Kunstgymnasium Cademia: Pilotprojekt mit Stiftung Haydn

In einem fächerübergreifenden Schulprojekt haben sich die fünften Klassen des Kunstgymnasiums Cademia in St. Ulrich mit zeitgenössischen Kompositionen befasst.

Artist in residence Rusconi (2. sitzend von re.), Direktorin der Stiftung Haydn Valeria Told (3. sitzend von re.), Projektkoordinatorin Rottonara (re.) mit am Projekt beteiligten Klassen im Kunstgymnasium Cademia. Foto: LPA/Kunstgymnasium Cademia

Im Rahmen der musikalischen Projekte in Zusammenarbeit zwischen der Ladinischen Bildungs- und Kulturdirektion und der Stiftung Haydn von Bozen und Trient haben Schüler und Schülerinnen der fünften Klassen des Kunstgymnasiums Cademia in St. Ulrich in Gröden mit zeitgenössischen Kompositionen im Allgemeinen und von Roberto David Rusconi im Besonderen vertieft: Rusconi, in Italien geboren und in London lebend, ist derzeit Artist in residence bei der Stiftung Haydn für die Saison von OPER.A.20.21, seine Oper "Dionysos rising" wird am 19. Jänner in Trient uraufgeführt, das Werk für Sprecher und Orchester "Bletterbach" steht am 5. Februar in Bozen auf dem Programm.

Die Schülerinnen und Schüler bereiteten sich in musikalischen Labors zur Gehörbildung und durch eine Einführung in die Musik des 20. Jahrhunderts mit besonderem Augenmerk auf die Verbindung von Musik und Kunst auf die Begegnung mit dem Komponisten vor. Roberto David Rusconi vermittelte den Schülern und Schülerinnen bei seinem Besuch im Kunstgymnasium Cademia in St. Ulrich in Gröden am 11. Jänner die zentralen Themen und Eigenschaften in seinen Kompositionen. Dabei ging er auf Aktualität, klassische Mythologie und Umweltthemen ein; außerdem wurde über die Rolle der zeitgenössischen Oper und der musikalischen Erziehung zur Förderung von Kultur und Kreativität in der Gesellschaft in Einklang mit der Technologie und mit den neuen Medien diskutiert.

Die Fotos und die Beschreibung der von den Schülern und Schülerinnen multimedial gestalteten Kunstwerke werden in den bei der Premiere der Kompositionen ausgeteilten Programmheften veröffentlicht sowie auf den Social-Media-Kanälen der Stiftung Haydn.

Dieses fächerübergreifende Schulprojekt wurde von der ladinischen Musikerin Susy Rottonara koordiniert in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften Margareth Forer, Verena Costamoling, Markus Delago, Andreas Linder und Sara Welponer.

 

LPA/LPA

Bildergalerie