"Scripta manent" geht auf Tour: Start am 23. Mai in der Franzensfeste

Die jüngste Ausgabe der italienischsprachigen Kulturzeitschrift widmet sich den kulturellen Orten und wird in allen Landesteilen vorgestellt.

"Scripta manent" geht auf Tour: Start am 23. Mai in der Franzensfeste - LPA/Schönweger

Die Kulturzeitschrift Scripta manent dokumentiert seit 1998 insbesondere – aber nicht nur – das italienische Kulturleben in Südtirol. Vor zwei Jahren erfolgte eine Neuausrichtung der Zeitschrift. "Bis dahin lag der Schwerpunkt von Scripta manent – neben einigen kritischen Blicken auf den Kulturbetrieb von außen – auf den Initiativen der Landesabteilung Italienische Kultur", erklärt Abteilungsdirektor Claudio Andolfo. "Seither haben zwei Ausgaben der Zeitschrift die Kulturinitiativen vor Ort in den Fokus gerückt."

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Kulturzentrums "Claudio Trevi" in der Bozner Kapuzinergasse widmete sich die Sondernummer im Jahr 2017 Menschen, die italienische Kulturarbeit in Südtirol machen. Die Sondernummer 2018 hingegen beschäftigt sich mit kulturellen Orten. Sie wird im Rahmen einer kleinen Tournee vorgestellt, die am Donnerstag, 23. Mai, in der Festung Franzensfeste starten und am 19. September im Trevi-Zentrum in Bozen zu Ende gehen wird. "Das kulturelle Geschehen in der Peripherie ist mir ein Anliegen, das habe ich auch in meinen zahlreichen Gesprächen mit Kulturvereinen betont", erklärt der Landesrat für Italienische Kultur. "Dass Scripta manent auf Tour geht und in allen Landesteilen vorgestellt wird, ist Teil dieser Neuausrichtung."

Koordiniert wurde die jüngste Ausgabe von Kulturjournalist Massimiliano Boschi und dem jungen Historiker Fabian Fistill, die auch die Auswahl der vorgestellten Kulturorte – vom Brenner bis ins Unterland, vom Vinschgau bis ins Pustertal - getroffen haben. "Es handelt sich um einen neuen und frischen Blick auf das Kulturgeschehen, der auch zur Diskussion anregen soll", betont Abteilungsdirektor Andolfo.

Hier die Vorstellungs-Termine von Scripta manent: 23. Mai, 18 Uhr, in der Festung Franzensfeste, ("Karel Van Miert"-Saal); 30. Mai, 18 Uhr, in Meran (Multisprachzentrum), 4. Juni, 18 Uhr, in Auer (Bibliothek), 6. Juni, 18 Uhr, in Bruneck (Bibliothek) und 19. September, Radio-Direktübertragung (Rai, "Zeppelin") aus dem Kulturzentrum Trevi in Bozen.

Nicht nur die Themen von Scripta manent haben sich geändert, auch das äußere Erscheinungsbild: Aus der jährlich gedruckten Zeitschrift (hier das Archiv) wurde eine digitale Kultur-Plattform, mit wöchentlichen Beiträgen aus der Kulturwelt. Neue Zielgruppen für Kultur zu gewinnen ist das Thema 2019.

LPA/LPA

Bildergalerie