5. Juni: Handlungsempfehlungen zum demografischen Wandel

Gemeinsam mit vielen Institutionen hat das Ressort für Gesundheit, Sport, Soziales und Arbeit eine Reihe von Maßnahmen gesetzt. Diese werden nun vorgestellt.

Im September 2015 hat der Südtiroler Landtag die Landesregierung damit beauftragt, Strategien, Maßnahmen und Initiativen des Landes im Bereich des demografischen Wandels verstärkt zu koordinieren und aufeinander abzustimmen.

Das beauftragte Ressort für Gesundheit, Sport, Soziales und Arbeit hat seither eine Reihe von Maßnahmen gesetzt, nun stellen Landesrätin Martha Stocker, der Direktor der Landesabteilung Arbeit a.D., Helmuth Sinn, und der Leiter des Instituts für Regionalentwicklung an der Eurac, Thomas Streifeneder, die Ergebnisse im Landtag vor. Diese Anhörung, zu der auch die Medien eingeladen sind, findet am

Dienstag, 5. Juni,

von 11.00 bis 13.00 Uhr

im Plenarsaal des Südtiroler Landtags

Bozen, Silvius-Magnago-Platz 6

statt. Im Anschluss an die Vorstellung im Landtag gibt Landesrätin Stocker den Medien im Rahmen der Pressekonferenz der Landesregierung Einblick in die Handlungsfelder und die daraus abgeleitete Demografiestrategie.

LPA/ep