News

Land Südtirol nimmt Covid-19-Hilfsmaßnahmen wieder auf

Landesrätin Deeg wird nächste Woche der Landesregierung einen Beschluss zu Leistungen für Bürger und Familien vorlegen, zudem wird an unterstützenden Leistungen für Wirtschaftstreibende gearbeitet.

In der nächsten Woche wird die Landesregierung über die Details zur Wiederaufnahme der Covid-Hilfsmaßnahmen entscheiden, informierte LH Arno Kompatscher bei der heutigen Pressekonferenz. (Foto: LPA/Fabio Brucculeri)

Landeshauptmann Arno Kompatscher hat heute (17. November) bei der Pressekonferenz im Anschluss an die Landesregierungssitzung darüber informiert, dass das Land Südtirol in Kürze die Covid-19-Hilfsmaßnahmen Soforthilfe und Sondermietbeitrag bzw. Sonderbeitrag für die Wohnungsnebenkosten wieder aufnehmen werde. Soziallandesrätin Waltraud Deeg werde dazu nächste Woche einen entsprechenden Beschluss vorlegen.

Auf gesamtstaatlicher Ebene wird derzeit an einer Unterstützungsmaßnahme der Regierung gearbeitet. Man müsse nun abklären, inwiefern der Staat durch das neue Dekret "ristori ter", Unterstützungsmaßnahmen für Wirtschaftstreibende vorsehe. "Wir brauchen Klarheit, was durch staatliche Leistungen abgedeckt wird, wo und in welchem Ausmaß unterstützt wird. Im Anschluss daran schauen wir, wo die Landesregierung handeln kann und muss", hob der Landeshauptmann hervor. Dies bewege sich immer im Rahmen der Budgetverfügbarkeiten, wobei ein Einvernehmen über Prioritäten bestehe und Mittel verschoben werden müssten.

ck

Bildergalerie