Hauptinhalt

Aktuelles

Suche

Umwelt | 02.09.2015

UNESCO Dolomiten Welterbe: Musikwerk uraufgeführt

Konzert der Musikkapelle Toblach mit Uraufführung zum Dolomiten-Welterbe auf der Plätzwiese./Foto LPA

Die Einzigartigkeit des Dolomiten UNESCO Welterbes zum Ausdruck bringen soll das Musikwerk "Dolomites UNESCO World Heritage", das kürzlich im Rahmen des Gedenkkonzertes der Musikapelle Toblach zum hundertjährigen Jubiläum der Dolomitenfront auf der Plätzwiese uraufgeführt wurde.


Veranstaltungen und Bekanntmachungen der Landesagentur für Umwelt | 01.09.2015

Kurs zum Thema Radon-Sanierung von Gebäuden, 24.-25. September 2015

Umwelt | 31.08.2015

Zweitheißester Sommer seit Messbeginn geht heute zu Ende

Heute (31. August) endet der meteorologische Sommer - und er geht als zweitheißester Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen in die Südtiroler Wettergeschichte ein. Die Temperaturen lagen zwei bis zweieinhalb Grad Celsius über dem langjährigen Durchschnitt der Jahre 1981-2010, berichten die Meteorologen des Landeswetterdienstes.

Umwelt | 28.08.2015

Individuelle Erfassung des Energiebedarfs: Gesuche bis 30. September

Bis zum 30. September 2015 kann um Beiträge für den Einbau von individuellen Zählern zur Erfassung des Energieverbrauchs in Mehrfamiliengebäuden angesucht werden.

Durch den Einbau von Systemen zur Erfassung des Energiebedarfs wird künftig auch in Mehrfamilienhäusern die verbrauchsabhängige Aufteilung der Heizkosten Pflicht. Noch bis zum 30. September 2015 ist es möglich, um Beiträge anzusuchen.


Umwelt | 27.08.2015

Erste UNESCO Welterbeterrasse am Strudelkopf eingeweiht

Die erste Welterbeterrasse für das gesamte Dolomiten UNESCO Welterbegebiet (im Bild v.r.): Amtsdirektor Brutti, Bgm. Bocher, LR Theiner, Erwin Steiner, Bgm. Mittermair, Renato Sascor vom Landesamt für Naturparke und Geologe Piero Gianolla.

Die erste Welterbeterrasse für das gesamte Dolomiten UNESCO Welterbegebiet wurde heute (27. August) am Strudelkopf in Anwesenheit von Landesrat und Stiftungspräsident Richard Theiner eröffnet. Federführend bei der Verwirklichung war das Landesamt für Naturparke.


Umwelt | 26.08.2015

Das zweite Dolomites UNESCO LabFest steht vor der Tür

Dieses Wochenende geht das von der Stiftung Dolomiten UNESCO organisierte LabFest in Auronzo di Cadore (Provinz Belluno) und im Pragser Tal über die Bühne. Drei Tage lang werden von Freitag, 28. bis Sonntag, 30. August spannende Aktivitäten, Vorträge und künstlerische Vorführungen rund um das Thema "Grenzgänge" geboten.

Umwelt | 25.08.2015

Ursache für Fischsterben im "Großen Kalterer Graben" untersucht

Der geringe Sauerstoffgehalt des Wassers infolge der Wärmeperiode und die geringe Wasserführung haben Ende Juli höchstwahrscheinlich zum Fischsterben im "Großen Kalterer Graben" geführt. Dies geht aus den nunmehr abgeschlossenen Untersuchungen des Landesamtes für Gewässerschutz hervor.

Umwelt | 20.08.2015

27. August: LR Theiner eröffnet die erste Dolomiten UNESCO Welterbeterrasse

Das Landesamt für Naturparke hat mit der Stiftung Dolomiten UNESCO und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Landesämtern am Strudelkopf im Naturpark Fanes-Sennes-Prags die erste Welterbeterrasse für das gesamte Dolomiten UNESCO Welterbegebiet verwirklicht. Richard Theiner, Stiftungspräsident und Landesrat, wird diese am kommenden Donnerstag, 27. August, offiziell einweihen.

Umwelt | 19.08.2015

Mühlwalder Stausee: Natürliche Ursache für Verunreinigung

Der gelblich-braune Film im Mühlwalder Stausee ist auf die Pilzsporen des Fichtennadelblasenrostes zurückzuführen.

Der gelblich-braune Film, der am Montag (17. August) im Mühlwalder Stausee in Meggima zu sehen war, ist nicht auf eine Verunreinigung durch Öl zurückzuführen. Wie das Landesamt für Gewässerschutz mitteilt, handelt es sich vielmehr um Pilzsporen des Fichtennadelblasenrostes (Chrysomyxa rhododendri).


Umwelt | 17.08.2015

Stickoxidbelastung - LR Theiner: "Mehrfach in Rom interveniert"

"Die Maßnahmen zur Reduzierung der Stickoxidbelastung entlang der Brennerautobahn sind uns ein wichtiges Anliegen", betont Umweltlandesrat Richard Theiner und antwortet damit auf Medienberichte, wonach die Südtiroler Politik in diesem Bereich in Rom nichts unternommen hätte.