Bewegungsfreiheit in Italien und Europa

Regeln für Reisen ins Ausland bzw. die Einreise aus dem Ausland

Aktuelle Informationen, welche Personen sich bei der Einreise nach Italien beim Dienst für Hygiene melden und eventuell in häusliche Isolation müssen, finden Sie auf der Webseite des italienischen Außenministeriums und der Website "Viaggiare sicuri".

Provinz Bozen ist "rote Zone"

Die Provinz Bozen gilt ab dem 11. November italienweit als "rote Zone". Das heißt: Innerhalb der Landesgrenzen gelten die in den Verordnungen des Landeshautmanns festgelegten Regeln. Bei den Bestimmungen zu den Bewegungen von einer Region zur anderen und ins Ausland gelten die staatlichen Vorgaben.

Für Südtirol gelten ab dem 11. November folgende staatlichen Bestimmungen:

  • Bewegungen von einer Region oder Provinz in die andere und in die Nachbarstaaten sind verboten, es sei denn aus Gründen der Notwendigkeit, der Arbeit oder der Gesundheit. So ist es für die Südtiroler Bevölkerung verboten, in die Provinz Trient zu fahren oder nach Österreich, Deutschland, Schweiz und in Länder der Europäischen Union, außer aus notwendigen, gesundheitlichen oder beruflichen Gründen.
  • Auch Besuche von Bekannten, Verwandten und Partnern außerhalb der Landesgrenzen sind untersagt, d.h. auch grenz- und regionenüberschreitende Bewegungen für den Wechsel zum Wohnsitz des Lebenspartners sind derzeit nicht möglich.
  • Die Studenten sind von dem Ausreiseverbot befreit, weil das Studium als notwendig erachtet wird.

Verpflichtende Eigenerklärung bei Einreise nach Italien

Bei der Einreise nach Italien eine Eigenerklärung ausgefüllt werden. Detailinfos dazu finden Sie auf der Webseite des Außenministeriums.

Corona-Test

Alternativ zur häuslichen Isolation kann bei der Einreise ein negativer Corona-Test mittels Abstrich vorgewiesen oder durchgeführt werden. Der Test kann auch direkt am Flug- oder Seehafen bzw. Grenzübergang gemacht werden und darf bei der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein.

Sollte dies nicht möglich sein, kann man bei einem privaten Anbieter oder beim Südtiroler Sanitätsbetrieb einen Corona-Test mittels Abstrich durchführen lassen. Reisende müssen sich innerhalb von 48 Stunden nach ihrer Einreise beim lokalen Departement für Prävention des zuständigen Sanitätsbetriebes melden, in Südtirol via E-Mail unter coronavirus@sabes.it oder telefonisch von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0471 435 700. Angegeben müssen: Namen, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie das Einreisedatum und der Staat, aus welchem die Einreise erfolgt.

Online-Formular für Einreise in Italien

Personen, die verpflichtet sind, ihre Einreise unverzüglich dem zuständigen Dienst für Hygiene und Öffentliche Gesundheit zu melden und für 10 Tage in häusliche Isolation müssen, können das dafür nötige Einreise-Formular online ausfüllen.

Neue Quarantänebestimmungen

Das Gesundheitsministerium hat mit einem Rundschreiben neue Regeln für die Quarantäne festgelegt: Demnach wird die Quarantäne auf 10 Tage verkürzt, und es braucht für die Aufhebung nur mehr einen negativen Test, nicht mehr zwei.

Auszug aus dem Rundschreiben des Gesundheitsministeriums:

siehe http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioNotizieNuovoCoronavirus.jsp?lingua=italiano&id=5117