Hauptinhalt

Aktionstage 2013 / Verso una cittadinanza attiva

.

MEDIEN.MACHT.MEINUNG.

Auch im Jahr 2013 finden die Aktionstage Politische Bildung im Zeitraum zwischen dem Welttag des Buches am 23. April und dem Europatag am 9. Mai statt. Als Schwerpunktthema haben wir heuer Medien, Macht und Meinung gewählt. Unsere Überlegungen hierzu:

In Demokratien hängt Macht wesentlich damit zusammen, welche Meinung sich die Menschen zu dem bilden, was auf der politischen Ebene gesagt und getan wird.

Wenn aber Meinung „Macht macht“, welche Rolle spielen dann die Medien bei Meinungsbildung und Machtkonsens?

Wie wird Meinung überhaupt „gebildet“ und wie leicht kann mit dem Informationsbedürfnis der Menschen gespielt werden?

Missbrauchen Medien das Unwissen der Menschen oder begegnen sie ihm nur?

Und: Was verändert sich mit Macht und Meinung, wenn sich die Medien selbst verändern, wie derzeit mit Facebook, Twitter etc. der Fall ist?

Diese Fragen liegen der Wahl des Themas 2013 für die „Aktionstage Politische Bildung“ zugrunde, viele andere ließen sich noch stellen -  und vielleicht auch beantworten oder zumindest diskutieren. Die Aktionstage könnten dazu ein guter Anlass sein!

Lassen auch Sie sich dazu inspirieren, eine Initiative für die Aktionstage ins Leben zu rufen? Wenn ja, bitten wir um Anmeldung innerhalb 28. Februar 2013.
Falls Sie weitere Infos  oder Hilfe & Rat bei der Umsetzung brauchen, so wenden Sie sich bitte an brigitte.foppa@provinz.bz.it , christine.spoegler@provinz.bz.it  (0471.413397-95) oder, für schulische Belange, an walter.pichler@schule.suedtirol.it (0471.417233).

Downloads:

Anmeldeformular (Word)

Anmeldeformular (PDF)

Info-Faltblatt (PDF)

Ideenschmiede (PDF)

Logo 2013 (PDF)

Logo 2013 (JPG)

 


MASS MEDIA: FORMA MENTIS

Nelle democrazie il potere e’ strettamente legato alle opinioni che le persone hanno su cio’ che viene fatto e detto a livello politico.

Ma se l’opinione crea il potere, qual e’ il ruolo dei media nella formazione delle opinioni, in che modo essi influenzano la forma mentis degli individui e creano il consenso?

Come viene “plasmata” un’opinione e come e’ possibile manipolare la collettivita’ sfruttando la sua sete di informazioni?

Approfittano i mezzi di comunicazione dell’insipienza delle persone o semplicemente l’assecondano?
Ed ancora: Cosa cambia nel potere e nell’opinione pubblica se gli stessi mezzi di comunicazione cambiano nel tempo, come ad esempio nel caso di Facebook o di Twitter?

A queste domande, e a molte altre, vogliamo rispondere o almeno cercare di riflettere con il tema  scelto per le Giornate “Verso una cittadinanza attiva 2013!

Se vi è venuta voglia di organizzare un'iniziativa per la "cittadinanza attiva", vi chiediamo di farcelo sapere entro il 28 febbraio 2013. Per informazioni o sostegno rivolgetevi ad adriana.pedrazza@provincia.bz.it (0471.411247). Per la scuola italiana potete contattare carmela.grassi@scuola.altoadige.it (0471 411461), per la scuola ladina chiedete ad erna.floess@provinz.bz.it (0471 417034).

Da scaricare:

Depliant informativo (non ancora disponibile)

Scheda di iscrizione in Word

Scheda di iscrizione in PDF

 Logo 2013 (JPG)

Logo 2013 (PDF)