FAQ - Fragen und Antworten

« Home "Coronavirus"

Suche

Fragen und Antworten

[Familie, Alltag, Sport und Freizeit]
Sind das Bedecken von Nase und Mund sowie das Einhalten der Sicherheitsabstände noch nötig?

Wenn der vorgeschriebene Mindestabstand zwischen den Personen unterschritten wird, müssen Mund und Nase bedeckt werden.

Quelle: Anlage A, aktualisiert mit Beschluss der Landesregierung vom 09.06.2020 – Datum: 13.10.2020

[Mobilität, Ortswechsel und Reisen]
Ich komme aus einem Land zurück, bei dem die 14-tägige häusliche Isolation vorgeschrieben ist. Meine Familienmitglieder waren aber nicht dort. Müssen sie auch in Isolation?

Nein. Nur der/die Reiserückkehrer/in muss sich zu Hause isolieren, d.h. in einem eigenen Zimmer bleiben, gemeinsam genutzte Räume immer alleine benutzen, gut lüften, Abstand halten und Oberflächen desinfizieren. Diese Maßnahmen sind notwendig, um eine Übertragung des Virus auf die anderen Familienmitglieder zu verhindern.
Bei der isolierten Person wird der Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt, und zwar nach Absprache entweder zu Hause oder im Drive-In. Sollte die Person positiv sein, werden auch die engen Kontaktpersonen getestet.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 09.09.2020
[Gesundheit, Prävention und Behandlung]
Ich bin ein “enger Kontakt“ eines positiven Covid-19-Falles und habe einen Abstrich (oder anderen Test) gemacht, der negativ ausgefallen ist. Bleibt mir die Quarantäne erspart oder kann ich sie früher beenden?

Nein. Wer als „enger Kontakt“ eines positiven Covid-19-Falles gilt, muss sich entweder in eine 14-tägige Quarantäne nach dem letzten Kontakt mit der positiven Person oder in eine 10-tägige Quarantäne mit zusätzlichem negativem Antigen- oder PCR-Test begeben. Der Test kann nicht vor dem zehnten Tag durchgeführt werden.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Datum: 30.10.2020
[Familie, Alltag, Sport und Freizeit]
Darf ich meine Familienangehörigen im Seniorenwohnheim besuchen?

Nach Genehmigung der ärztlichen Leiterin bzw. des ärztlichen Leiters können Seniorenwohnheime bzw. betreute Wohnunterkünfte wieder für Besuche geöffnet werden. Das Heim informiert rechtzeitig alle Verwandten und Bekannten über die Möglichkeit der Besuche und die Einhaltung der dafür vorgesehenen Vorsichtsmaßnahmen.

Quelle: Beschluss der Landesregierung Nr. 401 vom 09.06.2020 – Datum: 10.06.2020

[Gesundheit, Prävention und Behandlung]
Die Quarantäne wurde jetzt verkürzt. Wie lauten die neuen Regeln?

Positive asymptomatische Fälle: Asymptomatische Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, können nach einer Isolationsperiode von mindestens 10 Tagen nach dem positiven Testergebnis in die Gemeinschaft zurückkehren, wobei ein PCR-Test mit einem negativen Ergebnis durchgeführt werden muss (10 Tage + Test).

Symptomatische positive Fälle: Symptomatische Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, können nach einer Isolationsperiode von mindestens 10 Tagen nach dem Auftreten der Symptome in die Gemeinschaft zurückkehren, immer begleitet von einem PCR-Test mit negativem Ergebnis, der nach mindestens 3 Tagen ohne Symptome durchgeführt wird (10 Tage, davon mindestens 3 Tage ohne Symptome + Test).

Langfristig positive Fälle: Personen, die zwar seit mindestens einer Woche keine Symptome mehr aufweisen, aber weiterhin ein positives Ergebnis bei einem PCR-Test haben, können die Isolation nach 21 Tagen nach dem Auftreten der Symptome abbrechen. Dieses Kriterium kann von den Gesundheitsbehörden im Einvernehmen mit klinischen Experten und Mikrobiologen/Virologen unter Berücksichtigung des Immunstatus der betroffenen Personen angepasst werden (bei immungeschwächten Patienten kann die Dauer der Isolation verlängert werden).

Enge asymptomatische Kontakte: Für enge Kontakte von Fällen mit SARS-CoV-2-Infektion, die von den Gesundheitsbehörden identifiziert wurden, gilt:

  • eine 14-tägige Quarantänezeit ab der letzten Exposition gegenüber dem Fall; oder
  • eine 10-tägige Quarantänezeit seit der letzten Exposition mit einem negativen Antigen- oder PCR-Test, der am zehnten Tag durchgeführt wird.

Auch die Verwendung der Immuni-App zur Unterstützung bei der Ermittlung von Kontaktpersonen wird empfohlen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 15.10.2020
[Gesundheit, Prävention und Behandlung]
Isolierten, positiv getesteten Personen wird der Drive-In-Abstrich angeboten. Wie kommt eine Person zum Drive-In, wenn sie sich zu Hause isolieren soll?

Informationen zum Thema Drive-in finden Sie hier.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 27.10.2020
[Familie, Alltag, Sport und Freizeit]
Kann man zu zweit Motorradfahren?

Man kann zu zweit Motorradfahren; Voraussetzung ist, dass beide einen Schutz der Atemwege tragen. Das gilt nicht für Personen, die im selben Haushalt leben. Diese Regelung gilt ausschließlich für Südtirol.

Quelle: Generalsekretariat des Landes - Stand: 03.06.2020

[Familie, Alltag, Sport und Freizeit]
Wer ist von der Pflicht, Nase und Mund zu bedecken, befreit?

Menschen, die aufgrund der besonderen psychischen und körperlichen Verfassung den Gebrauch von Schutzmasken nicht vertragen, und Kinder im Vorschulalter.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 22.05.2020
[Familie, Alltag, Sport und Freizeit]
Wie wird kontrolliert bzw. kann nachvollzogen werden, ob man im selben Haushalt lebt?

Grundsätzlich wird nicht kontrolliert, wer im selben Haushalt lebt. Es gilt, Eigenverantwortung zu übernehmen. Falscherklärungen, auch nur mündliche, sind allerdings strafrechtlich relevant.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Stand: 28.05.2020
[Familie, Alltag, Sport und Freizeit]
Wenn man in einer Wobi-Wohnung oder in einer Sozialwohnung der Gemeinde wohnt, worum kann man in diesen Fällen ansuchen?

Man kann um den Sonderbeitrag für Wohnungsnebenkosten ansuchen.

Quelle: Ressort Familie, Senioren, Soziales und Wohnbau – Datum: 29.05.2020