüttert zeigte sich der Landeshauptmann über das Wahlergebnis von Casa Pound: "Dass eine Gruppierung, die sich offen zum Faschismus bekennt, in der Landeshauptstadt so viele Stimmen bekommen hat und ihre Sitze von einem auf drei ausbauen konnte, sollte als Auftrag an die Gesellschaft sowie an die Parteien, die sich im Rahmen der Verfassung bewegen, verstanden werden, solche Tendenzen durch Aufklärung sowie überzeugende politische Arbeit zu bekämpfen."

Landeshauptmann Kompatscher fordert die Boznerinnen und Bozner auf, am 22. Mai möglichst zahlreich an der Stichwahl teilzunehmen.

LPA/jw