Hauptinhalt

.

 

DRAU PRO DRAVA

. Left02

 

Auf einer Fläche von 7.400 km² schlängeln sich in der Gebirgsregion Südtirol zahlreiche Flüsse und Bäche. Sie prägen das Leben von Mensch, Tier und Pflanzen und geben der Landschaft ihren unverwechselbaren Charakter. Genauso lebensnotwendig ist die Ressource Wasser für den Wirtschafts-standort, für Industrie, Wasserwirtschaft und das landwirtschaftliche Arbeiten.

Doch mit dem Wasser sind große Herausforderungen verbunden: Über-schwemmungen, Murgänge, Felsstürze und Lawinen müssen eingedämmt und abgeschwächt werden. Auch die beträchtliche Ausdehnung der Siedlungsflächen und Infrastrukturen und ihre Sicherheit sind in diesem Kontext neu zu analysieren.

Aus diesem Grund wurde im östlichsten Teil Südtirols das Projekt PRO DRAU ins Leben gerufen. Das Projekt wird über das operationelle Programm „Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ des Europäischen Fond für regionale Entwicklung EFRE 2007-2013 finanziert. Zwischen 2009 und 2011 werden daher in den Gemeinden Innichen, Sexten und anteilsmäßig auch Toblach Analysen mit konkreten Anforderungen von Bevölkerung, Umwelt, Interessensgemeinschaften und der Tourismus- und Landwirtschaft vereint und in einem Einzugsgebietsplan zusammengefasst.


Download:


Wasser
Man kann Dich nicht beschreiben.
Man schmeckt Dich ohne dich zu kennen.
Es ist nicht so, dass man Dich zum Leben braucht:
Du bist Leben!

(Antoine de Saint-Exupéry)