Führerscheinrevision

Es gibt 2 Arten von Revisionsprüfung:

  • Die ärztliche Revision des Führerscheines, bei welcher die psychophysische Eignung zum Lenken von Fahrzeugen überprüft wird.
  • Die technische Revision des Führerscheines, bei welcher die technische Eignung zum Lenken von Fahrzeugen überprüft wird, z. B. im Falle von Erschöpfung der Führerscheinpunkte oder infolge von einem Verkehrsunfall.

So funktioniert's:

Das Amt für Führerscheine ordnet die Revisionsprüfung des Führerscheines an.

Im Falle einer ärztlichen Revision muss sich der Führerscheininhaber bei der Ärztekommission für Führerscheine in Bozen für eine ärztliche Visite vormerken und das ärztliche Zeugnis dann beim Amt für Führerscheine vorlegen.

Im Falle einer technischen Revision muss der Führerscheininhaber beim Amt für Führerscheine das gelbe Formular MC 746/a REV ausfüllen, € 16,20 einzahlen und einen Termin für die Theorie- und Fahrprüfung vereinbaren.

Ab 1 Juli 2016 werden die Theorieprüfungen aller Führerscheinkategorien mit den neuen informalisierten System (Quiz) durchgeführt! Die Theorieprüfung ist von der praktischen Prüfung getrennt. Der Termin der Praxisprüfung wird nach bestandener Theorieprüfung ausgehändigt.

Die Revisionsprüfungen finden im Prüfungssaal in der Landesprüfstelle für Fahrzeuge in der Sigismund-Schwarz-Str. 40 in Bozen statt.

In der untenstehenden Tabelle finden Sie eine Zusammenfassung mit den Prüfungseigenschaften je nach Führerscheinkategorie:

Prüfungseigenschaften je nach Führerscheinkategorie
FührerscheinkategorieAnzahl QuizfragenDauer ** Praktische Prüfung
* Die Fragen werden mit einem elektronischen Fragebogen gestellt, für jede Frage ist durschnittlich eine Minute Zeit (bei 20 Fragen 20 Minuten), 10 % der Fragen dürfen falsch sein.
** in Minuten
AM 20* 15'
A1 - A2 - A - B1 - BE - B 30* 15'
alle C (E) 30* 25'
alle D (E) 30* 25'
FQN 40* 25'

Theorieprüfung

Je nach Führerscheinkategorie hat der Kandidat zwanzig, dreißig oder vierzig Minuten Zeit, um auf dem Bildschirm, je nach Antwort, den eingekreisten Buchstaben „V“ oder „F“, zu berühren; je nach dem ob man die Aussage als wahr (V) oder falsch (F) betrachtet.

Fahrprüfung

Die Fahrprüfung erfolgt mit Fahrzeugen, die der Kategorie des Führerscheines entsprechen. Es können Privatfahrzeuge oder Fahrzeuge von Fahrschulen verwendet werden.

Bei der Fahrprüfung, muss der Kandidat von einer Person begleitet sein, welche die Bestimmungen von Art. 122 Abs.2 der StVo (mind. 10 Jahre; nicht älter als 65) erfüllt.

Bei der Prüfung vorzulegende Unterlagen

  • Führerschein bzw. provisorische Fahrerlaubnis
  • Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs, mit dem die Prüfung gemacht wird
  • Gültiger Haftpflichtversicherungsschein. Für Fahrprüfungen mit LKW’s muss die Versicherung auf Mitfahrer ausgedehnt sein, bzw. muss ein Versicherungsschutz für den Prüfer lediglich für den Prüfungstag gemacht werden