Fahrscheine

Wer selten oder nur gelegentlich öffentliche Verkehrsmittel nutzt

Einzelfahrkarte

Fahrpreis: 15 Cent pro Tarif-km, aufgerundet auf die nächsten 50 Cent.

Erhältlich:

  • an Bord der Überlandbusse
  • für Bahnfahrten bei den Fahrkartenautomaten am Bahnhof
  • bei den ermächtigten Verkaufsstellen

Nutzbar für:

  • Überlandbusse
  • Regionalzüge ab/bis Trient, Brenner und Innichen/Vierschach

Gültigkeit: 3 Stunden ab der ersten Entwertung. Die Einzelfahrkarte kann bis zu zwei Monate im Voraus erworben werden.

Entwertung: Die Einzelfahrkarte ist bei Fahrtantritt im Bus oder am Abfahrtsbahnhof zu entwerten. Dazu genügt es, die Fahrkarte oben in das Entwertungsgerät einzuführen. Bei Hin- und Rückfahrkarten müssen beide Fahrten am selben Tag erfolgen. Die Fahrkarte ist auch bei der Rückfahrt zu entwerten.

In Regionalzügen kann eine Einzelfahrkarte mit einem Aufpreis von 5 Euro gelöst werden, sofern sich der Fahrgast beim Einsteigen unmittelbar an das Bordpersonal wendet. Kein Aufpreis ist fällig, wenn der Fahrgast bei einem Bahnhof/bei einer Zughaltestelle zusteigt, wo weder Fahrkartenschalter noch Fahrkartenautomat vorhanden ist.

Einzelfahrkarte Stadt

Fahrpreis: 1,50 Euro

Erhältlich:

  • bei den ermächtigten Verkaufsstellen
  • an Bord der Überlandbusse
  • bei den Fahrkartenautomaten
  • bei den Fahrkartenautomaten in den Stadtbussen in Bozen und Meran

Nutzbar für Busfahrten innerhalb einer Tarifzone, so z.B. für Fahrten mit den Stadtbussen innerhalb der Stadtzonen Bozen und Meran, sowie für Citybus-Verbindungen im Ortsbereich.

Nicht nutzbar für Bahnfahrten innerhalb einer Tarifzone.

Gültigkeit: 60 Minuten ab der ersten Entwertung. In diesem Zeitraum können auch mehrere Fahrten innerhalb derselben Tarifzone getätigt werden. Die Fahrkarte ist bei jeder Fahrt zu entwerten.

Entwertung: Die Einzelfahrkarte ist bei Fahrtantritt im Bus zu entwerten. Dazu genügt es, die Fahrkarte oben in das Entwertungsgerät einzuführen.

Wertkarten können flexibel genutzt werden:

  • für Bus- und Bahnfahrten auf dem gesamten Streckennetz des Südtiroler Verkehrsverbundes
  • gleichzeitig von mehreren Fahrgästen für dieselbe Strecke.

Fahrpreis: 12 Cent pro Tarif-km, aufgerundet auf den nächsten Cent.

Die Wertkarte ist im Wert von 10, 25 und 50 Euro erhältlich.

Erhältlich:

  • an Bord der Überlandbusse
  • bei den ermächtigten Verkaufsstellen
  • bei den Fahrkartenautomaten

Nutzbar für:

  • alle Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbundes;
  • Regionalzüge bis/ab Innsbruck und Lienz (Teilstrecke ab Brenner und Innichen zu ÖBB-Tarifen);
  • Eurocity-Langstreckenzüge von DB/ÖBB/Trenord für Fahrten zwischen folgenden Bahnhöfen: Trient, Bozen, Brixen, Franzensfeste, Innsbruck (begrenzt auf die zweite Klasse und zum Tarif der EC-Züge).

Nicht nutzbar für:

  • andere Langstreckenzüge (Intercity, Frecce Trenitalia, Euronight)
  • Tier- und Fahrradmitnahme
  • Nightliner-Busse

Entwertung

  • Überland-Linienbus und Eisenbahn: Die Wertkarte ist vor Fahrtantritt im Bus bzw. am Abfahrtsbahnhof am blauen Entwerter zu entwerten mit Eingabe der Kodex-Nummer des gewünschten Zielorts. Auf den Zugbahnhöfen sind die Kodex-Nummern auf dem Schild oberhalb der blauen Entwertungsgeräte aufgelistet. Wenn die Wertkarte für mehrere Fahrgäste genutzt wird, ist der Entwertungsvorgang entsprechend oft durchzuführen.
  • Busfahrten im Stadt- oder Ortsbereich (innerhalb einer Tarifzone): Entwertung bei jeder Fahrt ohne Angabe des Zielortes. Erfolgen innerhalb von 60 Minuten mehrere Fahrten in derselben Tarifzone, so wird nur der Betrag für eine einzelne Fahrt abgebucht.

Bei der Entwertung wird der jeweilige Fahrpreis vom Wertkartenbetrag abgebucht. Der Restbetrag wird auf der Rückseite der Karte aufgedruckt und ist für weitere Fahrten nutzbar. Sollte der vorhandene Restbetrag für die Zahlung der Fahrt nicht ausreichen, ist eine zweite Wertkarte zu verwenden.

Gültigkeit: zwei Jahre ab dem Datum der ersten Entwertung.

Wertkarten bzw. Restbeträge von mindestens 10 Euro können innerhalb eines Jahres nach Ablauf der Gültigkeit bei den ermächtigten Fahrkartenschaltern rückerstattet werden. Für Beträge unter 10 Euro ist die Übertragung der Restsumme auf eine neue Wertkarte innerhalb eines Jahres nach Ablauf der Gültigkeit möglich.

Gruppenfahrkarte

Gruppen ab 10 Personen können für Überlandfahrten eine Gruppenfahrkarte zum ermäßigten Fahrpreis erwerben.

Fahrpreis: 12 Cent pro Tarif-km mit einem Abschlag von 20 %, aufgerundet auf die nächsten 50 Cent.

Erhältlich:

  • an Bord der Überlandbusse
  • bei den Fahrkartenautomaten
  • bei den ermächtigten Verkaufsstellen

Nutzbar für:

  • Überland-Linienbusse
  • Regionalzüge auf den Bahnstrecken in Südtirol und bis Trient
  • Mendelbahn*
  • Rittner Trambahn*
  • Seilbahnen Ritten und Jenesien*

Nicht nutzbar für Fahrten innerhalb einer Tarifzone (z.B. Fahrten innerhalb eines Stadt- oder Ortsbereichs)

*zu den berechneten Kilometern siehe weiter unten auf dieser Seite

Tageskarte Stadt

Die Tageskarte für die Stadtbusse in Bozen und Meran ist ein persönlicher, nicht übertragbarer Fahrschein und ist bei jeder Fahrt zu entwerten.

Fahrpreis: 4 Euro

Erhältlich:

  • bei den ermächtigten Verkaufsstellen
  • bei den Fahrkartenautomaten
  • bei den Fahrkartenautomaten in den Stadtbussen in Bozen und in Meran

Nutzbar ausschließlich für Fahrten mit den Stadtbussen innerhalb der Tarifzonen Bozen oder Meran.

Gültigkeit: am Tag der ersten Entwertung

Wer die Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Südtirol nur für eine begrenzte Zeit nutzen will, kann die Mobilcard in verscheidenen Varianten erwerben.

Weitere Infos sind unter dem Link www.mobilcard.info (Externer Link) erhältlich.

Wer regelmäßig die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt

Südtirol Pass

Der Südtirol Pass ist ein persönlicher, nicht übertragbarer Fahrausweis für Personen, mit italienischer Steuernummer, die in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in der Schweiz ansässig sind oder in Südtirol arbeiten, zur Schule gehen oder studieren.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution (Externer Link) zu besuchen.

Der EuregioFamilyPass mit ermäßigten Tarifen:

  • für alle in Südtirol ansässigen Eltern/Erziehungsberechtigten mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren;

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution (Externer Link) zu besuchen.

Südtirol Pass und EuregioFamilyPass sind nutzbar für:

EuregioFamilyPass

  • alle Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbundes;
  • Regionalzüge bis/nach Innsbruck und Lienz (ab Brenner und Innichen zu ÖBB-Tarifen). Besitzer der ÖBBVorteilskarte können diese im eigenen Benutzerkonto („Zusatzpakete“) registrieren und dann zum ÖBBVorteilscard-Tarif auf den betreffenden Strecken fahren;
  • Nightliner-Busse mit Zahlung des Nightliner-Tarifs;
  • Radmitnahme (3,50 Euro Tagestarif);
  • Tiermitnahme (es gilt jeweils derselbe Fahrpreis wie für den Südtirol Pass Inhaber).

Südtirol Pass und EuregioFamilyPass sind nicht nutzbar für Fahrten mit den Langstreckenzügen:

  • Intercity, Eurocity, Frecce Trenitalia, Euronight.

Alle wichtigen Infos und Neuigkeiten zum EuregioFamilyPass als Vorteilskarte sind auf der Homepage www.provinz.bz.it/familypass abrufbar.

Südtirol Pass Abo+

Der Südtirol Pass abo+ ist ein persönlicher, elektronischer Fahrausweis für Schülerinnen, Schüler und Studierende, die innerhalb 31. Dezember des Jahres, in dem das Ansuchen vorgelegt wird, das 27. Lebensjahr nicht vollenden, und die entweder

  • in Südtirol ansässig sind und eine Schule besuchen, ein Studium absolvieren oder an einer Grundausbildung im Sozialbereich teilnehmen;
  • nicht in Südtirol ansässig sind, aber dort eine Schule besuche, ein Studium absolvieren oder an einer Grundausbildung im Sozialbereich teilnehmen.

Nutzbar für:

  • alle öffentlichen Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbundes
  • PostAuto Schweiz zwischen Mals und Müstair (CH)
  • Busverbindung St. Leonhard i.P. - Moos i.P. - Timmelsjoch

Nicht nutzbar für:

  • Langstreckenzüge (wie Intercity, Eurocity, Euronight, Frecce Trenitalia)
  • Regionalzüge auf der Strecke Brenner-Innsbruck und Innichen/Vierschach-Lienz *
  • Nightliner-Busse *
  • Rad- und Tiermitnahme *

(separater Fahrschein oder * Aktivierung der kostenpflichtigen Zusatzdienste erforderlich)

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution (Externer Link) zu besuchen.

Südtirol Pass 65+

Der Südtirol Pass 65+ ist ein persönlicher, elektronischer Fahrausweis für:

  • in Südtirol ansässige Personen ab 65 Jahren
  • Südtirolerinnen und Südtiroler ab 65 Jahren, die im Ausland leben, italienische Staatsbürger sind und in einer Südtiroler Gemeinde ins AIRE Register eingetragen sind.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution (Externer Link) zu besuchen.

Südtirol Pass Free

Südtirol Pass free ist ein persönlicher, elektronischer Fahrausweis für die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Berechtigt sind in Südtirol ansässige:

  • Gehörlose;
  • Personen mit einer Zivilinvalidität von mindestens 74%;
  • Personen mit einer anderen Invaliditätskategorie als der Zivilinvalidität, welche gemäß Beschluss der Landesregierung Nr. 3755 vom 09.10.2000 mit dem Zivilinvaliditätsgrad von 100% gleichgestellt sind;
  • Personen, die wegen einer dauerhaften körperlichen Beeinträchtigung den Entwertungsvorgang nicht durchführen können.

Erhältlich:

Auf Anfrage der Berechtigten. Dafür ist ein eigenes Formular auszufüllen (Externer Link) und zusammen mit der Kopie des Personalausweises mittels Post, Fax oder E-Mail an das Amt für Personenverkehr zu schicken oder bei einer ermächtigten Verkaufsstelle abzugeben. Die Ausstellung des Ausweises ist kostenfrei, ein Duplikat kostet 20 Euro.

Nutzbar für:

  • alle Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbundes
  • PostAuto Schweiz zwischen Mals und Müstair (CH)
  • Busverbindung St. Leonhard i.P.-Moos i.P.- Timmelsjoch

Nicht nutzbar für:

  • Langstreckenzüge (Intercity, Eurocity, Euronight, Frecce Trenitalia)
  • Züge auf der Strecke Brenner-Innsbruck und Innichen-Lienz
  • Nightliner-Busse
  • Rad- und Tiermitnahme (separater Fahrschein erforderlich)

Entwertung bei Antritt jeder Fahrt:

  • Stadtbus, Überlandbus, Citybus: Registrieren der Fahrt durch einfaches „Check In“ beim Einsteigen;
  • Regionalzüge: Registrieren der Fahrt bei den Entwertern am Abfahrtsbahnhof durch einfaches „Check In“. Bei direktem Umsteigen in einen Anschlusszug ist kein neuerlicher Entwertungsvorgang nötig.

Bitte beachten Sie: Von der Pflicht der Entwertung sind jene Personen ausgenommen, die bei der Beantragung des Südtirol Pass free angegeben haben, dass der Entwertungsvorgang nicht durchgeführt werden kann.

Fahrpreise für Bahnanlagen

Erhältlich bei den Fahrkartenschaltern und Fahrkartenautomaten der Bahnanlagen.

Der Einzelfahrschein für die Rittner Trambahn kann auch beim Zugbegleiter gelöst werden.

Fahrpreise für Bahnanlagen
Einzelfahrkarte Einzelfahrkarte Hin- und Rückfahrt Wertkarte und Südtirol Pass*
* Preis Südtirol Pass je nach Tarifstufe
Seilbahn Ritten - Bozen
6,00 € 10,00 € 35 km
Rittner Trambahn 3,50 € 6,00 € 20 km
Rittner Seilbahn + Trambahn 9,00 € 15,00 € 55 km
Mendelbahn 6,00 € 10,00 € 35 km
Kohlerer Seilbahn 4,00 € 8,00 € 30 km
Seilbahn Jenesien - Bozen
3,00 € 5,00 € 20 km
Seilbahn Mölten - Vilpian/Terlan
4,00 € 6,00 € 30 km
Seilbahn Vöran - Burgstall
4,00 € 7,00 € 28 km
Seilbahn Meransen - Mühlbach
6,50 € 8,70 € 25 km

Amt für Personenverkehr

Landhaus 3B, Silvius-Magnago-Platz 3
39100 Bozen


Tel.: +39 0471 41 54 80
Fax: +39 0471 41 54 99

E-Mail: personenverkehr@provinz.bz.it
PEC:personenverkehr.trasportopersone@pec.prov.bz.it

      Öffnungszeiten

      Landhaus 3B

      Amt für Personenverkehr

      Bozen, Silvius Magnago-Platz 3

      Mo, Di, Mi, Fr: 9.00 - 12.00 Uhr
      Do: 8.30 - 13.00, 14.00 - 17.30 Uhr