Hauptinhalt

Aktuelles

Suche

Umwelt | 25.09.2013

"Expo delle Dolomiti": Drei Tage Welterbe, Tourismus, Nachhaltigkeit

Dem nachhaltigen Tourismus im Dolomitengebiet ist die dritte Auflage der "Expo delle Dolomiti" gewidmet, die am Wochenende in Longarone (Belluno) über die Bühne gehen wird. Die Dolomiten-Schau, die in diesem Jahr auch im Zeichen des 50. Jahrestags der Staudamm-Katastrophe am Vajont steht, ist heute (25. September) in Bozen vorgestellt worden.

Umwelt | 24.09.2013

Die Moräne als Klassenzimmer: Glaziologiecamp auf der Franzenshöhe

LPA - Eine Schülergruppe war dabei, als Wissenschaftler der Ohio State University vor zwei Jahren Eisbohrkerne aus dem Ortlergletscher entnahmen. Dieses Lernen vor Ort hat bei den Jugendlichen dermaßen großen Zuspruch erfahren, dass das Deutsche und Italienische Bildungsressort (Bereich Innovation und Beratung bzw. Area pedagogica) das Glaziologiecamp in den folgenden Jahren wieder für Schulen organisierte, heuer zum dritten Mal.

Umwelt | 23.09.2013

Welterbestiftung als Partner bei "Expo Dolomiti": Vorstellung am 25. September

Welche Entwicklungen sich im Welterbegebiet der Dolomiten ergeben, welche Herausforderungen warten und welche Chancen der Titel eines Unesco-Weltnaturerbes bietet, wird Ende dieser Woche bei der "Expo delle Dolomiti" in Longarone (Belluno) diskutiert. Partner der Messe ist die Dolomiten-Welterbestiftung, deren Präsident die "Expo" am kommenden Mittwoch, 25. September, in Bozen vorstellen wird.

Umwelt | 23.09.2013

Versuchszentrum Laimburg erforscht Besenwuchs

LPA - Der Besenwuchs ist eine Krankheit im Apfelanbau, die von einem baktierellen Erreger verursacht wird; sie führt zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden, da infizierte Bäume gerodet werden müssen. Am Versuchszentrum Laimburg wird die Apfeltriebsucht intensiv erforscht.

Umwelt | 18.09.2013

Verwertung von KlimaHaus-Abbruchmaterial: Studie liegt vor

LPA - Was passiert, wenn KlimaHäuser rückgebaut oder abgerissen werden? Lassen sich die Baurestmassen wieder vollständig verwerten? Gibt es Bauweisen und Baustoffe, die ein optimales Recycling sicherstellen? Im Auftrag des Landes Südtirol hat das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg Ifeu diese Fragen beantwortet. Die Untersuchungsergebnisse werden am 25. September vorgestellt.

Umwelt | 18.09.2013

Permafrost: Exkursion am Samstag entfällt wegen widriger Verhältnisse

LPA - Der Permafrost und seine Auswirkungen auf Wasserhaushalt und Gewässerökologie im Hochgebirge stehen im Mittelpunkt des Filmabends mit anschließendem Gespräch am Freitag; die für Samstag geplante geführte Exkursion musste hingegen abgesagt werden.

Umwelt | 16.09.2013

Kirschessigfliege im Weinbau: Situation derzeit nicht kritisch

LPA - Das Versuchszentrum Laimburg und der Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau sowie die Bergbauernberatung betreuen ein breit angelegtes Monitoring zur Überwachung der Kirschessigfliege. Die Situation im Weinbau ist derzeit nicht besorgniserregend, wird aber genau beobachtet.

Umwelt | 16.09.2013

Zweisprachiges Glaziologie-Camp für Schüler und Schülerinnen am Stilfser Joch

LPA - 22 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen deutsch- und italienischsprachiger Oberschulen treffen sich von morgen (17. September) bis Samstag (21. September) zum dritten "Glaziologie-Camp" auf der Franzenshöhe am Stilfser Joch; organisiert wird dieses zum dritten Mal vom Bereich Innovation und Beratung im Deutschen Bildungsressort und vom Pädagogischen Bereich im Italienischen Bildungsressort.

Umwelt | 13.09.2013

Permafrost: Exkursion und Filmpremiere

LPA - Der Permafrost und seine Auswirkungen auf Wasserhaushalt und Gewässerökologie im Hochgebirge stehen im Mittelpunkt zweier Veranstaltungen: eines Filmabends mit anschließendem Gespräch und einer geführten Exkursion.

Umwelt | 12.09.2013

Rosengarten soll gänzlich in Naturpark eingegliedert werden

Zwar heißt der Naturpark offiziell "Schlern-Rosengarten", noch ist aber nicht das gesamte Rosengarten-Massiv Teil des Parks. Dies soll sich - geht es nach der Gemeinde Welschnofen - im Zuge der Erweiterung des Naturparks ändern. Bei einem Treffen der Gemeindevertreter mit dem Landesrat für Natur und Landschaft wurden erste Schritte gesetzt.