Kindergarten: Neue Ausbildung soll qualifizierte Fachkräfte sichern

Dem Fachkräftebedarf im Kindergarten zeitgerecht begegnen will die Landesregierung. Sie hat eine Ausbildung zur Pädagogischen Mitarbeiterin auf den Weg gebracht. Start ist im Herbst 2020.

Im Herbst 2020 soll an der Landesfachschule für Sozialberufe in Bozen die neue Ausbildung für pädagogische Mitarbeiterinnen starten. (Foto: LPA/Familienagentur/Ingrid Heiss)

Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wertvolle Teammitglieder in den Südtiroler Kindergärten. Sie gestalten den pädagogischen Alltag im Kindergarten mit, begleiten die Kinder in ihren Spiel- und Lernprozessen und stärken sie in ihrer positiven Entwicklung. 

Die Landesregierung will im Schuljahr 2020/21 für dieses bereits bestehende Berufsbild einen attraktiven Ausbildungslehrgang an der Landesfachschule für Sozialberufe "Hannah Arendt" (LfS) in Bozen starten. Damit soll nicht nur mehr qualifiziertes Personal für Kindergärten gewonnen, sondern schon jetzt der bevorstehenden Pensionierungswelle und dem damit verbundenen Fachkräftebedarf frühzeitig begegnet werden.

Denn der Fachkräftebedarf in Kindergärten, davon ist Landesrat Philipp Achammer überzeugt, werde weiter steigen. "Mit der Ausbildung öffnen wir das Tätigkeitsfeld Kindergarten für weitere qualifizierte Fachkräfte, die engagiert und auf hohem pädagogischem Niveau mit Kindergartenkindern arbeiten möchten", erklärte Landesrat Achammer. "Aber auch Quereinsteigern ermöglichen wir mit dieser Ausbildung, zukünftig im Kindergarten tätig zu werden."

Vollzeit- oder berufsbegleitende Ausbildung

Konkret plant die Deutsche Bildungsdirektion zwei Möglichkeiten der Ausbildung: eine Vollzeitausbildung mit Praktikum, die sich über ein Schuljahr erstreckt und eine zweijährige berufsbegleitende Ausbildung für Erwachsene über 25 Jahren. Die berufsbegleitende Ausbildung sieht dieselbe Stundenanzahl und ebenso ein Praktikum wie bei der Vollzeitausbildung vor. Für beide Ausbildungswege sind jeweils 22 Ausbildungsplätze vorgesehen. Mit dem erworbenen Abschlussdiplom, das als Berufsqualifikation gilt, können sich die angehenden Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die entsprechende Rangordnung eintragen.

Einschreibungen ab 18. Jänner

Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung zur Pädagogischen Mitarbeiterin im Kindergarten ist der Abschluss einer fünfjährigen Oberschule (Matura). Die Zulasung erfolgt dann über ein Aufnahmeverfahren. Interessierte können sich in der Zeit vom 18. Januar bis 15. Februar 2020 einschreiben. Detailliertere Informationen zur Einschreibung werden im Monat Januar 2020 auf der Homepage der Landesfachschule für Sozialberufe "Hannah Arendt" (LfS) veröffentlicht.

 

LPA/jw

Bildergalerie