Alle News

  • Seilbahnen: 2019 gab es in Südtirol 360 Anlagen

    Daten zur Entwicklung der Seilbahnbranche in Südtirol in den vergangenen Jahren bis 2019 sind jetzt in der neuen Broschüre des Landesamts für Seilbahnen und des Landesstatistikinstituts einsehbar.

  • Coronavirus: 287 Neuinfektionen

    In den letzten 24 Stunden wurden 1.986 Abstriche untersucht und 287 Neuinfektionen festgestellt. 190 Covid-19-Positive sind stationär aufgenommen, weitere 22 in intensivmedizinischer Betreuung. 5 Todesfälle

  • Arbeitsvermittlung und Arbeitsinspektion: neue Organisationsstruktur

    Nach Genehmigung des Dokuments zur Arbeitsmarktpolitik hat die Landesregierung die Grundlage für die Umsetzung geschaffen und die Entkoppelung von Arbeitsvermittlung und Arbeitsinspektion beschlossen.

  • Naturgefahren: Besserer Schutz durch Bewusstseinsbildung

    Vorbeugung vor Naturrisiken durch verbesserte Information und Kommunikation: Auf diesem Prinzip basiert das Interreg-Projekt Risikokommunikationsstrategien. Dazu liegt eine Fragebogen-Auswertung vor.

  • 17. Dezember: Screening in den Seniorenwohnheimen beginnt

    Ab morgen, 17. Dezember wird in den 76 Südtiroler Seniorenwohnheimen getestet. Landesrätin Deeg und Landesrat Widmann stellen die Details dazu vor.

  • Weniger Sommerpraktika bei gleichbleibender Qualität

    Die Anzahl der Sommerpraktika ist im vergangenen Sommer etwas zurückgegangen. Die Erhebung der Arbeitsmarktbeobachtung hat eine positive Qualitätsbewertung erbracht.

  • Raus in den Schnee, aber mit Rücksicht auf Wildtiere!

    Wer sich in verschneiten Berglandschaften bewegt, sollte die Wildtiere nicht vergessen: Um Störungen zu vermeiden, ruft das Landesamt für Jagd und Fischerei einige Verhaltensregeln in Erinnerung.

  • Leseaktion "Lesen im Liegestuhl" 2020 beendet, Preisverleihung im März

    Über 800 Jugendliche haben sich an der diesjährigen Aktion "Lesen im Liegestuhl" beteiligt. Abgeschlossen wird sie am 3. März 2021 mit der Preisverleihung.

  • Covid-19: Übergangsmaßnahmen für die Junglandwirteförderung

    Für die coronabedingten Probleme der 75 Stunden Weiterbildung und Einhaltung des Viehbesatzes bei der Junglandwirteförderung hat die Landesregierung am 15. Dezember eine Übergangslösung beschlossen.

  • Drei Führungspositionen zu besetzen

    Die Führungspositionen der Abteilung Vermögensverwaltung sowie des Forstinspektorats Sterzing und des Amtes für Museen und museale Forschung sollen über ein Auswahlverfahren besetzt werden.