Hauptinhalt

Elektromechaniker/in

Arbeitsgebiet

  • Entwurf, Herstellung, Umbau, Montage, Anschluss an die Versorgungs- sowie Entsorgungseinrichtungen, Inbetriebnahme, Entstörung, Wartung und Instandsetzung von:
  • elektromechanischen Anlagen, Maschinen und Geräten,
  • elektrischen Maschinen, Motoren, Transformatoren und elektromagnetischen Vorrichtungen,
  • elektrischen, elektromechanischen und elektronischen Fernsteuerungen, Steuer- und Regelgeräten, Messgeräten der Stromerzeugung, der Schweiß- und Antriebstechnik.
     

Fertigkeiten

  • Entwerfen der unter "Arbeitsgebiet" genannten Maschinen und Geräte,
  • Anfertigen und Lesen von Skizzen, Zeichnungen, Schaltplänen und Montageplänen,
  • Messen von elektrischen, nichtelektrischen, mechanischen und thermischen Werten,
  • Be- und Verarbeiten von Metallen und Kunststoffen,
  • Anfertigen von Wicklungen aus Drähten, Stäben, Bändern und Blechen,
  • Einbauen und Schalten von Wicklungen,
  • Herstellen von Wickelwerkzeugen und -schablonen,
  • Isolieren, Imprägnieren und Trocknen von Wicklungen,
  • Auswuchten von rotierenden Teilen,
  • Zusammenbauen, Prüfen, Inbetriebnehmen, Warten, Instandsetzen und Entstören der unter "Arbeitsgebiet" genannten Anlagen, Maschinen und Geräte,
  • Instandhaltung der Werkzeuge sowie der Mess- und Prüfgeräte,
  • Verdrahten von Geräten, Schalt- und Steuereinrichtungen,
  • Prüfen, Justieren, Inbetriebnehmen und Instandsetzen elektromechanischer Anlagen sowie elektrischer Geräte und Baugruppen,
  • Ermitteln und Beseitigen von Störungen elektrischer und mechanischer Art,
  • Warten der Maschinen und Geräte sowie Instandhaltung der Werkzeuge.
     

Kenntnisse auf folgenden Gebieten

  • Physikalische und chemische Grundlagen der Elektromechanik,
  • Elektrizitätslehre, Elektronik, Mechanik, Elektrotechnik sowie Mess- und Prüftechnik,
  • Wärmelehre, Hydraulik und Pneumatik,
  • Antriebs-, Steuer- und Regeltechnik sowie Mess- und Prüftechnik,
  • Konstruktion und Berechnung der unter "Arbeitsgebiet" genannten Anlagen, Maschinen und Geräte sowie deren Stromversorgungseinrichtung,
  • Werk- und Hilfsstoffe,
  • Einschlägige technische Vorschriften des Energiewirtschaftsgesetzes und des Maschinenschutzgesetzes, einschlägige CEI-, IEC- und CEE-Bestimmungen, jeweils geltende DIN-Norm,
  • Vorschriften des Explosionsschutzes sowie der Blitzschutzbestimmungen und Erdungsanlagen, ausgenommen deren Errichtung,
  • Fachrechnen, Berechnung von elektrischen und nichtelektrischen Werten,
  • Rechtsvorschriften über Umweltschutz, Unfallverhütung sowie über Arbeitsschutz und -sicherheit.