Hauptinhalt

 

Forschungsdoktorat, Studienstipendium, Forschungsauftrag

Rechtsquellen:

Gesetz 13.08.1984 Nr. 476

Gesetz 28.12.2001 Nr. 448

Gesetz 30.11.1989 Nr. 398

Gesetz 23.12.1992 Nr. 498

Gesetz 30.12.2010 Nr. 240 - Art. 19, Art. 22

Ministerialrundschreiben Nr. 120 vom 04.11.2002

Ministerialrundschreiben Nr. 15 vom 22.02.2011

Mitteilung des Schulamsleiters vom 25.03.2011

 Übersicht: 

Forschungsdoktorat ohne Stipendium und mit unbefristetem Arbeitsvertrag

100 % Bezüge
ohne Landeszulage

  • Der Sonderurlaub wird unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse gewährt, für die Dauer des Studienganges, der von der jeweiligen Universität vor Beginn des Sonderurlaubes schriftlich erklärt werden muss.
  • Er zählt für die Laufbahn, die Ruhestandsbehandlung und die Abfertigung.
  • Wenn das Dienstverhältnis mit jedweder öffentlichen Verwaltung innerhalb von 2 Jahren nach Erwerb des Forschungsdoktorates vonseiten des Bediensteten beendet wird, müssen die Bezüge an die Verwaltung zurückerstattet werden.  

Forschungsdoktorat mit Stipendium und/oder mit befristetem Arbeitsvertrag

ohne Bezahlung

 

  • Der Sonderurlaub wird gewährt für die Dauer des Studienganges, innerhalb der Dauer des Arbeitsvertrages.
  • Er zählt für die Laufbahn, die Ruhestandsbehandlung und die Abfertigung.

Studienstipendium für universitäre Spezialisierungskurse

 

ohne Bezahlung

 

 

  • Der Sonderurlaub wird gewährt für die Dauer des Stipendiums.
  • Er zählt für die Laufbahn, die Ruhestandsbehandlung und die Abfertigung

 

Stipendium von Staatsverwaltungen, öffentlichen Institutionen, ausländischen Staaten oder Einrichtungen oder internationalen Organisationen

Forschungsauftrag mit Forschungsstipendium

befristeter Forschungsauftrag an Universitäten

ohne Bezahlung

  • Es kann unbezahlter Wartestand beantragt werden.
  • Der Wartestand zählt nur für die Beibehaltung der Stelle.

 

Hinweise:

Kein Anrecht auf bezahlten oder unbezahlten Sonderurlaub haben jene, die bereits ein Forschungsdoktorat erworben haben oder für einen entsprechenden Studiengang, auch nur für ein Studienjahr, inskribiert waren und dafür den Sonderurlaub genossen haben.

Während der Inanspruchnahme des Sonderurlaubes darf keine andere Arbeitstätigkeit ausgeübt werden.

Der Sonderurlaub kann auch beantragt werden, wenn das Forschungsdoktorat an einer ausländischen Universität erworben wird. Dafür bedarf es vorab des positiven Gutachtens seitens des Ministeriums, dass der ausländische Studiengang jenem des italienischen "dottorato di ricerca" entspricht. Der Antrag um das Gutachten ist an folgende Adresse zu richten:

Ministero dell'Istruzione, dell'Università e della Ricerca - Dipartimento per l'Università, l'Alta Formazione Artistica, Musicale e Coreutica e per la Ricerca - Direzione Generale per l'Università, lo studente e il diritto allo studio - Piazza Kennedy, 20 -  00144 Roma

Dem Antrag ist die Inskriptionsbestätigung der Universität beizulegen und die Erklärung des italienischen Konsulats im Ausland, dass die besuchte Universität ermächtigt ist, gültige Studientitel auf dem jeweiligen Territorium zu vergeben sowie die Angabe der Studiendauer des jeweiligen Forschungsdoktorates.

Gesuchsvorlagen: unbezahlter Sonderurlaub - bezahlter Sonderurlaub - unbezahlter Wartestand

Version 23.08.2012