Hauptinhalt

Feuerungstechniker/in

Arbeitsgebiet

  • Planung, Berechnung, Bau, Errichtung, Prüfung, Inbetriebnahme, Wartung und Instandsetzung von: elektrischen Anlagen berufsbezogen;
  • Brenner für alle Brennstoffe, Feuerungssysteme im Allgemeinen;
  • Ruf-, Signal-, Alarm-, Steuerungs- und Überwachungsanlagen, berufsbezogen;
  • Erstellung von Brennstoffleitungsanschlüssen aus allen Werkstoffen (ab Übergabepunkt).

Fertigkeiten

  • Anfertigen und Lesen von Schaltungsunterlagen;
  • Verlegung von Rohren;
  • Aufstellen und Anschließen der Anlagenteile für Beheizung, Warmwasserbereitung, Feuerung und Brennstoffversorgung;
  • Inbetriebnehmen und Regulieren von Heizungs-, Warmwasserbereitungs-, Feuerungs- und Brennstoffversorgungslagern;
  • Durchführen von wärme-, strömungs- und feuerungstechnischen Messungen;
  • Einbauen und Regulieren von Öl und Gasbrennern (Feuerungssysteme im Allgemeinen);
  • Entwerfen, Berechnen und Zusammenbauen der unter „Arbeitsgebiet" genannten Anlagen und Einrichtungen;
  • Messen von elektrischen und nichtelektrischen, insbesondere mechanischen, lichttechnischen und thermischen Werten;
  • Be- und Verarbeiten von Metallen und Kunststoffen (berufsbezogen);
  • Bearbeiten, Verlegen und Anschließen von Kabeln und Leitungen sowie Bauen und Montieren der zugehörigen Betriebsmittel (berufsbezogen);
  • Montieren und Anschließen von elektrischen, elektronischen und elektromechanischen Geräten;
  • Prüfen, Inbetriebnehmen, Warten und Instandsetzen der unter „Arbeitsgebiet" genannten Anlagen und Einrichtungen;
  • Ermitteln und Beseitigen von elektrischen und mechanischen Störungen und Funkstörungen.

Kenntnisse auf folgenden Gebieten

  • Bauarten von Feuerungssystemen (z. B. Öl- und Gasbrennersysteme, deren Aufbau und Wir-kungsgrade);
  • Metereologie;
  • Wärme- und Schallschutz;
  • Brennstoffarten und Verbrennungsvorgang, Flammen und Feuerräume, Brennstoffzusam-mensetzung, Brennstofflagerung, Brennstoffbeförderung;
  • Vorschriften des Brandschutzes und Vorschriften des Immissionsschutzes;
  • Elektrizitätslehre, Elektronik, Elektrotechnik und elektrische Messtechnik;
  • Kaminfunktion, Druck und Temperatur, Schadenursachen;
  • Erdungs- und Blitzschutztechnik;
  • Regelungs- und Steuerungstechnik, Elektronische Datenverarbeitung (EDV) sowie Antriebstechnik;
  • Wärmetechnik und Elektroheizung;
  • Strömungslehre (berufsbezogen);
  • Wärmelehre;
  • Fernmeldetechnik;
  • Schaltungsunterlagen;
  • Berechnung von elektrischen und nichtelektrischen, insbesondere von mechanischen und thermischen Werten;
  • Funktion der unter „Arbeitsgebiet" genannten Anlagen, Einrichtungen und Betriebsmittel;
  • einschlägige Rechtsvorschriften über das Fernmeldewesen und die Energiewirtschaft, der CEI-Bestimmungen, der IEC- und der DIN-Normen sowie der allgemeinen Erdungsbestimmungen;
  • Fachrechnen;
  • Rechtsvorschriften über Umweltschutz, Unfallverhütung sowie über Arbeitsschutz und Sicherheit.
     

 


(Letzte Aktualisierung: 15.06.2007)