Hauptinhalt

 

Amt 16.2 – Amt für Schulverwaltung

Der Schwerpunkt des Amtes für Schulverwaltung liegt in den Bereichen Schuleinschreibungen,
Klassenbildung, Zuteilung der Stellenkontingente und Mobilität des Lehrpersonals. In diesen
Bereichen gibt es zurzeit zwei große Herausforderungen. Zum einen ist es der möglichst zielorientierte Einsatz der Planstellen für das Lehrpersonal. Grundsatz ist es, den Schulen einen Rahmen zur Verfügung zu stellen, innerhalb dessen ein möglichst großer Spielraum für autonome Entscheidungen besteht. Die zweite Herausforderung liegt in der Reduzierung der Mobilität sowie der Verbesserung der Kontinuität des Lehrpersonals. Der Stellenwechsel sollte eine Ausnahme und nicht die Regel sein.

Sehr kontrovers diskutiert werden zwei weitere Arbeitsbereiche des Amtes. Es handelt sich dabei um den Schulkalender und die Eingliederung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund.

Weitere Aufgaben des Amtes sind die Erstellung des Schulverteilungsplans, die Anerkennung von Privatschulen sowie Fragen zur Bildungspflicht und zum Bildungsrecht.

Schließlich fallen in den Aufgabenbereich des Amtes noch die Führung der Abendschulen, die Mitarbeit bei Schulentwicklungsprojekten und Schulreformen sowie die Funktion der Kontaktstelle für Ämter und Schulen im Bereich des Schülertransports.

In mehreren Aufgabenbereichen liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit in der Beratung und Unterstützung der Schulen sowie der Entwicklung neuer Ideen und Konzepte.

Amtsdirektor Dr. Wolfgang Oberparleiter

Amtsdirektor Dr. Wolfgang Oberparleiter
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Geschäftsverteilungsplan des Amtes