Alle News

  • Landesregierung: Einschränkungen werden bis 14. März verlängert

    Die Einschränkungen zeigen Wirkung, dennoch bleiben bis 14. März die derzeitigen Anti-Corona-Maßnahmen für ganz Südtirol aufrecht. Ausgenommen sind Kleinkindbetreuung, Kindergarten und Grundschule.

  • Corona-Impfungen in Seniorenwohnheimen abgeschlossen

    Mehr als 4300 Menschen wurden in den Südtiroler Seniorenwohnheimen in den vergangenen Wochen gegen das Coronavirus geimpft.

  • Coronavirus: Weitere Gemeinden mit südafrikanischer Variante

    Südafrikanische Coronavirus-Variante in drei weiteren Südtiroler Gemeinden: Verschärfte Maßnahmen für das gesamte Passeiertal, Lana und Mals; Aufruf zu landesweit erhöhter Vorsicht.

  • Durch Zusammenarbeit 1.800 Testungen an LKW-Fahrern geglückt

    Die Nachricht, dass an der Grenze zu Österreich ein negativer Antigen-Test, welcher nicht älter sein darf als 48 Stunden, Pflicht ist, stellte die vielen LKW-Fahrer aus allen Ländern in der Nacht auf Montag vor ein Riesenproblem. Nur durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit von Gesundheitswesen und vieler Freiwilliger gelang es, in kürzester Zeit eine Teststraße an der Zollstation Sadobre in Freienfeld zu organisieren, wodurch die Weiterfahrt garantiert werden konnte.

  • Corona: Südafrikanische Variante in Südtirol nachgewiesen

    In Gemeinden, in denen die afrikanische Coronavirus-Variante auftritt, werde es zu verschärften Maßnahmen kommen, hat Landeshauptmann Kompatscher angekündigt.

  • Fachhochschule Claudiana: Michael Mian neuer wissenschaftlicher Leiter

    Die "Claudiana" hat einen neuen wissenschaftlichen Leiter: Michael Mian tritt die Nachfolge von Evi Comploj an. Die Entscheidung traf heute die Landesregierung.

  • Südtirol verschärft Lockdown

    Ab Sonntag gelten in Südtirol noch strengere Coronaregeln. Die bereits bisher geltende Ausgangssperre gilt weiterhin. Die ernste Lage erfordert weitere Maßnahmen.

  • Coronavirus: Neue Regeln und Aufruf zur Solidarität

    Ab Montag (8. Februar) gelten in Südtirol neue und strengere Regeln zum Schutz vor Corona. Die Verordnung wird am Abend unterzeichnet. Die Landesregierung ruft zu Solidarität und Mitarbeit auf.

  • Coronavirus: Brauchen erneuten Schulterschluss der Gesellschaft!

    Ob es in Südtirol rasch einen Lockdown gibt, werden die nächsten Tage entscheiden, hieß es heute in der Videokonferenz zwischen Landesregierung und Sozialpartnern. Vorsicht bleibt Gebot der Stunde.

  • Coronavirus: Landesregierung ruft zu Vorsicht auf

    Die Landesregierung ruft alle auf, soziale Kontakte zu verringern und die Anti-Covid-Regeln einzuhalten. Nach eingehender Beratung zur aktuellen Lage gibt es morgen ein Treffen mit den Sozialpartnern.