Teilzeit

Hier finden Sie Informationen über die Teilzeit-Arbeitszeiten der verschiedenen Berufskategorien.

Berufskategorien

Sie haben die Möglichkeit in Teilzeit mit 19, 23, 28 oder 33 Wochenstunden zu arbeiten.
Unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse, der Gleit- und Kernzeiten und der Bedürfnisse des Personals kann die Teilzeitarbeit horizontal, vertikal oder gemischt verteilt werden. Der entsprechende individuelle Dienststundenplan ist schriftlich zu vereinbaren.

Es gibt fixe und flexible Teilzeitstundenpläne.
Bei fixen Stundenplänen sind die Wochentage schon vorprogrammiert, an denen ganztägig, halbtägig oder nicht gearbeitet wird. Diese Stundenpläne gibt es für 19 und 28 Wochenstunden.

Bei flexiblen Stundenplänen sind die Wochentage, an denen gearbeitet wird, nicht vorprogrammiert. Bei diesen Stundenplänen kann die Verteilung der wöchentlichen Arbeitsstunden auch öfters geändert werden. Die Verteilung der Arbeitsstunden vereinbaren Sie schriftlich mit Ihrer Führungskraft. Diese Stundenpläne gibt es für 19, 23, 28 und 33 Wochenstunden.

  • Bei 19 Wochenstunden entspricht die durchschnittliche Tagesarbeitszeit 3,48 Stunden
  • Bei 23 Wochenstunden entspricht die durchschnittliche Tagesarbeitszeit 4,36 Stunden
  • Bei 28 Wochenstunden entspricht die durchschnittliche Tagesarbeitszeit 5,36 Stunden
  • Bei 33 Wochenstunden entspricht die durchschnittliche Tagesarbeitszeit 6,36 Stunden

Gesuch um Teilzeitarbeit

Ausmaß der Teilzeitarbeit:

  • wöchentliche Arbeitszeit von 19 Stunden,
  • wöchentliche Arbeitszeit von 23 Stunden,
  • wöchentliche Arbeitszeit von 28 Stunden,
  • wöchentliche Arbeitszeit von 33 Stunden,
  • eine besondere wöchentliche Arbeitszeit zur Besetzung von vorbestimmten Teilzeitstellen aufgrund besonderer organisatorischer Erfordernisse des jeweiligen Dienstes.

Unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse und der Bedürfnisse des Personals kann die Teilzeitarbeit horizontal, veritkal oder gemischt verteilt werden. Der entsprechende individuelle Dienststundenplan wird schriftlich vereinbart und kann auf Grund der veränderten Diensterfordernisse abgeändert werden.

Wenn der Stellenbedarf andere Werte ergbit als die angeführten Teilzeitformen, wird diese individuell dem ermitteltem Stellenwert angepasst.

Mindestens 30% eines Vollauftrages:

  • von 20/20 durchschnittliche Wochenstunden
  • von 22/22 durchschnittliche Wochenstunden
  • von 26/26 durchschnittliche Wochenstunden
  • von 38/38 Wochenstunden (Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen)

Die Gesuche müssen innerhalb Februar für das kommende Schuljahr bei den zuständigen Abteilungen eingereicht werden.
Dies gilt für Teilzeit sowie Widerruf der Teilzeit.
Besoldung: erfolgt im Verhältnis der geleisteten Wochenstundenanzahl.

Mindestens 30% eines Vollauftrages:

  • von 24/24 durchschnittliche Wochenstunden

Die Gesuche müssen innerhalb Februar für das kommende Schuljahr bei den zuständigen Abteilungen eingereicht werden.
Dies gilt für Teilzeit sowie Widerruf der Teilzeit.
Besoldung: erfolgt im Verhältnis der geleisteten Wochenstundenanzahl.

Für das Kindergartenpersonal ist die Teilzeitarbeit in folgenden Formen möglich:

  1. mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 50% der Arbeitszeit der Vollzeitbediensteten, in vertikaler und in horizontaler Form;
  2. in zwei halbjährlichen vertikalen alternierenden Zeitabschnitten mit einer Arbeitsleistung in Vollzeit in der ersten oder in der zweiten Hälfte des Kindergartenjahres;
  3. in zwei jährlichen alternierenden vertikalen Zeitabschnitten mit einer Arbeitsleistung in Vollzeit im ersten Kindergartenjahr (mindestens 6 Jahre Dienst)
  4. mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 75% der Arbeitszeit der Vollzeitbediensteten in horizontaler Form;
  5. alle zwei Wochen eine Woche Vollzeit
  6. jede weitere Form von Flexibilität der Teilzeitarbeit.

Ein voller Auftrag für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Integration umfasst 38 Wochenstunden zu sechzig Minuten, wobei rund 33 Wochenstunden der direkten Arbeit mit dem Kind/Schüler vorbehalten sind und die restlichen Stunden der Planung, Vorbereitung und Fortbildung dienen.

Aufträge unter 38 Wochenstunden sind Teilzeitaufträge für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Integration und die Aufteilung der Wochenstunden für die direkte Arbeit mit dem Kind/Schüler und für die Planung, Vorbereitung und Fortbildung erfolgt im Verhältnis.

In diesem Rahmen legt die Leitung der Bildungs- und Erziehungseinrichtung aufgrund der Bedürfnisse des Kindes/Schülers mit Beeinträchtigung den Stundenplan des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin für Integration fest. Nach Möglichkeit werden die Bedürfnisse des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin berücksichtigt.

Wie entsteht eine Vollzeit - oder eine Teilzeitstelle im Bereich der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Integration?

  • Das Stundenausmaß einer Stelle entspricht den Stunden, welche einem Kind/Schüler mit Beeinträchtigung, ausgehend von der analytischen Beschreibung des Kindes/Schülers, zugewiesen werden.

Wie werden einem Kind oder Schüler mit Beeinträchtigung Stunden mit einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin für Integration zugewiesen?

  • Diese Zuweisung erfolgt jährlich von einer hierfür eigens vorgesehenen Kommission an den zuständigen Dienststellen des deutschen, italienischen und ladinischen Schulamtes; und zwar aufgrund der Anträge von seiten der Leitungen der einzelnen Bildungs- und Erziehungseinrichtungen vom Kindergarten bis zur Oberschulstufe des gesamtem Landes und unter Berücksichtigung des Bedarfes der einzelnen Kinder und Schüler mit Beeinträchtigung an diesen Einrichtungen. Grundlage bildet natürlich das von der Landesregierung genehmigte Kontingent.

Ansprechpersonen

Personal der italienischen Schulen

Silvia Calliari
Tel. +39 0471 412164
E-Mail: silvia.calliari@provincia.bz.it

    Landeslehrpersonal der deutschen Schulen

    Jlenia Bernardello
    Tel. +39 0471 412165
    E-Mail: jlenia.bernardello@provinz.bz.it

    Barbara Defranceschi
    Tel. +39 0471 412163
    E-Mail: barbara.defranceschi@provinz.bz.it

    Patrick Prasch
    Tel. +39 0471 412168
    E-Mail: patrick.prasch@provinz.bz.it

      Kindergarten- und Integrationspersonal

      Sarah Franziska Grunser
      Tel. +39 0471 412141
      E-Mail: sarah-franziska.grunser@provinz.bz.it
      Evi Mumelter
      Tel. +39 0471 412141
      E-Mail: evi.mumelter@provinz.bz.it

        Landeslehrpersonal der italienischen Schulen

        Marco Battistella
        Tel. +39 0471 412167
        E-Mail: marco.battistella@provinz.bz.it

          Verwaltungspersonal der Schulen

          David Gruber
          Tel. +39 0471 412169
          E-Mail: david.gruber@provinz.bz.it

          Suleika Lamprecht
          Tel. +39 0471 412170
          E-Mail: suleika.lamprecht@provinz.bz.it

          Susanne Rudolf 
          Tel. +39 0471 412156
          E-Mail: susanne.rudolf@provinz.bz.it

            Verwaltung

            Ingrid Gufler
            Tel. +39 0471 412201
            E-Mail: Ingrid.Gufler@provinz.bz.it