Hauptinhalt

 

Kuren für Invaliden - Bezahlter Sonderurlaub

Rechtsquellen:

Landeskollektivvertrag 23.04.2003 Anlage 4 Artikel 2

Legislativdekret 18.07.2011, Nr. 119, Artikel 7

Rundschreiben des Schulamtsleiters Nr. 30 vom 11.08.2011

Übersicht:

 

Sonderurlaub für höchstens 30 Tage pro Schuljahr

für Invaliden/innen mit Invalidität von mehr als 50 Prozent zur Beanspruchung von Kuren

 

Hinweise:

Dem Antrag um Sonderurlaub muss die Verschreibung der Kur durch einen Arzt des öffentlichen Gesundheitsdienstes beigelegt werden, aus der die Notwendigkeit der Kur aufgrund der Invalidität hervorgeht.

Die Besoldung erfolgt im Rahmen der geltenden Bestimmungen zur Abwesenheit wegen Krankheit. 

Die Dauer des Sonderurlaubes zählt nicht für das Erreichen der Höchstdauer an Abwesenheit wegen Krankheit, für die die Beibehaltung der Stelle vorgesehen ist.

Gesuchsvorlage

Version Dezember 2011