Hauptinhalt

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe  umfassen weit über 100 Substanzen, deren Moleküle mindestens zwei miteinander verbundene aromatische Ringe aufweisen.

Die für Tier und Mensch gefährlichsten Vertreter befinden sich in der Gruppe mit 4-7 Ringen. Benz(a)pyren wird in der analytischen und regulatorischen Praxis als Leitsubstanz verwendet und folgende Substanzen als die gefährlichsten angesehen: Naphtalin, Acenaphtylen, Acenaften, Fluoren, Phenanthren, Anthracen, Fluoranthen, Pyren, Benzo(a)anthracen, Chrysen, Benzo(b)fluoranthen, Benzo(k)fluoranthen, Dibenz(a,h)anthracen, Benzo(g,h,i)perylen und Indeno(1,2,3-c,d)pyren.

Studien über solche Stoffe haben ergeben, dass diese Stoffe als krebserregend einzustufen sind, vor allem Benzo(a)pyren, das bisher am besten untersucht worden ist.

Die Bildung dieser anthropogen verursachten Stoffe ist auf eine unvollständige Verbrennung von fossilen Brennstoffen, Holz, Fetten Tabak und organische Substanzen im Allgemeinen zurückzuführen.