Werkverkehr

Die Güterbeförderung gilt als Werkverkehr, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:

  1. Die Beförderung darf nicht die ertragreichste Tätigkeit sein, darf also nur eine Hilfstätigkeit im Rahmen der gesamten Tätigkeit des Unternehmens darstellen.
    Die Transportkosten dürfen daher nicht den Hauptteil der Gesamtkosten des Unternehmens ausmachen.
  2. Die beförderten Güter müssen Eigentum des Unternehmens sein oder von ihm verkauft, gekauft, vermietet, gemietet, hergestellt, erzeugt, gewonnen, bearbeitet oder in Stand gesetzt worden sein.
  3. Zweck der Beförderung kann auch die Anlieferung der Güter zum Unternehmen oder der Versand vom Unternehmen sein.
    Die Güter können auch zur Aufbewahrung im eigenen oder angemieteten Depot (mittels eines Mietvertrages) befördert werden.
  4. Das Gesamt-Ladegewicht der Fahrzeuge, die für den Werkverkehr bestimmt sind, soll nicht höher sein als das Unternehmen zur Ausübung seiner Haupttätigkeit benötigt .

38.4 Kraftfahrzeugamt

Tel.: +39 0471 41 54 50 - 54 51

E-Mail: motorisierung@provinz.bz.it
PEC: kraftfahrzeugamt.motorizzazione@pec.prov.bz.it

      Öffnungszeiten

      Landhaus 3B, Bozen, Silvius Magnago-Platz 3

      Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
      Donnerstag: 8.30 - 13.00, 14.00 - 17.30 Uhr