Hauptinhalt

 

Amt 16.4 – Amt für Verwaltung des Lehrpersonals

Das Amt für Verwaltung des Lehrpersonals vertritt das Deutsche Schulamt in den
Kollektivvertragsverhandlungen. Neben der Ausarbeitung von diversen Vorschlägen,
Stellungnahmen, Umfragen und Statistiken besteht die Aufgabe in der Teilnahme an den
Sitzungen der Landesagentur für Vertragsverhandlungen und der Umsetzung der
kollektivvertraglichen Bestimmungen.

Ferner berät das Amt für Verwaltung des Lehrpersonals die Schulen, Schulführungskräfte
und das Lehrpersonal in allen dienstrechtlichen Belangen, soweit sie nicht mit der
Besoldung zusammenhängen, und setzt die Bestimmungen um. In diesen Bereich fallen
die Genehmigung der Bildungsurlaube, die Durchführung von Disziplinarverfahren, die
Durchführung der Verfahren für die Feststellung der Diensteignung und die Abwicklung
der Verfahren für die Rückerstattung der am eigenen Fahrzeug im Außendienst
erlittenen Schäden
.

Die Dienstaustritte des Lehrpersonals und der Schulführungskräfte werden ebenso wie
alle Fragen im Zusammenhang mit der Zusatzrente im Amt für Verwaltung des Lehrpersonals
bearbeitet. Auch werden die gesamten Außendienste und Urlaube der Schulführungskräfte
abgewickelt und die alljährliche Zuerkennung der Koeffizienten vorgenommen.

Die gesamten Beratungs- und Verwaltungstätigkeiten im Zusammenhang mit den
Schlussbewertungen sowie den Abschlussprüfungen der Mittel- und Oberschulen
beschäftigten das Amt für Verwaltung des Lehrpersonals im Zeitraum von Januar bis Juli.
In den Sommermonaten werden die eingegangenen Eingaben und Rekurse betreut. Das Amt
für Verwaltung des Lehrpersonals sorgt gemeinsam mit anderen Dienststellen für die
Weiterentwicklung eines Konzepts zur Lehrerdatenbank und stellt die Kennkarten der Lehrpersonen aus.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Geschäftsverteilungsplan des Amtes