Niederlassung

Die Voraussetzung der Niederlassung online (Externer Link) ausgefüllt werden (ACHTUNG: Dieser Dienst setzt eine Anmeldung bei myCivis (Externer Link) voraus).

Die Voraussetzung der Niederlassung besteht aus einer Erklärung betreffend den tatsächlichen und dauerhaften Verwaltungssitz in Italien, wo die wichtigsten Unternehmensunterlagen aufbewahrt werden, sowie die Betriebsstätte, in der das Unternehmen die Wartung seiner Fahrzeuge vornimmt.

Diese Voraussetzung muss von allen Unternehmen nachgewiesen werden, die die Tätigkeit des Kraftverkehrsunternehmens mit Lastkraftfahrzeugen über 1,5 Tonnen betreiben.

Im Sinne des Verwaltungsdekrets (decreto dirigenziale) vom 25. Jänner 2012 besitzt ein Unternehmen die Voraussetzung der Niederlassung, wenn es:

  • über einen tatsächlichen und festen Sitz im Staatsgebiet verfügt,
  • über mindestens ein Fahrzeug verfügt (sobald die Zulassung zum Beruf erlangt wurde),
  • für die tatsächliche und dauerhafte Tätigkeit mit den zur Verfügung stehenden Fahrzeugen über eine Betriebsstätte verfügt

Die Niederlassung besteht aus dem Verwaltungssitz, bestehend aus einem oder mehreren Räumlichkeiten, die sich an folgenden Orten befinden können:

  • Wohnsitz des Inhabers (Einzelunternehmen)
  • Rechtssitz von Gesellschaften oder ein anderer Verwaltungssitz
  • Wohnsitz eines Verwalters (im Falle von Personengesellschaften oder Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem Alleinverwalter)
  • Sitz eines Steuerbevollmächtigten, wie einen Wirtschafts- und Steuerberater

An diesem Verwaltungssitz werden folgende Unterlagen aufbewahrt:

  • Buchführungsunterlagen
  • Steuerunterlagen
  • Unterlagen zur Personalverwaltung

Beim selben Verwaltungssitz oder bei einer Betriebsstätte werden folgende Unterlagen aufbewahrt:

  • Alle Unterlagen betreffend die Fahr- und Ruhezeiten der Fahrer
  • Die Transportunterlagen (z.B. die Gemeinschaftslizenz)

(auch bei Berufsverbänden, bei Agenturen oder bei Konsortien, oder Genossenschaften, welche die Tätigkeit des Unternehmens verwalten).

Die ordentliche Instandhaltung der verwendeten Fahrzeuge wird entweder an der Betriebsstätte von eigenen Mitarbeitern oder bei einer externen Reparaturwerkstätte durchgeführt (abgesehen von der außerordentlichen Instandhaltung und der Instandhaltung von Fahrzeugen, die noch unter Garantie fallen). Unternehmen, die Mitglieder eines tätigen Konsortiums oder einer Genossenschaft sind, können auch die Werkstatt des Konsortiums oder der Genossenschaft angeben.

Die Änderungen des Niederlassungsortes bzw. des Aufbewahrungsortes der Unterlagen sowie der Reparaturwerkstätten der Fahrzeuge müssen innerhalb 30 Tagen dem Amt für Planung und Gütertransport mitgeteilt werden. Das Unternehmen kann dazu eine Ersatzerklärung ausfüllen und abgeben.

Wichtig: Stellt das Amt für Planung und Gütertransport fest, dass die Voraussetzung der Niederlassung nicht mehr gegeben ist, so setzt es die Zulassung zum Beruf des Kraftverkehrsunternehmers aus oder entzieht sie.

38.4 Kraftfahrzeugamt

Tel.: +39 0471 41 54 50 - 54 51

E-Mail: motorisierung@provinz.bz.it
PEC: kraftfahrzeugamt.motorizzazione@pec.prov.bz.it

      Öffnungszeiten

      Landhaus 3B, Bozen, Silvius Magnago-Platz 3

      Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
      Donnerstag: 8.30 - 13.00, 14.00 - 17.30 Uhr