Touristische Berufe

Hier erhalten Sie Informationen zu den folgenden touristischen Berufen: Fremdenführer, Reiseleiter, Reisebüroleiter, Berg- und Skifüher und Skilehrer. Weitere touristische Berufe werden an der Freien Universität Bozen in Bruneck, in der Landeshotelfachschule Kaiserhof und den Berufsschulen für das Gastgewerbe in Bozen, Brixen, Bruneck und Meran gelehrt.

Fremdenführer und Reiseleiter

Fremdenführer und Reiseleiter

Die Befähigung zur Ausübung der Berufe Fremdenführer und Reiseleiter  wird durch die Ablegung einer Prüfung erlangt, die vom zuständigen Landesrat oder von der zuständigen Landesrätin ausgeschrieben wird. Der Fremdenführer/Fremdenführerin begleitet beruflich Personen beim Besuch von Kunstwerken, Museen, Ausstellungen, Parkanlagen, Kunstgalerien und archäologischen Fundorten und erläutert dabei die Sehenswürdigkeiten in Hinblick auf Geschichte, Kunst, Denkmalschutz, Landschaft und Natur. Der Reiseleiter/Reiseleiterin begleitet beruflich Personen auf Reisen im In- und Ausland, er stellt sichert, dass die Reiseprogramme durchgeführt werden und vermittelt zusätzlich grundlegende touristisch interessante Informationen über die bereisten Gebiete.

Berg- und Skiführer

Berg- und Skiführer
Foto: IDM Südtirol/Laurin Moser

Südtirols Berg- und Skiführer sowie deren Alpinschulen vermitteln nicht nur die einmalige Schönheit unserer Bergwelt, sondern auch den notwendigen Respekt vor der Natur. Wissensstand und technisches Können der Berg- und Skiführer entsprechen den internationalen Standards.Die Berg- und Skiführerausbildung erstreckt sich über insgesamt 3 Jahre und ist sehr anspruchsvoll. Die Bergwelt Südtirols bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Klettern, Gletschergehen sowie für Ski- und Trekkingtouren und Expeditionen. Südtirols Berg- und Skiführer und deren Alpinschulen sind geschätzte und kundige Begleiter für die herrlichen Aufstiege auf die Gipfel und eine sichere Rückkehr.

Reisebüroleiter

Reisebüroleiter

Jedes Reisebüro in Südtirol muss über einen Reisebüroleiter verfügen, der angemessene berufliche Kenntnisse vorweisen kann. Diese betreffen die Verwaltung die Verwaltung und Organisation von Reisebüros, Tourismustechnik, Tourismusgesetzgebung und Tourismusgeographie sowie die Beherrschung der deutschen und der italienischen und wenigstens einer weiteren Sprache.

Skilehrer

Skilehrer
Foto: IDM Südtirol/Alessandro Trovati

Die Ausbildung der Skilehrer in Südtirol zählt zu den qualitativ hochwertigsten weltweit. Im Laufe der Ausbildung ist eine Reihe von praktischen, didaktischen und theoretischen Prüfungen abzulegen. Der Wissensstand und das technische Können der Skilehrer sind stets auf dem neuesten Niveau, unter Berücksichtigung aller internationalen Standards.