Hauptinhalt

Wagner/in und Holzgerätebauer/in

Arbeitsgebiet

  • Herstellung und Reparatur von Fahrzeugen in Holz- und Gemischtbauweise sowie unter Verwendung von Kunststoffen: Eisen- und gummibereifte Ernte-, Kasten-, Jauchewagen, Karren, Viehtransport-, Milchtransport-, Langholztransportwagen, Geräte- und Baustellenfahrzeuge, Schaustellerwagen, Kutschwagen aller Art, Schlitten und Traberfahrzeuge, Schneepflüge, Post- und Bahnsteigkarren, Hand- und Drückkarren, Handwagen und sonstige Fahrzeuge für industrielle und handwerkliche Zwecke,
  • Herstellung und Reparatur von Kästen, Holzverschlägen, Skiern, Rodel- und Rennschlitten und sonstigen Sportgeräten sowie von Holzgeräten für die gewerbliche Wirtschaft,
  • Drechseln von verschiedenen Holzgegenständen,
  • Erzeugung von Rustikalmöbeln (Gartenmöbel),
  • Anfertigung von Balkongeländern,
  • Herstellung und Montage von Gartenzäunen,
  • Herstellung jeglicher Art von Holzrädern,
  • Herstellung von Riemenscheiben aus Holz,
  • Herstellung von Hobelbänken.

Fertigkeiten

  • Entwerfen und Zeichnen,
  • Messen und Anreißen,
  • Auswählen und Zuschneiden der Werkstoffe,
  • Sägen, Hobeln, Raspeln, Feilen, Bohren, Stemmen, Fräsen, Schlitzen,
  • Falzen und Nuten,
  • Absetzen und Zinken,
  • Fügen, Leimen, Einpassen,
  • Putzen und Schleifen,
  • Anbringen von Beschlägen,
  • Schweißen und Schmieden (im Bereich der Wagner-Tätigkeit),
  • Nieten,
  • Zusammenbauen,
  • Beizen, Streichen und Spritzen,
  • Auswählen, Prüfen und Anwenden von Holzschutz- und Imprägnierungsmitteln.

Kenntnisse auf folgenden Gebieten

  • Arten, Eigenschaften, Lagerung, Verwendung und Verarbeitung der Werk- und Hilfsstoffe,
  • Fachrechnen,
  • Rechtsvorschriften über Umweltschutz, Unfallverhütung sowie über Arbeitsschutz und -sicherheit.
     

 


(Letzte Aktualisierung: 23.05.2007)