Hauptinhalt

Bunker - Das Projekt

BunkerAm Ende der 90er Jahre wurden dem Land vom Staat zirka 2.500 Parzellen übertragen, darunter auch eine für die Vermögensverwaltung neue Kategorie von Immobilien: Bunker und Verteidigungsanlagen. Man hat festgestellt, dass nicht wenige dieser Verteidigungsanlagen von historischer und architektonischer Bedeutung sind und eine Erhaltung einiger von ihnen sinnvoll ist. Zirka zwanzig Bunker und Anlagen wurden daher für eine kulturelle, didaktische und touristische Verwendung ausgewählt. In einer ersten Phase wurden die Anlagen und Bunker, die für spätere Generationen erhalten bleiben sollen, in einer Studie des Landes Südtirol (Verlag: Athesia) eingehend beschrieben und veröffentlicht. Eine zweite Phase sah die Öffnung eine Schaubunkers vor. Der Beginn als Pilotprojekt wird mit Bunker Nr. 3 in Franzensfeste gemacht.

(Letzte Aktualisierung: 12.12.2011)