Alle News

  • Feiertage: Verordnung mit Vorgaben unterzeichnet

    Einheitliche Anti-CoV-Regeln von Heiligabend bis Dreikönig enthält die von LH Kompatscher unterzeichnete Verordnung. Mehr eingeschränkt als vom Staat werden Geschäfte, weniger die Bewegungsfreiheit.

  • Rund um die Uhr da: die Fachleute des Netzwerkes „PsyHelp Covid-19“

    Die Corona-Pandemie dauert gefühlt ewig an, Weihnachten naht, doch ein Feiern wie bisher ist nicht möglich. Damit ergeben sich nicht nur für ältere und alleinstehende Menschen Krisensituationen, jeden von uns kann das Gefühl überkommen, es schlicht und einfach nicht mehr zu „packen“.

  • Musikschulen geben Weihnachtskonzerte im Internet

    Besinnliche Weihnachtsmusik bieten die Musikschulen des Landes in diesem Jahr im Internet an - zum Teil sogar zum Mitmachen für jedermann. Hier eine Übersicht.

  • Corona: Vier Neuinfektionen an italienischen Bildungseinrichtungen

    Die Italienische Bildungsdirektion hat heute (21. Dezember) vier neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle gemeldet.

  • Coronavirus: 43 Neuinfektionen

    In den letzten 24 Stunden wurden 804 Abstriche untersucht und 43 Neuinfektionen festgestellt. 2 Todesfälle

  • Sozialberufe sind #echtesocials

    Mit einer Kampagne weist das Land Südtirol auf den Stellenwert und die Vielfältigkeit der Sozialberufe hin. "#echtesocials leisten jeden Tag Großartiges", sagt dazu Landesrätin Waltraud Deeg.

  • Coronavirus: 246 Neuinfektionen

    In den letzten 24 Stunden wurden 1.545 Abstriche untersucht und 246 Neuinfektionen festgestellt. 3 Todesfälle

  • Einheitliche Regelung für die Weihnachtsfeiertage

    Von Heiligabend bis Dreikönig sollen in Südtirol einheitliche Regeln gelten. Geschäfte, Bars und Restaurants werden für den gesamten Zeitraum eingeschränkt. Es soll aber mehr Bewegungsfreiheit geben.

  • Coronavirus: 195 Neuinfektionen

    In den letzten 24 Stunden wurden 1.822 Abstriche untersucht und 195 Neuinfektionen festgestellt. 8 Todesfälle

  • Südtiroler Landeshaushalt 2021 steht

    Der Südtiroler Landtag hat in der Nacht von Freitag auf Samstag den Landeshaushalt 2021 genehmigt. Der von LH Kompatscher vorgelegte Budgetentwurf ist mit 6,4 Milliarden Euro dotiert.