Hackathon zur Nachhaltigkeit "Onda Z" wird am 17. Jänner vorgestellt

Im von der Umweltagentur organisierten Hackathon "Onda Z" beschäftigen sich bei der Klimahouse-Messe über 70 Jugendliche zwei Tage lang mit Nachhaltigkeit: Vorgestellt wird das Projekt am 17. Jänner.

Zwei Tage lang werden sich junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren intensiv mit dem Klimawechsel auseinandersetzen sowie entsprechende Ideen und Lösungen entwickeln. Dies ist das Ziel des bildungsbegleitenden Projektes "Onda Z @ Klimahouse 2020", das die Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz anlässlich der 15. Ausgabe der internationalen Messe Klimahouse unterstützt.

Die Veranstaltung wird in Form eines Hackathlons orgnaisiert und findet an der Freien Universität Bozen vom 22. bis 23. Jänner fest. 72 Schülerinnen und Schüler sowie Studierende aus ganz Italien werden daran teilnehmen, einige davon auch aus Südtirol. Die Initiative wird 


am Freitag, 17. Jänner 2020

um 11.00 Uhr

im Pressesaal des Landhauses 1

in Bozen, Silvius-Magnago-Platz 1


von Umweltlandesrat Giuliano Vettorato, dem Direktor der Messe Bozen, Thomas Mur, und Giulia Pezzato von "Onde Alte" vorgestellt. Mit ihren Projekten will die Agentur "Onde Alte" die ökonomische mit der sozialen Nachhaltigkeit verknüpfen.

LPA/tl/gst