Hauptinhalt

Aktuelles

Suche

Umwelt | 21.01.2014

Naturparke: Betreuerinnen und Betreuer für den Sommer gesucht

Tieren auf der Spur: Saisonaler Naturparkbetreuer am Kindernachmittag im Naturpark Trudner Horn.

LPA - Das Landesamt für Naturparke sucht 20 Frauen und Männer ab 18 Jahren, die in den Sommermonaten in den sieben Südtiroler Naturparks den saisonalen Naturschutzdienst versehen. Die Auswahl erfolgt im Frühjahr, Interessierte können sich bis zum 4. März anmelden.


Umwelt | 17.01.2014

Alpiner Schutzwaldpreis 2013: Südtiroler Projekt bei den Siegerprojekten

Überreicht wurde der Preis für das beste Projekt in der Kategorie Erfolgsprojekte von Linda Fäh, Miss Schweiz 2009

LPA - In Sargans im Schweizer Kanton St. Gallen wurde heute, 17. Jänner, der Alpine Schutzwaldpreis 2013 vergeben. In der Kategorie Erfolgsprojekte erhielt das Südtiroler Projekt „Schutzwaldbewirtschaftung Tiroler Schlosswald" den 1. Preis.


Umwelt | 15.01.2014

Neue Arten aus der Zeit des Perm vor 260 Millionen Jahren entdeckt

Evelyn Kustatscher erforscht die Pflanzenfossilien der Dolomiten

LPA - Im Rahmen eines Forschungsprojektes des Naturmuseums Südtirol hat die Paläontologin Evelyn Kustatscher in den vergangenen zwei Jahren die Pflanzenfossilien im UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten genau untersucht. Gemeinsam mit ihrem Team konnte sie Arten entdecken, die der Wissenschaft bislang unbekannt waren und nachweisen, dass die Pflanzenwelt vor 260 Millionen Jahren viel artenreicher war, als bisher vermutet.


Veranstaltungen und Bekanntmachungen der Landesagentur für Umwelt | 14.01.2014

Praktikum bei der Landesagentur für Umwelt - Voraussetzungen für die Aufnahme

Umwelt | 30.12.2013

Wetter 2013: Überdurchschnittlich warm und niederschlagsreich

Außergewöhnlich früher Wintereinbruch im Vinschgau -  ©Florian Peer

LPA - Als warm und niederschlagsreich geht das Jahr 2013 in die Klimageschichte ein. In der Landeshauptstadt Bozen wurde eine mittlere Jahrestemperatur von 13,3 Grad Celsius gemessen bei einem vieljährigen Mittelwert von 12,6°C. "Damit setzt sich der Trend von zu warmen Jahren auch heuer fort", weiß Landesmeteorologe Dieter Peterlin, "verantwortlich dafür sind die überdurchschnittlich warmen Monate Jänner, Juli, August und Dezember, während der Frühling vergleichsweise kühl verlaufen ist".


Umwelt | 20.12.2013

Euregio-Umweltpreis 2013 vergeben

LR Mussner überreicht den 1. Platz an das Ökoinstitut Südtirol-Alto Adige.

LPA - Die Sieger des fünften Euregio-Umweltpreises stehen fest: Die feierliche Preisverleihung fand heute (20. Dezember) im Repräsentationssaal des Regionalrats in Trient im Beisein von Umweltlandesrat Florian Mussner statt. Nach Südtirol, genauer gesagt an das Ökoinstitut Südtirol - Alto Adige, ging der 1. Platz in der Kategorie "Engagement und Aktivitäten".


Umwelt | 20.12.2013

In vier Naturparkhäusern beginnt am 27. Dezember Wintersaison

LPA - Ab Freitag, dem 27. Dezember, sind vier von sieben Südtiroler Naturparkhäuser wieder geöffnet: die Naturparkhäuser Puez-Geisler, Fanes-Sennes-Prags, Drei Zinnen und Rieserferner-Ahrn laden kostenfrei zu Ausstellungsbesichtigungen, Führungen und Kinderwerkstätten.

Umwelt | 19.12.2013

Landeswetterdienst bei Skiweltcup in Gröden im Einsatz

Landeswetterdienst bei Skiweltcup in Gröden im Einsatz (FOTO:www.saslong.org/R. Perathoner)

LPA - Um die Organisatoren beim Skiweltcup in Gröden am Freitag und Samstag dieser Woche in Sachen Wetter bestmöglich zu beraten, wird ein Meteorologe des Landeswetterdiensts vor Ort sein. Der Landeswetterdienst liefert zudem täglich einen Spezialwetterbericht für die Großveranstaltung und nutzt dafür auch die Daten der Wetterstation in Wolkenstein.


Umwelt | 18.12.2013

Euregio-Umweltpreis wird am Freitag verliehen

LPA - Über 90 Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen haben sich um den diesjährigen fünften Euregio-Umweltpreis beworben. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr in Trient statt, und zwar am kommenden Freitag, 20. Dezember. Südtirol wird bei der Preisverleihung durch Landesrat Florian Mussner vertreten.

Umwelt | 17.12.2013

Tinnebach in Klausen fischgerecht gestaltet

LPA - Das Bachbett des Tinnebachs in Klausen ist fischgerecht umgebaut worden. Im Zuge dieser Bachbettgestaltung haben die Arbeiter der Wildbachverbauung den Tinnebach auch von großen Bäumen und Sträuchern befreit bzw. die Ufervegetation durchforstet. Damit soll verhindert werden, dass sich der Tinnebach in Klausen bei einem größeren Unwetter rückstaut.