Hauptinhalt

Fließgewässer

Fließgewässer sind offene Ökosysteme und wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Ihre Qualität ist jedoch oft durch Einträge aus Siedlungen, Industrie und Landwirtschaft beeinträchtigt. Ihre Morphologie wurde in der Vergangenheit stark verändert und ihr Wasser wird zur Stromerzeugung abgeleitet. Aus diesem Grund wird der Zustand der Fließgewässer mit biologischen, chemischen, mikrobiologischen und ökotoxikologischen Methoden laufend untersucht.

Kontrollnetz

Karte

Das Fließgewässerkontrollnetz, Lage und Beschreibung der einzelnen Probenstellen.

Biologische Untersuchung

Bild eines Baches

Biologischer Gütezustand der Fließgewässer - Bestimmung mit Hilfe verschiedener Bioindikatoren: Makrozoobenthos, Kieselalgen und Fische.

Chemische Untersuchung

Bild eines Baches

Unterstützende chemische und physikalische Komponenten (LIMeco) zur Beurteilung des Umweltzustands der Fließgewässer. Bewertung des chemischen Zustands (Prioritäre Stoffe).

 

Mikrobiologische Untersuchung

Mikrobiologische Untersuchung

Untersuchung auf Mikroorganismen zur Beurteilung des hygienischen Zustands der Fließgewässer.

Ökotoxikologie

Bild eines Krustentieres (Daphnia magna)

Die ökotoxikologische Untersuchung von Gewässern und Sedimenten ermöglicht es, die natürlichen und vom Menschen verursachten Stressfaktoren in ihrer Gesamtheit zu erfassen und ihre toxischen Auswirkungen zu beurteilen. Sie ergänzt die rein chemisch- physikalische Charakterisierung von Umweltproben. 


(Letzte Aktualisierung: 16.03.2012)