Hauptinhalt

Verzierungsbildhauer/in

Arbeitsgebiet

  • Anfertigung von ornamentalen Flach- und Hochreliefs, Schriften, Möbelauflagen, Wappen, Schildern und Rahmen,
  • Ausarbeiten von kirchlichen Verzierungen in jeder Stilepoche sowie profaner Dekorationen,
  • Restaurierung von Ornamenten verschiedener Art,
  • Anfertigung von ornamentalen Teilen für Stil- und Volkskunstmöbel sowie Einrichtungen (Balken, Füllungen, Konsolen, Verkleidungen usw.).

Fertigkeiten

  • Beizen, Tönen, Wachsen,
  • Skizzieren, Zeichnen, Entwerfen,
  • Vergrößern und Verkleinern der Vorlagen,
  • Auswählen, Zurichten sowie Bestimmen der Hölzer,
  • Sägen, Hobeln, Leimen,
  • Einteilen und Aufzeichnen,
  • Modellieren in Tonerde, Anhacken, Grobschnitzen und Sauberschnitzen,
  • Pflegen und Instandhalten der Werkzeuge, Maschinen und Geräte.

Kenntnisse auf folgenden Gebieten

  • Sachgemäßes Lagern von Hölzern, 
  • Holzschutzmittel und ihre Anwendung,
  • Kunstgeschichte und Stilkunde,
  • Maßstab- und Detailzeichnung,
  • Fachrechnen,
  • Rechtsvorschriften über Umweltschutz, Unfallverhütung sowie über Arbeitsschutz und -sicherheit.
     

 


(Letzte Aktualisierung: 23.05.2007)