FAQ - Fragen und Antworten

« Home "Coronavirus"

Suche

Fragen und Antworten

[Südtirol-Monitoring]
Ich bin für das "Südtirol-Monitoring" ausgewählt worden, aber ich bin als enger Kontakt in Quarantäne.

Gehen Sie bitte nicht zum Test im Rahmen des "Südtirol-Monitoring" und informieren Sie Ihre Gemeinde/Ihre Direktion. Als enger Kontakt werden Sie vom Dienst für Hygiene kontaktiert. Dieser klärt mit Ihnen das weitere Vorgehen ab.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 03.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Ich wurde für das "Südtirol-Monitoring" ausgewählt, aber ich bin krank.

Wenn Sie krank sind oder grippeähnliche Symptome haben, dürfen Sie nicht zum Testen gehen. Bleiben Sie zu Hause und kontaktieren Sie telefonisch Ihren Arzt/Ihre Ärztin für Allgemeinmedizin! Informieren Sie auch Ihre Gemeinde/Ihre Direktion, dass Sie nicht am Test teilnehmen können.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 03.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Ich bin für das "Südtirol-Monitoring" ausgewählt worden, aber ich bin im Außendienst und somit in den vier Testwochen gar nicht/nur zeitweise in Südtirol.

Die Teilnahme an "Südtirol-Monitoring" ist freiwillig. Wenn Sie aus beruflichen Gründen nicht daran teilnehmen können, dann sagen Sie bitte in Ihrer Gemeinde Bescheid.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 03.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Was passiert, wenn ich zufällig bei beiden Stichproben (Gemeinde und Schule/Kindergarten) des "Südtirol-Monitorings" ausgewählt wurde?

Teilen Sie bitte entweder Ihrer Gemeinde oder Ihrer Direktion mit, dass Sie bereits ausgewählt wurden. Sie können nur bei einer Stichprobe teilnehmen. Ihr Platz in der anderen Stichprobe wird dann mit einer weiteren, zufällig ausgewählten, Person besetzt.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 14.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Welcher Test wird beim "Südtirol-Monitoring" durchgeführt?

Wie bei "Südtirol testet" wird ein Antigen-Schnelltest durchgeführt. Das ist ein Nasen-Rachen-Abstrich, der das Vorhandensein einer großen Viruslast nachweisen kann und innerhalb von 15 bis max. 30 Minuten ein Ergebnis liefert. Der Test ist sicher und läuft in der Regel völlig schmerzfrei ab.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 03.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Es gibt ja mehrere Antigentests. Welchen genau verwendet der Sanitätsbetrieb bei dieser Testaktion?

Bei dieser Testaktion wird folgender Antigentest verwendet: der „STANDARD Q COVID-19 Ag Test” der Firma SD Biosensor.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 09.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Welche Werte haben diese Tests bei Sensivität und Spezifität?

Der Test der Firma SD Biosensor „STANDARD Q COVID-19 Ag Test” hat eine Sensivität von 96,52% und eine Spezifität von 99,68%.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 09.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Wo kann man sich testen lassen?

Die Testungen finden bei den Hausärzten, Kinderärzten und Apotheken statt, die an dieser Testaktion teilnehmen. Weiters werden vom Weißen und Roten Kreuz Drive-In-Stationen eingerichtet. Bitte merken Sie die Testtermine vor! Die Kontakte für die Vormerkung bei Hausärzten, Kinderärzten, Apotheken finden Sie unter https://www.sabes.it/de/covid19/Antigen-Schnelltest-bei-anderen-Einheiten.asp. Vormerkung für die Drive-In-Stationen unter https://www.sabes.it/vormerken.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 04.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Muss ich mich in meiner Wohnsitzgemeinde testen lassen oder kann ich mich auch in einer anderen Gemeinde testen lassen?

Wenn die Notwendigkeit besteht, können Sie sich auch in einer anderen Gemeinde testen lassen. Teilen Sie den gewünschten Standort den Mitarbeitern bei der ersten Kontaktaufnahme mit.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 03.12.2020

[Südtirol-Monitoring]
Wann und wie oft wird man getestet?

Man lässt sich vier Wochen lang einmal in der Woche testen. Der Test sollte möglichst immer auf den gleichen Wochentag fallen oder höchstens einen Tag früher oder später erfolgen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 03.12.2020