News

Renaturierungsarbeiten im Biotop Fischerspitz - Verschiedenes 02.11.2017

Im Biotop Fischerspitz beginnen nun Renaturierungsarbeiten durch das Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung Süd mit dem Amt für Landschaftsökologie.

Das Biotop Fischerspitz südlich von Bozen ist eine langgezogene Landzunge am Zusammenfluss von Etsch und Eisack. Foto: Agentur für Bevölkerungsschutz-Landeswarnzentrum-Luca Messina

Das Biotop Fischerspitz südlich von Bozen ist eine langgezogene Landzunge am Zusammenfluss von Etsch und Eisack. Auf den Sand- und Schotterbänken haben sich Gehölze wie Silberweiden und Pappeln angesiedelt.

Im Bereich eines Teiches, der von Grundwasser gespeist wird, werden demnächst vom Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung Süd in Zusammenarbeit mit dem Amt für Landschaftsökologie Renaturierungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten werden in Kürze beginnen.

Damit wieder mehr Licht zum Teich gelangt, sollen die beschattenden Bäume am Ufer geschlägert, die Wasserfläche entschlammt und etwas vergrößert werden. Das südliche Ufer wird flacher gestaltet, damit sich am Ufer Sumpfvegetation ansiedeln kann. Die Wasserfläche ist ein wichtiger Lebensraum für Frösche und Wasserinsekten, an den Ufern wird sich Sumpfvegetation ansiedeln. Die offene Wasserfläche wird auch Sumpf und Wasservögel anziehen.

Die renaturierte Teichfläche ist auch vom Radweg, der auf der westlich gelegenen Ufermauer des Eisack verläuft, einsehbar. Da die Zufahrt zur Baustelle über den Radweg verläuft, ist es während der Bauzeit aus Sicherheitsgründen erforderlich, die Radfahrer auf das orographisch linke Eisackufer umzuleiten. Die Umleitung wird ausgeschildert.

LM

Bildergalerie