Landesmobilitätsplan

Landesmobilitätsplan: Planungsinstrument für den öffentlichen Personenverkehr

Die Landesregierung hat mit Beschluss Nr. 20 vom 9. Jänner 2018 den Landesmobilitätsplan definitiv genehmigt. Der Plan besteht aus einem allgemeinen Bericht und den drei Anlagen: Anhang Verzeichnisse, Anhang Linien und Atlas der reduzierten Grafikkarten. Der Landesmobilitätsplan beinhaltet die strategischen Ziele und Qualitätskriterien für den öffentlichen Personenverkehr und stellt gemäß Landesgesetz Nr. 15 von 2015 das integrierte Planungs- und Programmierungssystem der Personenverkehrsdienste und der notwendigen Infrastrukturnetze dar. Zusätzlich definiert er die Einzugsgebiete und den Finanzbedarf im Einklang mit den sozioökonomischen Strategien und im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit. Der Landesmobilitätsplan ist das grundlegende Planungsinstrument für die Entwicklung des gesamten öffentlichen Nahverkehrs in Südtirol bis zum Jahr 2027, danach wird er allfälligen neuen Erfordernissen angepasst. Mindestens alle fünf Jahre wird eine Untersuchung zu Herkunft und Ziel der Mobilitätsströme, unterteilt nach Beförderungsmodalitäten, durchgeführt.